Ahmet III.
Sultan Ahmed III. mit dem jungen Kronprinzen
Illustration aus dem Surname-i Vehbi, einem Buch rund um die Feierlichkeiten zur Beschneidung der drei Söhne des Sultans. (18. Jh.)

Ahmed III. (* 1673; † 1. Juli 1736 in Konstantinopel) war 1703 bis 1730 Sultan des Osmanischen Reiches.

Ahmed war ein Sohn Mehmeds IV. und bestieg den Thron 1703, nachdem sein Bruder Mustafa II. abgesetzt wurde. Im Angesicht der drohenden Haltung Russlands baute er die Beziehungen zu England aus.

Er gewährte Karl XII. von Schweden nach dessen Niederlage bei Poltawa im Osmanischen Reich Zuflucht (1709). Durch Russland zum Krieg gezwungen, kam er einem entscheidenden Sieg gegen den nördlichen Konkurrenten näher als irgendein anderer osmanischer Herrscher vorher oder nachher, da sein Großwesir Baltaji Mehmet Pascha die russischen Truppen nahe dem Pruth vollständig umstellen konnte (1711). Im Vertrag, den Russland unterzeichnen musste, erhielt das Osmanische Reich Asow, die Zerstörung der von Russland gebauten Festungen, und die Verpflichtung des Zaren, sich zukünftiger Einmischungen in die Angelegenheit der Polen oder der Kosaken zu enthalten. Die Unzufriedenheit über die Milde dieser Bedingungen war so stark in Konstantinopel, dass sie beinahe ein Wiederausbrechen des Kriegs ausgelöst hätte.

1715 wurde die Morea (Halbinsel Peloponnes) der Republik Venedig entrissen. Dies führte zu Feindseligkeiten mit Österreich, das sich mit der Republik Venedig verbündete, bei denen die Osmanen erfolglos waren. Die Belagerung der Insel Korfu wurde, im Sommer 1716, von Venedig abgewehrt und Belgrad fiel in die Hände von Österreich (1717). Durch die Vermittlung Englands und Hollands wurde der Frieden von Passarowitz (serbisch: Požarevac) (1718) geschlossen, durch den das Osmanische Reich die den Venezianern weggenommene Halbinsel Morea behielt, aber Ungarn verlor.

Im Jahr 1727 erlaubte er den Buchdruck im Osmanischen Reich, der bis dahin verboten war.

Ein Krieg mit Persien endete in einer Katastrophe, die zu einer Revolte der Janitscharen führte, die Ahmet im September 1730 absetzten. Er starb einige Jahre später in Gefangenschaft.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ahmet III — (né le 30 décembre 1673 mort le 1er juillet 1736) fut le 23e sultan de l empire ottoman. Biographie …   Wikipédia en Français

  • Fuente de Ahmet III — Representación de la fuente en el siglo XVIII …   Wikipedia Español

  • Ahmet Ier — (né le 18 avril 1590 22 novembre 1617) est le 14e sultan ottoman qui régna du 22 décembre 1603 au 22 novembre 1617. Biographie Cette section est vide, insuffisamment détaillée ou incomplète. Votre aide est la bienvenue ! Fils de Mehmed III,… …   Wikipédia en Français

  • Ahmet II — (né le 25 février 1643 6 février 1695) fut le 21e sultan ottoman qui régna du 22 juin 1691 au 6 février 1695. Biographie Fils du sultan Ibrahim …   Wikipédia en Français

  • Ahmet — ► Nombre de varios sultanes de Turquía. ► Ahmet I (590 1617) Sultán turco en 1603 17. Luchó contra los húngaros. ► Ahmet II (1642 95) Sultán turco. Durante su reinado (1691 95) los turcos fueron expulsados de Hungría. ► Ahmet III (1673 1736)… …   Enciclopedia Universal

  • Ahmet — Provenance. Vient de l arabe hammad Signifie: le plus loué Histoire. C est l un des prénoms du prophète Mahomet qui fut notamment appelé ainsi au cours de son ascension nocturne. Dans le Coran, c est en le nommant ainsi que le prophète Isa… …   Dictionnaire des prénoms français, arabes et bretons

  • Ahmet Fikri Tüzer — (* 1878 in Schumen/Osmanisches Reich, heute Bulgarien; † 16. August 1942, Ankara) war ein türkischer Staatsmann. Tüzer war zwischen den Jahren 1924 und 1927 Staatssekretär des Gesundheitsministeriums. Er war Abgeordneter der …   Deutsch Wikipedia

  • Ahmet Zogu — Saltar a navegación, búsqueda Palacio de Zog I en Durres. Ahmed Bey Zogu (Castillo de Burgajet, 8 de octubre de 1895 Suresnes, Francia, 9 de abril de 1961), político albanés, presidente primero de su pa …   Wikipedia Español

  • Ahmet Zogu — Zeitgenössisches Bildnis von Ahmet Zogu Ahmet Zogu Ahmet Zogu (in …   Deutsch Wikipedia

  • Ahmet I. — Ahmed I. Ahmed I. (* 1589 oder 18. April 1590; † 22. November 1617) war 1603 bis 1617 Sultan des Osmanischen Reiches. Leben Ahmed war ein Sohn von Mehmed III., dem er 1603 auf dem Thron folgte. Damit war er der erste osmanische Sultan, der… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”