Ahmed Yesevi
Ahmet Yesevi Mausoleum in Kasachstan

Hodscha Ahmed Yesevi (auch: Hodscha Ahmad Yasawi; * 1103 in Sayram; † 1166 in Yasi im heutigen Kasachstan) war ein bedeutender Vertreter des Sufismus (islamische Mystik) und Poet. Auf ihn geht die Yesevi-Tariqa zurück.

Leben

Über sein Leben ist wenig bekannt, man sagt, dass sein Vater Sheikh Ibrahim starb, als er noch ein kleiner Junge war und seine Familie in die Stadt Yasi (heutige kasachische Stadt Türkistan) zog. Dort wurde er ein Schüler von Arslan Baba, einem bekannten Murschid (Sufi-Lehrer) der dortigen Region. Nach dessen Tod ging Ahmed Yesevi nach Buchara um seine Studien dort fortzusetzen und wurde ein Schüler von Yusuf Hamadhani († 1140).[1]

Später, nachdem Hamadhani verstorben war und Ahmed Yesevi noch eine Zeit lang in Buchara verbrachte, ging er zurück nach Yasi und trug dazu bei, dass dieser Ort zu einem Lehr-Zentrum in der kasachischen Steppe wurde. Im Alter von 63 Jahren zog er sich aus dem öffentlichen Leben zurück, woraufhin er sich eine unterirdische Einsiedlerzelle grub, in der er den Rest seines Lebens verbrachte.

Sein Mausoleum wurde im Auftrag des Mongolen-Herrschers Timur zwischen 1389 und 1405 errichtet.

Quellen

  1. Y. N. Öztürk: The Eye of the Heart (Redhouse Press Istanbul 1988), S.49

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ahmed Yesevi — or Ahmad Yasawi born 11th century, Sayrām died 1166, Yasī, Turkistan Turkish poet and Sufi mystic. When he was young his family moved to Yasī, where he began his teaching. The Book of Wisdom, a collection of mystical poetry, is traditionally… …   Universalium

  • Ahmed Yesevi Universität — Gründung 6. Juni 1991 Trägerschaft staatlich …   Deutsch Wikipedia

  • Yesevi — bezeichnet den Sufi Ahmed Yesevi die Sufi Gemeinschaft Yesevi Tariqa Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort bezeichneter Begriffe …   Deutsch Wikipedia

  • Yesevi-Tariqa — Die Yesevi Tariqa war eine der zahlreichen Tariqas (Sufi Orden oder –Bruderschaften) innerhalb des Islam. Gründer war Ahmed Yesevi († 1165) aus Khorasan. Von ihm aus soll sich die „spirituelle Kette“ (silsila) über Yusuf Hamadhani, Kharaqani und… …   Deutsch Wikipedia

  • Ahmed — (as used in expressions) Ahmed Yesevi Ben Bella Ahmed Köprülü Fazil Ahmed Pasha Rushdie Ahmed Salman Touré Ahmed Sékou Ahmed Bey Zogu * * * …   Universalium

  • Yesevi Ahmed — o Yasawi Ahmed (s. XI, Sayram–1166, Yasi, Turkestán). Poeta turco y místico sufí (ver sufismo). Siendo joven, su familia se trasladó a Yasi, donde comenzó a enseñar. Por tradición se le atribuye la obra Libro de la sabiduría, una colección de… …   Enciclopedia Universal

  • Ahmed — (as used in expressions) Ahmed ibn Hanbal Ahsa i, Ahmed al Ben Bella, Ahmed Köprülü, Fazil Ahmed Bajá Rushdie, (Ahmed) Salman Touré, (Ahmed) Sékou Yesevi Ahmed Yasawi Ahmed Ahmed Bey Zogú …   Enciclopedia Universal

  • Mausoleum of Khoja Ahmed Yasawi — Mausoleum of Khoja Ahmed Yasawi * UNESCO World Heritage Site Country …   Wikipedia

  • Khoja Ahmed Yasawi — Mausoleum von Khoja Ahmed Yasawi Nahaufnahme des Mausoleum Khoja Ahmed Yasawi Das Mausoleum von Khoja Ahmed Yasawi wurde im Auftrag des …   Deutsch Wikipedia

  • Hodja Ahmet Yesevi — Ahmed Yasavi Vue du Mausolée de Khoja Ahmed Yasavi à Turkestan Khoja Ahmed Yasavi (ou Khoja Ahmad Yasawi), né à Sayram (actuel Kazakhstan), mort en 1166, à Yasi, l’actuelle Turkestan au Kazakhstan, fut un poète et un soufi (mystique musulman), un …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”