Ailinglapalap

Vorlage:Infobox Insel/Wartung/Höhe fehlt

Ailinglaplap
NASA-Bild von Ailinglaplap
NASA-Bild von Ailinglaplap
Gewässer Pazifischer Ozean
Archipel Marshallinseln
Geographische Lage 7° 31′ N, 168° 44′ O7.5094444444444168.73611111111Koordinaten: 7° 31′ N, 168° 44′ O
Ailinglaplap (Marshallinseln)
Ailinglaplap
Anzahl der Inseln 56
Hauptinsel Bikar
Landfläche 14,69 km²
Lagunenfläche 750,29 km²
Einwohner 1959 (1999)
Historische Karte des Atolls
Historische Karte des Atolls

Ailinglaplap (deutsch veraltet: Lambertinseln[1]) ist ein Atoll der Ralik-Kette der Marshallinseln. Das Atoll hat eine dreieckige Form von 43 km Länge und maximal 30 km Breite. Australien liegt etwa 3400 km von Ailinglaplap entfernt. Die bedeutendsten Inseln des Atolls sind Airuk, Beran, Bikar, Buoj, Enewe, Ennak, Jabwan, Jeh, Kattiej, Mejajok, Mejil, Tobomaro und Woja.

Geschichte

In der Sprache der polynesischen Einwohner der Marshallinseln bedeutet der Name Ailinglaplap so viel wie Große Insel.

Für die Europäer wurde das Eiland am 15. Dezember 1792 von dem englischen Kaufmann Henry Bond entdeckt.

Ende des 19. Jahrhunderts wurde die Insel, ähnlich anderen Atollen, für die Produktion von Kopra genutzt. Vor allem deutsche Kaufleute pflanzten dazu Kokospalmen an. Die Vegetation der Insel besteht heute hauptsächlich aus Kokospalmen.

Im Unterhaus des Parlaments der Marshallinseln haben zwei Vertreter des Atolls ein ständiges Mandat.

Das Atoll hat ein Flugfeld, IATA-Code: AIP.

Einzelnachweise

  1. Deutsches Koloniallexikon. Hrsg. von Heinrich Schnee. - Leipzig: Quelle & Meyer 1920. - 3 Bde

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • AFY — Diese Teilliste führt alle IATA Flughafen Codes auf, die mit „A“ beginnen, und enthält Informationen zu den bezeichneten Verkehrsknotenpunkten. IATA Codes   A B C D E F G H I …   Deutsch Wikipedia

  • AGQ — Diese Teilliste führt alle IATA Flughafen Codes auf, die mit „A“ beginnen, und enthält Informationen zu den bezeichneten Verkehrsknotenpunkten. IATA Codes   A B C D E F G H I …   Deutsch Wikipedia

  • AGX — Diese Teilliste führt alle IATA Flughafen Codes auf, die mit „A“ beginnen, und enthält Informationen zu den bezeichneten Verkehrsknotenpunkten. IATA Codes   A B C D E F G H I …   Deutsch Wikipedia

  • AGY — Diese Teilliste führt alle IATA Flughafen Codes auf, die mit „A“ beginnen, und enthält Informationen zu den bezeichneten Verkehrsknotenpunkten. IATA Codes   A B C D E F G H I …   Deutsch Wikipedia

  • AHQ — Diese Teilliste führt alle IATA Flughafen Codes auf, die mit „A“ beginnen, und enthält Informationen zu den bezeichneten Verkehrsknotenpunkten. IATA Codes   A B C D E F G H I …   Deutsch Wikipedia

  • AHZ — Diese Teilliste führt alle IATA Flughafen Codes auf, die mit „A“ beginnen, und enthält Informationen zu den bezeichneten Verkehrsknotenpunkten. IATA Codes   A B C D E F G H I …   Deutsch Wikipedia

  • AJJ — Diese Teilliste führt alle IATA Flughafen Codes auf, die mit „A“ beginnen, und enthält Informationen zu den bezeichneten Verkehrsknotenpunkten. IATA Codes   A B C D E F G H I …   Deutsch Wikipedia

  • AJT — Diese Teilliste führt alle IATA Flughafen Codes auf, die mit „A“ beginnen, und enthält Informationen zu den bezeichneten Verkehrsknotenpunkten. IATA Codes   A B C D E F G H I …   Deutsch Wikipedia

  • AJU — Diese Teilliste führt alle IATA Flughafen Codes auf, die mit „A“ beginnen, und enthält Informationen zu den bezeichneten Verkehrsknotenpunkten. IATA Codes   A B C D E F G H I …   Deutsch Wikipedia

  • AJY — Diese Teilliste führt alle IATA Flughafen Codes auf, die mit „A“ beginnen, und enthält Informationen zu den bezeichneten Verkehrsknotenpunkten. IATA Codes   A B C D E F G H I …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”