Ahmed Arif

Ahmed Arif (* 21. April 1927 in Diyarbakır; † 2. Juni 1991 in Ankara) war ein kurdischstämmiger Dichter der Türkei. Sein echter Name war Ahmed Önal, nach seinem Vater Arif Hikmet, einem Offizier, benannte er sich in Ahmed Arif um. Seine Mutter, die früh verstarb, hieß Sare Hanim. Er wuchs in einer multikulturellen Umgebung auf und beherrschte neben dem Türkischen auch Dimilki (Zazaki), Kurmanci und Arabisch. Ahmed Arif lernte nicht nur die Sprachen seiner Umwelt, sondern auch die Lebensweisen und Probleme der Menschen seiner Umgebung kennen und diese Menschen lieben, was in seiner Dichtung zum Ausdruck kommt, in der er sich auf die Seite der Unterdrückten stellte.

Seine Jugend verbrachte Ahmed Arif in Diyarbakir und Siverek. Die Mittelschule besuchte er in Urfa und Afyon. Später ging er nach Ankara, um dort an der Universität Philosophie zu studieren. Zwischen 1944 und 1955 veröffentlichte er viele Gedichte in verschiedenen Zeitschriften. Wegen politischer Gründe war er von 1950 bis 1952 im Gefängnis.

Ahmed Arif wurde zu einem der meistgelesenen Lyriker der Türkei. Seine Lyrik fand aufgrund seiner Darstellung der anatolischen Folklore und seiner Originalität große Verbreitung. Bis heute erschienen 49 Neuauflagen seines Buches und es gab unzählige Raubdrucke. Zudem verwenden viele linke Musikgruppen und Sänger in ihren Texten Ausschnitte aus seinen Gedichten.

Während seines Lebens veröffentlichte Arif nur eine Gedichtsammlung 1968 mit dem Titel Hasretinden Prangalar Eskittim. Sein Sohn veröffentlichte 2003 eine weitere Sammlung mit dem Titel Yurdum Benim Şahdamarım.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ahmed Arif — (1927 Diyarbakır 1991) was a Turkish poet of Kurdish origin. Ahmed Arif has studied philosophy at Ankara University. He has been arrested on political grounds in 1950 and spent time in prison till 1952. Published in various literary journals, his …   Wikipedia

  • Arif — (arabisch ‏عارف‎) ist ein männlicher Vorname arabischer Herkunft[1] mit der Bedeutung „Der Wissende“, „Der Erfahrene“.[2] Der Name kommt im arabischen und persischen Sprachraum, in der Türkei, in Aserbaidschan und auf dem Balkan vor[3] und… …   Deutsch Wikipedia

  • Ahmed Hassan al-Bakr — Ahmad Hasan al Bakr al empezar su régimen …   Wikipedia Español

  • Ahmed Hussain A. Kazi — Kazi assuming the charge of the PIDC Chairman of the Pakistan Industrial Development Corporation …   Wikipedia

  • Ahmed Hasan Al-Bakr — Marschall Ahmad Hasan al Bakr (arabisch ‏أحمد حسن البكر‎, DMG Aḥmad Ḥasan al Bakr) (* 1. Juli 1914 in Tikrit[1]; † 4. Oktober 1982 in Bagdad[2]) war ein irakischer Politiker und Soldat, der an mehreren Staatsstreichen beteiligt war. Von Februar… …   Deutsch Wikipedia

  • Ahmed Hassan Al-Bakr — Marschall Ahmad Hasan al Bakr (arabisch ‏أحمد حسن البكر‎, DMG Aḥmad Ḥasan al Bakr) (* 1. Juli 1914 in Tikrit[1]; † 4. Oktober 1982 in Bagdad[2]) war ein irakischer Politiker und Soldat, der an mehreren Staatsstreichen beteiligt war. Von Februar… …   Deutsch Wikipedia

  • Ahmed Hassan al-Bakr — Marschall Ahmad Hasan al Bakr (arabisch ‏أحمد حسن البكر‎, DMG Aḥmad Ḥasan al Bakr) (* 1. Juli 1914 in Tikrit[1]; † 4. Oktober 1982 in Bagdad[2]) war ein irakischer Politiker und Soldat, der an mehreren Staatsstreichen beteiligt war. Von Februar… …   Deutsch Wikipedia

  • Ahmed Hassan al-Bakr — Infobox Officeholder name =Ahmed Hassan al Bakr imagesize =173px small caption = order =4th President of Iraq term start =July 17, 1968 term end =July 16, 1979 primeminister =Abd ar Razzaq an Naif Himself predecessor =Abdul Rahman Arif successor …   Wikipedia

  • Ahmed Chalabi — Chalabi redirects here. For the town in Armenia, see Chalabi, Armenia. For other people, see Çelebi (disambiguation). Ahmed Chalabi أحمد الجلبي President of the Governing Council of Iraq In office 1 September 2003 – 30 September 2004 …   Wikipedia

  • Ahmet Arif — Ahmed Arif (* 21. April 1927 in Diyarbakir; † 2. Juni 1991 in Ankara) war ein bekannter kurdischstämmiger Dichter der Türkei. Sein echter Name war Ahmed Önal, nach seinem Vater Arif Hikmet, einem Offizier, benannte er sich in Ahmed Arif um. Seine …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”