Ahmose (Königstochter)
Ahmose (Königstochter) in Hieroglyphen
N11 F31 S29 B1

Ahmose / Ahmes
(Ah mose)
Jˁḥ ms
Die Mond geborene

Ahmose ist eine Königstochter der späten ägyptischen 17. Dynastie, die um 1550 v. Chr. gelebt hat. Sie war die Tochter von König Seqenenre und einer gewissen Satdjehuti.

Ihr Grab (QV47) fand sich im Tal der Königinnen. Bemerkenswert ist das Tuch, in das ihre Mumie eingewickelt und das mit Sprüchen des Ägyptischen Totenbuches beschrieben war. Die Mumie der Ahmose befindet sich heute im Museo Egizio in Turin.

Ahmose ist auch der Name eines früh verstorbenen Prinzen und des Pharaos Ahmose, beides Söhne von Seqenenre.

Siehe auch

Literatur

  • Ernesto Schiaparelli: Relazione sui lavori della Missione archaeologica italiana in Egitto I. 1924, S. 13-21, Fig. 12, 16, Faf. VI-VIII
  • Aidan Dodson, Dyan Hilton: The Complete Royal Families of Ancient Egypt. Thames & Hudson, London 2004, ISBN 0-500-05128-3, S. 128

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ahmose (Begriffsklärung) — Ahmose ist der Name folgender altägyptischer Personen: Ahmose I., König der 18. Dynastie Amasis (Pharao) (Ahmose II.), König der 26. Dynastie Ahmose (Königstochter), eine Königstochter des Pharaos Seqenenre (17. Dynastie) Ahmose Nefertari,… …   Deutsch Wikipedia

  • Ahmose Nefertari — Ahmose Nefertari in Hieroglyphen …   Deutsch Wikipedia

  • Ahmose-Nefertari — Ahmose Nefertari in Hieroglyphen …   Deutsch Wikipedia

  • Ahmose Inhapi — Ahmose Inhapi in Hieroglyphen …   Deutsch Wikipedia

  • Ahmose (Königsgemahlin) — Ahmose (Königsgemahlin) in Hieroglyphen 18. Dynastie …   Deutsch Wikipedia

  • Ahmose Meritamun — Ahmose Meritamun in Hieroglyphen …   Deutsch Wikipedia

  • Ahmose Nebetta — in Hieroglyphen 18. Dynastie …   Deutsch Wikipedia

  • Ahmosiden — Die Ahmosiden waren eine ägyptische Herrscherfamilie, die am Ende der 17. Dynastie die Macht im Land übernahm, die Hyksos vertrieb und wesentlich zur Gründung des Neuen Reiches beitrug. Inhaltsverzeichnis 1 Familientradition 2 Geschichte 3… …   Deutsch Wikipedia

  • Cachette von Deir el-Bahari (DB/TT 320) — Die Cachette von Deir el Bahari mit der wissenschaftlichen Grabnummer DB/TT 320 ist eine altägyptische Grabanlage in der Nekropole von Deir el Bahari nördlich von Theben. Die Cachette diente als Mumiendepot zum Schutz vor Grabräubern und wurde… …   Deutsch Wikipedia

  • Cachette von Deir el-Bahari — Die Cachette von Deir el Bahari mit der wissenschaftlichen Grabnummer DB/TT320 ist eine altägyptische Grabanlage in der Nekropole von Deir el Bahari nördlich von Theben. Die Cachette diente als Mumiendepot zum Schutz vor Grabräubern und wurde… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”