Aigospotamoi
Schlacht bei Aigospotamoi
Teil von: Peloponnesischer Krieg
Griechische Triere
Griechische Triere
Datum 405 v. Chr.
Ort Hellespont, heute Türkei
Ausgang entscheidender Sieg Spartas
Folgen Ende des Peloponnesischen Krieges
Konfliktparteien
Sparta Athen
Befehlshaber
Lysander 6 Generäle
Truppenstärke
unbekannt 180 Schiffe
Verluste
minimal 160 Schiffe,
Tausende von Seeleuten

Die Schlacht bei Aigospotamoi (griechisch Ziegenflüsse) fand im September 405 v. Chr. gegen Ende des Peloponnesischen Krieges statt.

Inhaltsverzeichnis

Verlauf

Die gesamte Flotte der Athener unter Konon lagerte mit ihren 180 Schiffen an der Küste des Hellespont, um Frischwasser aufzunehmen. Die spartanische Flotte unter Lysander fand sie an ihrem Liegeplatz, ging aber mehrere Male nicht auf einen Kampf ein. Schließlich zeigte diese Hinhaltetaktik Erfolg, da an einem Tag die Athener nach ihrer Ausfahrt und dem Ausweichen der Spartaner ihre Schiffe verließen und sich an Land weit verteilten um zu rasten und Nahrungsmittel zu holen. Lysander nutzte dies, um die ungeschützte Flotte anzugreifen und bis auf neun Schiffe, darunter Konons Flaggschiff, die noch entkommen konnten, komplett zu zerstören oder zu erbeuten (Xenophon, Hellenika 2, 1, 28).

Folgen

Athen wurde durch die Vernichtung seiner Flotte entscheidend geschwächt. Die Schatztruhen waren leer und nach der Schlacht wurden die Athener Bürger unter den Gefangenen hingerichtet. Ohne Geldmittel, ohne Getreide, ohne Flotte und ohne Truppen musste Athen nach einer Hungerblockade von See und von Land aus 404 v. Chr. bedingungslos kapitulieren. Damit war der Peloponnesische Krieg zu Ende.

Siehe auch

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Aigospotamoi —   [griechisch »Ziegenflüsse«], Ägospotamoi, antiker Name eines Flüsschens und einer Stadt auf dem Thrakischen Chersones, der heutigen Halbinsel Gelibolu. Der spartanische Seesieg in der Bucht vor Aigospotamoi (405 v. Chr.) entschied den… …   Universal-Lexikon

  • Schlacht bei Aigospotamoi — Teil von: Peloponnesischer Krieg Griechische Triere …   Deutsch Wikipedia

  • Schlacht von Aigospotamoi — Schlacht bei Aigospotamoi Teil von: Peloponnesischer Krieg Griechische Triere …   Deutsch Wikipedia

  • Menandros (Stratege) — Menandros (griechisch Μένανδρος; † 405 bei Aigospotamoi) war ein attischer Stratege während des Peloponnesischen Kriegs, der an den entscheidenden Niederlagen Athens während der Belagerung von Syrakus und in der Schlacht bei Aigospotamoi… …   Deutsch Wikipedia

  • Tydeus (Athener) — Tydeus (griechisch Τυδεύς; † 405 v. Chr. bei Aigospotamoi) war ein attischer Stratege während des Peloponnesischen Kriegs. Inhaltsverzeichnis 1 Abstammung 2 Aigospotamoi 3 Beurteilung …   Deutsch Wikipedia

  • 405 v. Chr. — Portal Geschichte | Portal Biografien | Aktuelle Ereignisse | Jahreskalender ◄ | 6. Jahrhundert v. Chr. | 5. Jahrhundert v. Chr. | 4. Jahrhundert v. Chr. | ► ◄ | 420er v. Chr. | 410er v. Chr. | 400er v. Chr. | 390er v. Chr. |… …   Deutsch Wikipedia

  • Konon (Feldherr) — Konon aus Promptuarii Iconum Insigniorum (1553) Konon (gr. Κόνων) (* vor 444 v. Chr. wohl in Athen; † um 390 v. Chr. auf Zypern) war ein athenischer Feldherr und Politiker. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Schlacht von Kyzikos — Teil von: Peloponnesischer Krieg Die Propontis in der Antike …   Deutsch Wikipedia

  • Battle of Aegospotami — Infobox Military Conflict caption=A Greek trireme conflict=Battle of Aegospotami partof=the Peloponnesian War date=404 BC place=Aegospotami, Hellespont, present day Turkey result=Decisive Spartan victory; Athens is besieged and surrenders. End of …   Wikipedia

  • 400er v. Chr. — Portal Geschichte | Portal Biografien | Aktuelle Ereignisse | Jahreskalender ◄ | 2. Jt. v. Chr. | 1. Jahrtausend v. Chr. | 1. Jt. | ► ◄ | 7. Jh. v. Chr. | 6. Jh. v. Chr. | 5. Jahrhundert v. Chr. | 4. Jh. v. Chr. | 3. Jh. v. Chr. | ► Das 5.… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”