Ahornsplintkäfer
Ahornsplintkäfer
Ahornsplintkäfer (Scolytus koenigi), Weibchen, 40-fach vergrößert.

Ahornsplintkäfer (Scolytus koenigi), Weibchen, 40-fach vergrößert.

Systematik
Klasse: Insekten (Insecta)
Ordnung: Käfer (Coleoptera)
Familie: Rüsselkäfer (Curculionidae)
Unterfamilie: Borkenkäfer (Scolytinae)
Gattung: Scolytus
Art: Ahornsplintkäfer
Wissenschaftlicher Name
Scolytus koenigi
Schevyrev, 1890

Der Ahornsplintkäfer (Scolytus koenigi) ist ein Rüsselkäfer aus der Unterfamilie der Borkenkäfer (Scolytinae). Da er seine Brutsysteme in der Rinde der Wirtsbäume anlegt, wird er den Rindenbrütern zugerechnet.

Inhaltsverzeichnis

Merkmale

Die Käfer werden drei bis 4,5 Millimeter lang und haben einen schwarz gefärbten, walzenförmigen Körper. Das Halsschild ist groß und vorne verengt, die Basis und die Seiten sind kantig gerandet. Es verdeckt von oben gesehen nicht den Kopf. Die Stirn ist beim männlichen Käfer flach und dicht behaart, beim weiblichen Käfer dagegen gewölbt und kurz behaart (Sexualdimorphismus). Der Bauch steigt ab dem zweiten Sternit nahezu senkrecht an. Die dunkelbraun gefärbten Flügeldecken tragen einheitliche Punktreihen mit etwa gleich großen Punkten. Die Punkte des Halsschildes sind klein, dicht und nie zu Längsrunzeln verschmolzen. Die Fühler und Beine sind rotbraun.

Verbreitung

Die Art ist in Süd- und Mitteleuropa sowie im südlichen europäischen Teil Russlands, dem Kaukasus und Skandinavien verbreitet.

Lebensweise

Der Ahornsplintkäfer kommt vor allem an Ahornen (Acer) vor. Er besiedelt die Rinde der Bäume. Das Fraßbild ist ein relativ kurzer, 1,5 bis drei Zentimeter langer, einarmiger Muttergang (Längsgang). Die Larvengänge zweigen von diesem seitlich ab. Sie stehen meist sehr dicht und können bis 12 Zentimeter lang werden. Die Art verursacht keinen wirtschaftlichen Schaden.

Systematik

Synonyme

Aus der Literatur sind folgende Synonyme bekannt:[1]

  • Eccoptogaster siculus Eggers, 1908
  • Scolytus koenigi Schevyrev, 1890
  • Scolytus aceris Knotek, 1892

Quellen

Einzelnachweise

  1. Scolytus koenigi (Schevyrev 1890). Fauna Europaea, Version 1.3, 19.04.2007, abgerufen am 18.09.

Literatur

  • Fritz Schwerdtfeger: Die Waldkrankheiten. Lehrbuch der Forstpathologie und des Forstschutzes. 4., neubearbeitete Auflage. Parey, Hamburg und Berlin 1981, ISBN 3-490-09116-7
  • Sabine Grüne: Handbuch zur Bestimmung der europäischen Borkenkäfer Verlag M. & H. Schaper, Hannover 1979, ISBN 3-7944-0103-4
  • Edmund Reitter: Fauna Germanica - Die Käfer des Deutschen Reiches. Band 5, K. G. Lutz, Stuttgart 1916
  • Edmund Reitter: Fauna Germanica - Die Käfer des Deutschen Reiches. 5 Bände, Stuttgart K. G. Lutz 1908 - 1916, Digitale Bibliothek Band 134, Directmedia Publishing GmbH, Berlin 2006, ISBN 3-89853-534-7

Weblinks

 Commons: Ahornsplintkäfer – Album mit Bildern und/oder Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Scolytus koenigi — Ahornsplintkäfer Ahornsplintkäfer (Scolytus koenigi), Weibchen, 40 fach vergrößert. Systematik Klasse …   Deutsch Wikipedia

  • Scolytidae — Borkenkäfer Larvengänge des Buchdruckers Systematik Klasse: Insekten (Insecta) Ordnung …   Deutsch Wikipedia

  • Scolytinae — Borkenkäfer Larvengänge des Buchdruckers Systematik Klasse: Insekten (Insecta) Ordnung …   Deutsch Wikipedia

  • Borkenkäfer — Larvengänge des Buchdruckers Systematik Klasse: Insekten (Insecta) Ordnung: Käfer (Coleoptera) …   Deutsch Wikipedia

  • Scolytus — Beispiel: Runzliger Obstbaumsplintkäfer(Scolytus rugulosus) Systematik Ordnung: Käfer (Coleoptera) …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”