AiB Verlag

Die Arbeitsrecht im Betrieb Verlagsgesellschaft mbH - kurz AiB-Verlag genannt – war in Frankfurt am Main ansässig und verlegte überwiegend arbeits- und sozialrechtliche Fachzeitschriften für Betriebs- und Personalräte.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Der Verlag war eine Tochtergesellschaft des Frankfurter Bund-Verlages. Er war 1996 aus dem Verlag ausgegliedert worden, um das Geschäftsfeld Zeitschriften zusammenzufassen. Im Jahr 2008 wurde die Gesellschaft wieder in den Bund-Verlag eingegliedert.

Vertrieb

Die Namen gebende Zeitschrift Arbeitsrecht im Betrieb war seinerzeit mit einer Auflage von rund 23.000 Exemplaren im Monat nach Angaben des Verlags die auflagenstärkste Fachzeitschrift für Betriebsräte in Deutschland.

Neben den Betriebs- und Personalräten wendeten sich die Digital- und Printmedien des Verlages an alle Personengruppen, die mit der betrieblichen Vertretung von Arbeitnehmern befasst sind: Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte, sowie Mitglieder der Jugend- und Auszubildendenvertretung, Schwerbehindertenvertreter, Gewerkschaftsmitglieder und Rechtsanwälte. Für Betriebs- und Personalräte veranstaltete der Verlag jährlich ca. 200 Seminare zu verschiedenen Themen der betrieblichen Interessenvertretung.

Publikationen (Auswahl)

Im AiB-Verlag erschienen Bücher, Fachzeitschriften und Newsletter[1]:

  • Arbeitsrecht im Betrieb (AiB)
  • Der Personalrat (PersR)
  • Computer und Arbeit (CuA)
  • Soziale Sicherheit (SozSich)
  • Arbeit und Recht (AuR)
  • Gute Arbeit
  • Teilhabepraxis
  • jetzt!

Einige der Zeitschriften haben bzw. hatten eigene Online-Auftritte.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. https://portal.d-nb.de/opac.htm?query=+AiB-Verl.&method=simpleSearch

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bund-Verlag — Die Bund Verlag GmbH ist ein Fachverlag für Arbeits und Sozialrecht mit Sitz in Frankfurt am Main. Der Verlag hat 41 fest angestellte Mitarbeiter (Stand Dezember 2009). Inhaltsverzeichnis 1 Geschichte 2 Verlagsprogramm 3 Online Portfolio …   Deutsch Wikipedia

  • Arbeitsrecht im Betrieb — Die Arbeitsrecht im Betrieb (AiB) ist eine Fachzeitschrift für Betriebsräte, Schwerbehindertenvertretungen sowie Jugend und Auszubildendenvertretungen, die seit 1980 monatlich erscheint. Die tatsächlich verbreitete Auflage lag im dritten Quartal… …   Deutsch Wikipedia

  • Jürgen Räuschel — (* 2. März 1936 in Landeshut (Schlesien); † 3. Mai 2005 in Berlin) war ein deutscher Wirtschaftsjournalist und Verleger. Er gab der Ökologiebewegung eine kritische Stimme. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Schriften 3 …   Deutsch Wikipedia

  • Räuschel — Jürgen Räuschel (* 2. März 1936 in Landeshut (Schlesien); † 3. Mai 2005 in Berlin) war ein deutscher Wirtschaftsjournalist und Verleger. Er gab der Ökologiebewegung eine kritische Stimme. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Schriften 3 …   Deutsch Wikipedia

  • Arthur Koestler — The native form of this personal name is Kösztler Artúr. This article uses the Western name order. Arthur Koestler Koestler in 1948 Born Kösztler Artúr 5 September 1905 Budapest, Hungary …   Wikipedia

  • Abel (Bad Aibling) — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Adlfurt — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Aibling — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Bad Aibling-Mainz — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Gröben (Bad Aibling) — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”