Aihui-Tengchong-Linie
Heihe-Tengchong-Linie

Die Heihe-Tengchong-Linie (chin. 黑河-騰沖線 / 黑河-腾冲线, Hēihé-Téngchōng xiàn), auch Aihui-Tengchong-Linie genannt, ist eine imaginäre Linie, die die Fläche Chinas in zwei etwa gleich große Teile aufteilt.

Sie zieht sich von dem Ort Heihe (chin. 黑河, Hēihé) (in der Provinz Heilongjiang) nach Tengchong (chin. 腾冲, Téngchōng) (in der Provinz Yunnan) diagonal quer durch China und wurde bereits im Jahr 1935 von dem chinesischen Bevölkerungsgeographen Hu Huanyong als "geo-demographic demarcation line" (geo-demographische Demarkationslinie) bezeichnet.

Diese gedachte Linie teilt das Territorium Chinas folgendermaßen auf:

  • westlich der Linie: 57% der Fläche, aber nur 4% der Bevölkerung (1935);
  • östlich der Linie: 43% der Fläche, aber 96% der Bevölkerung (1935).

Obwohl schon mehr als 70 Jahre seitdem vergangen sind, bleiben die grundlegenden Aussagen weiterhin - allerdings über die Zeit abgeschwächt - gültig: Die Volkszählung von 1990 ergab ein Verhältnis von 5,7% der Bevölkerung westlich zu 94,3% der Bevölkerung östlich der Linie. Bei der Volkszählung im Jahr 2000 lag das Verhältnis bei 9,2% zu 90,8%.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Heihe-Tengchong-Linie — Die Heihe Tengchong Linie (chinesisch 黑河 騰沖線 / 黑河 腾冲线 Hēihé Téngchōng xiàn), auch Aihui Tengchong Linie genannt, ist eine imaginäre Linie, die die Fläche Chinas in zwei etwa gleich große Teile aufteilt. Sie zieht sich von dem… …   Deutsch Wikipedia

  • Heihe — Lage Heihes in Heilongjiang Straße in Heihe …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”