Aime Maillart
Louis-Aimé Maillart

Louis-Aimé Maillart (* 24. März 1817 in Montpellier; † 26. Mai 1871 in Moulins (Allier)) war ein französischer Komponist.

Maillart studierte ab 1833 am Conservatoire de Paris bei Simon Leborne, Jacques Fromental Halévy, Antoine Elwart, Antonín Reicha und Paul Guérin und gewann 1841 mit der Kantate Lionel Foscari den Premier Grand Prix de Rome.

Sein Erfolg als Komponist begann mit der Uraufführung der dreiaktigen Oper Gastibelza ou le Fou de Tolède 1847 an der Pariser Oper. Es folgten Uraufführungen weiterer Opern an der Opéra-Comique. Les Dragons de Villars stand lange Jahre auf den Spielplänen französischer Musiktheater. Maillarts Opern wurden auch in Belgien, Spanien, England und Polen mit Erfolg aufgeführt.

1860 wurde er zum Chevalier der Ehrenlegion ernannt. Aufgrund der Belagerung von Paris in den Jahren 1870 und 1871 verließ Maillart die Stadt und verstarb 1871 in dem Städtchen Moulins in der Auvergne.

Werke

  • Gastibelza ou le Fou de Tolède, UA 1847
  • Le Moulin des tilleuls, UA 1849
  • Le Pêcheurs de Catane, 1850
  • La croix de Marie, UA 1852
  • Les Dragons de Villars, UA 1856
  • Lara, UA 1864

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Aimé Maillart — Louis Aimé Maillart (March 24, 1817 – May 26, 1871) was a French composer, best known for his operas, particularly Les Dragons de Villars and Lara .BiographyMaillart was born in Montpellier (Hérault). He studied at the Paris Conservatory from… …   Wikipedia

  • Aimé Maillart — Louis Aimé Maillart Louis Aimé Maillart (* 24. März 1817 in Montpellier; † 26. Mai 1871 in Moulins (Allier)) war ein französischer Komponist. Leben Maillart studierte ab 1833 am Conservatoire de Paris bei Simon Leborne, Jacques Fromental Halévy …   Deutsch Wikipedia

  • Louis-Aimé Maillart — Pour les articles homonymes, voir Maillart. Louis Aimé Maillart (1817 1871). Louis Aimé Maillart est un compositeur français né le 24 mars 1817 à Montpellier et mort le 26 …   Wikipédia en Français

  • Louis-Aimé Maillart — (* 24. März 1817 in Montpellier; † 26. Mai 1871 in Moulins (Allier)) war ein französischer Komponist. Maillart studierte ab 1833 am Conservatoire de Paris bei Simon Leborne, Jacqu …   Deutsch Wikipedia

  • Maillart — is a surname, and may refer to Aimé Maillart (1817–1871), French composer Ella Maillart (1903–1997), Swiss travel writer Robert Maillart (1872–1940), Swiss civil engineer This page or section lists people with the surname Maillart. If an …   Wikipedia

  • Maillart — ist der Familienname folgender Personen: Aimé Maillart (1817–1871), französischer Komponist Ella Maillart (1903–1997), Schweizer Sportlerin und Reiseschriftstellerin Robert Maillart (1872–1940), Schweizer Bauingenieur und Brückenbauer …   Deutsch Wikipedia

  • Maillart — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Patronyme Maillart est un nom de famille notamment porté par : Jean Maillart, échevin de Paris ayant participé à la rébellion contre Charles V ; …   Wikipédia en Français

  • Maillart —   [ma jaːr], Aimé, eigentlich Louis Maillart, französischer Komponist, * Montpellier 24. 3. 1817, ✝ Moulins 26. 5. 1871; Schüler u. a. von J. F. F. É. Halévy, komponierte sechs Opéras comiques, von denen »Les dragons de Villars« (1856; deutsch… …   Universal-Lexikon

  • Maillart — (spr. majár), Louis (Aimé), Komponist, geb. 24. März 1817 in Montpellier, gest. 26. Mai 1871 in Moulins, trat 1833 in das Konservatorium zu Paris und errang 1841 als Schüler Halévys den Römerpreis. M. schrieb mehrere Opern, von denen »Les dragons …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Maillart — (spr. măjahr), Louis Aimé, franz. Opernkomponist, geb. 24. März 1817 zu Montpellier, lebte zu Paris, gest. 26. Mai 1871 in Moulins; bekannteste Oper: »Das Glöckchen des Eremiten« (1856) …   Kleines Konversations-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”