Ahmed Chalabi
Ahmad Tschalabi

Ahmad Abd al-Hadi al-Dschalabi (arabischأحمد عبد الهادي الجلبي‎, DMG Aḥmad ʿAbd al-Hādī al-Ǧalabī; auch Ahmad Tschalabi bzw. Ahmad Dschalabi, manchmal auch Ahmed Chalabi geschrieben; * 30. Oktober 1944) ist ein irakischer Mathematikprofessor, Politiker und Vorsitzender des irakischen Nationalkongresses (INC), einer irakischen Partei und früheren Dachorganisation für verschiedene irakische Oppositionsgruppen.

Leben

Während der Diktatur von Saddam Hussein lebte der Schiit Tschalabi mit britischem Pass im Londoner Exil und galt als Schützling des Pentagon.

Er gilt als umstrittene Figur, da er 1992 in Jordanien nach dem Zusammenbruch des von ihm gegründeten Bankhauses Petra Bank wegen Betruges und Unterschlagung in Abwesenheit zu 22 Jahren Haft verurteilt worden war. Bis 2005 lag gegen ihn ein jordanischer Haftbefehl vor, der jedoch nach Gesprächen zwischen dem irakischen Präsidenten Dschalal Talabani mit dem jordanischen König Abdullah II. aufgehoben wurde. Außerdem soll er US-Finanzhilfen missbraucht haben. Die US-amerikanische Regierung favorisierte Tschalabi als Ministerpräsidenten nach dem Sturz von Saddam Hussein, rückte dann aber von ihm ab, nicht zuletzt weil die CIA durch ein abgehörtes Telefonat eines iranischen Geheimdienstmitarbeiters herausfand, dass Tschalabi diesem verraten hatte, dass die CIA den iranischen Kommunikationscode geknackt habe. Angeblich soll die CIA Tschalabi, gegen den zeitweise ein Haftbefehl vorlag, später entlastet haben, weil Tschalabi aus Unterlagen des Saddam-Geheimdienstes Kenntnis über belastende Vorgänge und bekannte Persönlichkeiten im Zusammenhang mit dem "Öl für Lebensmittel"-Programm der UN besäße. Als 2004 die alten Banknoten mit dem Konterfei von Saddam Hussein durch neue Banknoten ersetzt wurden, soll Tschalabi zusammen mit Vertrauten seines INC alte Banknoten im Wert von 27 Millionen US$ aus den Verbrennungsöfen "gerettet" haben. Tatsächlich wurden bei einer Hausdurchsuchung einige angebrannte Scheine gefunden, das Verfahren gegen ihn jedoch ohne Begründung eingestellt. Tschalabi erhielt den Spitznamen "Ali Baba von Bagdad".

An den Parlamentswahlen im Irak am 30. Januar 2005 nahm Tschalabi als einer von 228 Kandidaten auf der Liste der Vereinigten Irakischen Allianz teil. Dieses Wahlbündnis ging als Sieger der Wahlen hervor. In der Folge bemühte sich Tschalabi darum, Kandidat der Allianz für das Amt des Ministerpräsidenten zu werden, zog seine Ambitionen letztlich aber zugunsten von Ibrahim al-Dschafari zurück.

Im Kabinett der neuen irakischen Regierung von Ministerpräsident Ibrahim al-Dschafari, welches im April 2005 vom Parlament bestätigt wurde, ist Ahmed Tschalabi einer von vier stellvertretenden Ministerpräsidenten. Außerdem fungierte er eine kurze Zeit lang als Ölminister, bis Ibrahim Bahr al-Ulum den Posten bekam.

Er ist der Onkel von Finanzminister Ali Abd al-Amir Allawi.

Weblinks

  • David Pratt: Unveiled: the thugs Bush wants in place of Saddam If Saddam Hussein is America's frying-pan, these men are the fire into which President Bush may be jumping. Some of the highly assorted and far from loveable would-be beneficiaries of Iraqi "regime change" (Sunday Herald, 22. September 2002)

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ahmed Chalabi — Chalabi redirects here. For the town in Armenia, see Chalabi, Armenia. For other people, see Çelebi (disambiguation). Ahmed Chalabi أحمد الجلبي President of the Governing Council of Iraq In office 1 September 2003 – 30 September 2004 …   Wikipedia

  • Ahmed Chalabi — (احمد الجلبي), né le 30 octobre 1944, est un homme politique irakien, professeur de mathématiques ayant travaillé à l Université de Chicago et au Massachusetts Institute of Technology, cet opposant au régime de Saddam Hussein fut placé… …   Wikipédia en Français

  • Ahmed — Cet article possède un paronyme, voir : Amed. Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Ahmed ou Ahmad est un prénom musulman qui peut désigner  …   Wikipédia en Français

  • Ahmad Chalabi — Ahmed Chalabi Ahmed Chalabi Ahmed Chalabi (احمد الجلبي), né le 30 octobre 1944, est un homme politique irakien, professeur de mathématiques ayant travaillé à l Université de Chicago et au Massachusetts Institute of Technology, cet …   Wikipédia en Français

  • Salem Chalabi — (aka Sam Chalabi ) (1963, Baghdad) is an Iraq born, American educated, lawyer. He was appointed as the first General Director of the Iraqi Special Tribunal set up in 2003 to try Saddam Hussein and other members of his regime for crimes against… …   Wikipedia

  • Tamara Chalabi — earned a master from the [http://www.cambridge.ac.uk University of Cambridge] , and a doctorate from the [http://www.harvard.edu University of Harvard] . Originally from Iraq, she decided in 1998 to play a role in her country s future.Tamara… …   Wikipedia

  • Iraqi National Congress — المؤتمر الوطني العراقي Leader Ahmad Chalabi Founded 1992 Headquarters Iraq Ideology Secularism, Libe …   Wikipedia

  • Ayad Allawi — A yad Allawi Prime Minister of Iraq In office 28 May 2004 – 7 April 2005 President Paul Bremer Ghazi Mashal Ajil al Yawer (Acting) …   Wikipedia

  • List of political families — This is a partial listing of prominent political families.Royal families are not included, unless certain later descendants have played political roles in a republican structure (e.g. Cakobau Family of Fiji). See also Family… …   Wikipedia

  • Oil-for-Food Programme — The Oil for Food Programme (OFF), established by the United Nations in 1995 (under UN Security Council Resolution 986)[1] was established with the stated intent to allow Iraq to sell oil on the world market in exchange for food, medicine, and… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”