Ahmet Kutsi Tecer

Ahmet Kutsi Tecer (* 4. September 1901 in Jerusalem; † 23. Juli 1967 in Istanbul) war ein türkischer Dichter und Politiker.

Tecer studierte in Istanbul Philosophie und wurde Lehrer für Philosophie. Dann wirkte er im Ministerium für Nationale Schulbildung und war 1942 bis 1946 Abgeordneter im türkischen Parlament. 1950 wurde er Verwaltungsrat für die UNESCO, ging dann aber wieder zurück in den Lehrerberuf, den er bis zu seiner Pensionierung 1966 ausübte.

Bereits in den zwanziger Jahren begann er mit dem Schreiben von Gedichten, die in verschiedenen Zeitschriften publiziert und 1932 im Sammelband Siirler zusammengefasst wurden. Die Gedichte im traditionellen silbenzählenden Versmaß sind geprägt von Vaterlandsliebe und auch die Theaterstücke, denen er sich ab den vierziger Jahren widmet (Yazılan Bozulmaz (1947), Köşebası (1948), Köroğlu (1949), Bir Pazar Günü (1959) und Satılık (1961)), sind eher volkstümlich und kritisieren Reformer und westliche Orientierung. Außerdem hat Tecer Arbeiten zu Volksliteratur und Folklore veröffentlicht.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ahmet Kutsi Tecer — (September 4, 1901 ndash; July 23, 1967) was a Turkish poet and politician.BiographyBorn in Jerusalem, Tecer studied philosophy and started his career as a philosophy teacher. Then, he worked in the Education Ministry and was a member of… …   Wikipedia

  • Tecer — Ahmet Kutsi Tecer (* 4. September 1901 in Jerusalem; † 23. Juli 1967 in Istanbul) war ein türkischer Dichter und Politiker. Tecer studierte in Istanbul Philosophie und wurde Lehrer für Philosophie. Dann wirkte er im Ministerium für Nationale… …   Deutsch Wikipedia

  • Kutsi — (* 16. März 1973 in Akçadağ/Provinz Malatya; eigentlich Ahmet Kutsi Karadoğan) ist ein türkischer Popmusiker. Kutsi, der nach dem Schriftsteller Ahmet Kutsi Tecer benannt ist, wuchs in Ankara auf. 1992 scheiterte er mit dem Versuch, durch ein… …   Deutsch Wikipedia

  • Ahmet — ist ein türkischer männlicher Vorname als Variante des arabischen Namens Ahmad. Bekannte Namensträger Vorname Ahmet Ak (* 1966), türkischer Ringer Ahmet Akyalçın (* 1949), türkischer Jurist Ahmet Alkış (* 1949), türkischer Brigadegeneral Ahmet… …   Deutsch Wikipedia

  • Necip Fazıl Kısakürek — Ahmet Necip Fazıl Kısakürek Full name Ahmet Necip Fazıl Kısakürek Born May 26, 1904(1904 05 26) İstanbul, Turkey Died May 25, 1983(1983 05 25) (aged 78) İstanbul, Turkey Era …   Wikipedia

  • Nedîm — Ahmet Nedîm Efendi (نديم) (1681? – 1730) was the pen name (Ottoman Turkish: ﻡﺨﻠﺺ mahlas) of one of the most celebrated Ottoman poets. He achieved his greatest fame during the reign of Ahmed III, the so called Tulip Era from 1718 to 1730. Both his …   Wikipedia

  • Aşık Veysel Şatıroğlu — (October 25, 1894 – March 21, 1973), also known as just Aşık Veysel, was a Turkish minstrel and highly regarded poet of the Turkish folk literature. He was born in the Sivrialan village of the Şarkışla district, Sivas, on October 25, 1894 and… …   Wikipedia

  • Türkischer Schriftsteller — In dieser Liste türkischer Schriftsteller sind Personen aufgeführt, die Literatur in türkischer Sprache (Türkische Literatur) verfasst haben. Die Liste ist sortierbar, aber noch unvollständig. Vorname Nachname Pseudonym Geboren Gestorben… …   Deutsch Wikipedia

  • Galatasaray Mekteb-i Sultani — Galatasaray Gymnasium Schultyp Gymnasium Gründung 1481 …   Deutsch Wikipedia

  • Liste türkischer Schriftsteller — In dieser Liste türkischer Schriftsteller sind Personen aufgeführt, die Literatur in türkischer Sprache (Türkische Literatur) verfasst haben. Die Liste ist sortierbar, aber noch unvollständig. Vorname Nachname Pseudonym Geboren Gestorben… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”