Ahmed Adly
Adly ahmed2 20081120 olympiade dresden.jpg
Ahmed Adly bei der
Schacholympiade 2008 in Dresden
Land AgyptenÄgypten Ägypten
Geboren 19. Februar 1987
Kairo
Titel Internationaler Meister (2001)
Großmeister (2004)
Aktuelle Elo-Zahl 2601 (November 2011)
Beste Elo-Zahl 2635 (November 2010)
Karteikarte bei der FIDE (englisch)

Ahmed Adly (arabisch ‏أحمد عدلي‎‎; * 19. Februar 1987 in Kairo) ist ein ägyptischer Großmeister im Schach.

Ahmed Adly gewann 2007 in der armenischen Hauptstadt Jerewan die Weltmeisterschaft der unter 20-Jährigen (U20). Mit 10 Punkten aus 13 Partien siegte er, als 21. der Setzliste unter 80 Teilnehmern, mit einem halben Punkt Vorsprung vor dem Russen Iwan Popow. Keine seiner Partien in diesem Turnier endete remis.[1] Adly ist der erste Afrikaner überhaupt, der diesen Titel gewinnen konnte.

Bereits im Jahre 2001 gewann er als 14-Jähriger die afrikanischen U20-Meisterschaften, erhielt dadurch den Titel Internationaler Meister und erfüllte seine erste Großmeister-Norm. 2003 und 2004 erzielte er die beiden für den Titel fehlenden Normen, womit er der erste Großmeister Ägyptens und zugleich der bisher jüngste Afrikas wurde. Im Jahr 2004 belegte er zudem den dritten Platz bei den U18-Weltmeisterschaften in Iraklio. Neben seinem Gewinn der Afrika-Meisterschaft 2005 in Lusaka teilte er 2006 beim prestigeträchtigen Open in Reykjavík den ersten Platz mit Spielern wie Shakhriyar Mamedyarov und Gabriel Sarkissjan und bezwang dabei unter anderem den norwegischen Jungstar Magnus Carlsen. Im Mai 2007 gewann er das Batelco International Open in Bahrain. Bei der afrikanischen Kontinentalmeisterschaft im September 2007 in Windhoek belegte er den fünften Platz und qualifizierte sich damit für den nächsten Weltcup. 2008 teilte er mit Dorian Rogozenko und Edvīns Ķeņģis den ersten Platz bei der offenen Hamburger Meisterschaft. 2009 wurde er in Kairo ägyptischer Einzelmeister.

Ahmed Adly wurde ab seinem neunten Lebensjahr vom technischen Direktor des ägyptischen Schachverbandes, Hassan Khaled, trainiert. 2001 trainierte ihn Igor Rausis und 2005 Edvīns Ķeņģis.

Für das ägyptische Nationalteam spielte Adly bei den Schacholympiaden 2006 in Turin (Ergebnis: +4, −3, =3) und Dresden 2008 (Ergebnis: +3, −5, =3) jeweils am ersten Brett. Mit dem Verein Sharkia Dokhan wurde er in der Saison 2006/2007 ägyptischer Mannschaftsmeister. 2008 wurde er vom Hamburger SK für die Schachbundesliga verpflichtet.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Chess-Results.com

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ahmed Adly — (en arabe : أحمد عدلي, né le 19 février 1987) est un grand maître égyptien du jeu d échecs. Adly remporte le championnat d Afrique en 2005[1]. En 2007, il remporte le Championnat du monde d échecs junior. Il est le premier représentant… …   Wikipédia en Français

  • Riz Ahmed — Rizwan Ahmed, also known as Riz Ahmed or Riz MC, is an MC and actor, born in 1984. EducationRidhwaan was educated at Merchant Taylors School, a boys independent school in Northwood, Middlesex. He graduated from Oxford University with a degree in… …   Wikipedia

  • FIDE-Weltpokal 2007 — Der Schach Weltpokal 2007 (offiziell: FIDE World Cup 2007) fand vom 24. November bis 16. Dezember in Chanty Mansijsk, Russland, statt und diente als Qualifikationsturnier für die Schachweltmeisterschaft 2009. An dem Turnier, das im Pokal System… …   Deutsch Wikipedia

  • Schach-Weltpokal 2009 — Der Schach Weltpokal 2009 (offiziell: FIDE World Cup 2009) fand vom 20. November bis 15. Dezember in Chanty Mansijsk, Russland, statt. Der Gewinner, Boris Gelfand erspielte sich das Recht, am Kandidatenturnier zur Schachweltmeisterschaft 2012… …   Deutsch Wikipedia

  • Chess World Cup 2007 — The Chess World Cup 2007 served as a qualification tournament for the World Chess Championship 2009. It was held as a 128 player single elimination tournament, between 24 November and 16 December 2007, in Khanty Mansiysk, Russia.[1] In an event… …   Wikipedia

  • Chess World Cup 2005 — The Chess World Cup 2005 served as a qualification tournament for the FIDE World Chess Championship 2007. It was held as a 128 player tournament, between 27 November and 17 December 2005, in Khanty Mansiysk, Russia. Top ten players qualified for… …   Wikipedia

  • Liste der Biografien/Ad — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Schach-Weltpokal 2007 — Der Schach Weltpokal 2007 (offiziell: FIDE World Cup 2007) fand vom 24. November bis 16. Dezember in Chanty Mansijsk, Russland, statt und diente als Qualifikationsturnier für die Schachweltmeisterschaft 2010. An dem Turnier, das im Pokal System… …   Deutsch Wikipedia

  • Championnat du monde d'échecs junior — Le championnat du monde d échecs junior est une compétition annuelle réservée aux jeunes joueurs qui ont moins de 20 ans au 1er janvier de l année en cours. Elle est organisée par la Fédération internationale des échecs (FIDE). Pour le… …   Wikipédia en Français

  • Coupe du monde FIDE 2007 — La Coupe du monde FIDE 2007 est une compétition d échecs organisée par la Fédération internationale des échecs qui a servi d épreuve qualificative pour le championnat du monde d échecs 2010. Elle a été organisée comme un tournoi à élimination… …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”