Aiacciu
Ajaccio
Wappen von Ajaccio
Ajaccio (Frankreich)
DEC
Ajaccio
Region Korsika (Präfektur)
Département Corse-du-Sud
Arrondissement Ajaccio
Kanton Chef-lieu von 7 Kantonen
Koordinaten 41° 56′ N, 8° 44′ O41.9266666666678.736944444444438Koordinaten: 41° 56′ N, 8° 44′ O
Höhe 0 bis 787 m
Fläche 82,03 km²
Einwohner
– mit Hauptwohnsitz
– Bevölkerungsdichte
(2006)
63.723 Einwohner
777 Einw./km²
Postleitzahl 20000
INSEE-Code 2A004
Website http://www.ajaccio.fr/
Strandpromenade von Ajaccio
Strandpromenade von Ajaccio

Ajaccio ([aʒakˈsjo] (Französisch), Korsisch Aiacciu [aˈjaʧːu]) ist die Hauptstadt der französischen Mittelmeerinsel Korsika mit 63.723 Einwohnern (2006).

Inhaltsverzeichnis

Lage

An der Westküste Korsikas gelegen, beherrscht die Stadt den gleichnamigen Golf.

Geschichte

Ajaccio wurde 1492 von den Genuesen gegründet. Bedeutung erlangte die Stadt jedoch erst im 17. und 18. Jahrhundert. Nachdem Korsika 1768 an Frankreich fiel, wurde Ajaccio 1793 Sitz des Départements Liamone und 1811 des Départements Corse (Korsika). Ihr berühmtester Sohn, Napoléon Bonaparte, wurde 1769 geboren.

Die Assemblée de Corse, das korsische Regionalparlament, ist hier seit seiner Gründung im Jahre 1982 beheimatet. Die Gründung dieses Parlamentes erfolgte im Zuge der Regionalisierung Frankreichs unter Staatspräsident François Mitterrand.

Ajaccio ist Sitz des Départements Corse du Sud (Südkorsika).

Städtepartnerschaften

Verkehr

Ajaccio verfügt über den größten Flughafen der Insel, den internationalen Flughafen Campo dell'Oro. Der Handelshafen ist der zweitgrößte der Insel. Fähren verbinden Ajaccio ganzjährig mit Marseille, Toulon und Nizza. Zur Saison gibt es außerdem innerkorsische Fährverbindungen nach Calvi und Propriano.

Am Hafen befindet sich der Bahnhof der korsischen Eisenbahn nach Bastia und Calvi.

Söhne und Töchter der Stadt

(siehe auch Liste der Bischöfe von Ajaccio)

Platz in Ajaccio 1967

Bilder

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Aiacciu — Ajaccio Ajaccio Le port d Ajaccio. Détail …   Wikipédia en Français

  • Aiacciu — n. de l. Ajaccio …   Diccionari Personau e Evolutiu

  • Liste des pievi de Corse — La plus ancienne division administrative de Corse connue est la pieve, mot venant du latin plebs (peuple) qui désignait déjà, un siècle avant notre ère, une circonscription administrative établie par Rome. Au IIe siècle, Rome crée de… …   Wikipédia en Français

  • Noblesse corse — La noblesse corse se distingue de celles du continent par les nombreuses évolutions de sa définition, liées aux particularités de la culture et de l histoire insulaire. A l époque contemporaine, elle n a pas exercé de rôle prépondérant en lien… …   Wikipédia en Français

  • Corse — 42°9′N 9°5′E / 42.15, 9.083 …   Wikipédia en Français

  • Bocognano — 42° 04′ 54″ N 9° 03′ 26″ E / 42.0816666667, 9.05722222222 …   Wikipédia en Français

  • Ajaccio — Pour le vin, voir ajaccio (AOC). 41° 55′ 36″ N 8° 44′ 13″ E / …   Wikipédia en Français

  • Eccica-Suarella — 41° 55′ 26″ N 8° 54′ 25″ E / 41.9238888889, 8.90694444444 …   Wikipédia en Français

  • Corsica — Corse …   Deutsch Wikipedia

  • Calacuccia — 42° 20′ 12″ N 9° 01′ 05″ E / 42.3366666667, 9.01805555556 …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”