Ahmad Hassan Abdullah

Ahmad Hassan Abdullah (arabisch ‏أحمد حسن عبد الله‎, DMG Aḥmad Ḥasan ʿAbdu 'llāh, Geburtsname Albert Chepkurui; * 29. Juli 1981 in Kaptarakwa, Distrikt Keiyo, Provinz Rift Valley) ist ein katarischer Langstreckenläufer kenianischer Herkunft.

2001 wurde er bei der Crosslauf-Weltmeisterschaft Sechster auf der Kurzstrecke, 2002 belegte er denselben Platz auf der Langstrecke.

Am 12. August wurde sein Wechsel von Kenia zu Katar vollzogen, anlässlich dessen er einen arabischen Namen annahm. Kurz danach wurde er bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften 2003 in Paris/Saint-Denis Vierter im 10.000-Meter-Lauf.

2004 belegte er bei der Crosslauf-WM den vierten Platz auf der Kurzstrecke und gewann bei der Halbmarathon-Weltmeisterschaft in Neu-Delhi Bronze. Ebenfalls Bronze gewann er auf der Langstrecke bei der Crosslauf-WM 2005; auf der Kurzstrecke kam er auf den achten Platz.

2007 wurde er asiatischer Meister über 10.000 m und Vizemeister über 5000 m. 2008 kam er sowohl bei der Crosslauf-WM wie auch beim 10.000-Meter-Lauf der Olympischen Spiele in Peking auf den achten Platz.

Persönliche Bestzeiten

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ahmad Hassan Abdullah — (né Albert Chepkurui, le 29 juillet 1981 au Kenya) est un athlète kényan, naturalisé qatarien en août 2003, spécialiste du fond. Ses meilleurs temps sont : 3 000 m : 7 min 43 s 01 Caorle 10/07/1999 5 000 m : 12 min 56 s… …   Wikipédia en Français

  • Ahmad Hassan Abdullah — (Arabic: عبد الله أحمد حسن, born Albert Chepkurui on May 4, 1981 in Kaptarakwa, Kenya) is a long distance and cross country runner now representing Qatar after his switch from Kenya in 2003. Other runners who have made the same switch include… …   Wikipedia

  • Abdullah — (eine Variante des arabischen Namens Abdallah ‚Diener Gottes‘) ist der Name von: Abdullah II. bin al Hussein (* 1962), König von Jordanien (seit 1999) Abdullah ibn Abd al Aziz (* 1924), saudi arabischer König Abdullah Bin Muhammad Al al Scheich,… …   Deutsch Wikipedia

  • Abdullah as-Sallal — President of North Yemen In office 27 September 1962 – 5 November 1967 Prime Minister Himself Abdul Latif Dayfallah …   Wikipedia

  • Hassan — (auch: Hasan, arabisch ‏حسن‎, DMG Ḥasan ‚gut, der Gute‘): [ħasan] ist ein gebräuchlicher arabischer Name, bekannt durch Hasan ibn Ali, den Enkel des Propheten Mohammed. Hassan wird auch als Nachname verwendet, nicht nur im Arabischen,… …   Deutsch Wikipedia

  • Ahmad Abou El-Maati — (born October 1, 1964) is a Canadian citizen who was arrested and detained for two and a half years in Syrian and Egyptian prisons. He had found a Visitor s Map to Ottawa and was traveling to Syria to get married (… …   Wikipedia

  • Abdullah Ahmad Badawi — This is a Malay name; the name Ahmad Badawi is a patronymic, not a family name, and the person should be referred to by the given name, Abdullah. Yang Amat Berbahagia Tun Abdullah Ahmad Badawi …   Wikipedia

  • Ahmad al-Tijani — Mawlana Ahmed ibn Mohammed Tijani al Hassani al Maghribi (1737 1815), in Arabic سيدي أحمد التجاني (Sidi Ahmed Tijani) is the founder of the Ahmediya Mohammediya Ibrahimiya Hanifiya Tijaniya Sūfī order at the daylight order of his grandfather the… …   Wikipedia

  • Ahmad Sirhindi — Imām Rabbānī Shaykh Ahmad al Farūqī al Sirhindī Full name Imām Rabbānī Shaykh Ahmad al Farūqī al Sirhindī Born 30 Nov 1561 Died 1624 (Lived 63 years) Era Mughal era Region Islamic philosopher/scholar …   Wikipedia

  • Abdullah Gulam Rasoul — Abdul Qayyum Born 1973 (age 37–38) Released 2007 Pul e Charkhi prison Citizenship Afghanistan Detained at Guantanamo Alternate name   …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”