Aimé Barelli

Aimé Barelli (* 1. Mai 1917 in Lantosque; † 13. Juli 1995 in Monaco) war ein französischer Jazztrompeter, Sänger und Bandleader.

Inhaltsverzeichnis

Leben und Wirken

Aimé Barelli gehörte zu den bekanntesten Trompetern der französischen Jazzszene der 1940er und 1950er Jahre. Er begann seine Musikerkarriere 1940, als er André Cornille im Orchester von Raymond Legrand ersetzte, das im Filmtheater Paramount auftrat. Am Anfang der Besatzungszeit war er Mitglied des Orchesters, das im Kino Normandie unter der Leitung von Jacques Metehen auftrat. Er spielte auch mit der Formation Jazz de Paris, die zwischen 1940 und 1945 bestand und abwechselnd von Alix Combelle und Jerry Mengo geleitet wurde. 1941 entstanden Barellis erste Aufnahmen unter eigenem Namen für das Label Swing (St. Louis Blues); 1941 trat er mit dem Orchester im Salle Pleyel beim Grand Festival Swing auf. Beim nächsten Swing-Festival, das vom Hot Club de France präsentiert wurde, spielte er mit einem gemeinsam mit Hubert Rostaing geleiteten Orchester. Im Februar 1945 trat er mit Charles Trenet auf; im Mai 1949 beim Festival International 1949 de Jazz spielte er mit Sidney Bechet und Charlie Parker.

In der Nachkriegszeit trat er mit seinem Orchester in den großen Veranstaltungsorten in Paris auf, wie im Théâtre Marigny, wo er 1948 Coleman Hawkins begleitete; 1952 leitete er ein Ensemble, dem Martial Solal, André Jourdan und Armand Migiani und Benny Vasseur angehörten. 1954 trat er mit seiner Ehefrau, der Sängerin Lucienne Delyle im Olympia (Paris) auf. Ferner spielte er öfter im Hot Club de Paris. 1963 entstand gemeinsam mit dem Sänger Peter Kraus das Album Bossa Nova.

Neben seiner Tätigkeit als Trompeter und Bandleader, zuletzt in Monte Carlo, komponierte Barelli auch Filmmusiken. Außerdem wirkte er als Musiker und Darsteller an Filmen mit. Er war mit der Sängerin Lucienne Delyle verheiratet und ist der Vater von Minouche Barelli.

Diskographie

Filmmusiken

Quellen


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Aime Barelli — Aimé Barelli (* 1. Mai 1917 in Lantosque; † 13. Juli 1995 in Monaco) war ein französischer Jazz Trompeter und Bandleader. Neben seiner Tätigkeit als Trompeter und Bandleader, zuletzt in Monte Carlo, komponierte Barelli auch Filmmusiken. Außerdem… …   Deutsch Wikipedia

  • Aime Barelli — Aimé Barelli Jazz Terminologie du jazz Principaux courants ragtime …   Wikipédia en Français

  • Aimé Barelli — Né le 1er mai 1917 à Lantosque et décédé le 13 juillet 1995 à Monaco, Aimé Barelli est un trompettiste de jazz, chef d orchestre, chanteur, compositeur monégasque. Dès 1949, il s est installé à Monaco où il a longtemps exercé… …   Wikipédia en Français

  • Barelli — ist der Name folgender Personen: Agostino Barelli (1627–1687), italienischer Baumeister und Architekt Aimé Barelli (1917–1995), französischer Jazztrompeter und Bandleader Armida Barelli (1882–1952), Aktivistin in der Katholischen Aktion Italiens… …   Deutsch Wikipedia

  • Aimé — ist ein männlicher Vorname Herkunft und Bedeutung des Namens Aimé ist die männliche Form des französischen Vornamens Aimée oder des amerikanischen Namens Amy. Bekannte Namensträger Aimé Argand (1750–1803), Schweizer Physiker und Chemiker Aimé… …   Deutsch Wikipedia

  • Aimé — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Sur les autres projets Wikimedia : « Aimé », sur le Wiktionnaire (dictionnaire universel) …   Wikipédia en Français

  • Saint Aimé — Aimé Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Sommaire 1 Sens et origine du nom 2 Variantes 3 Sai …   Wikipédia en Français

  • Minouche Barelli — Nom Marie Pierre Barelli Naissance 13 décembre 1947 Paris (France) Pays d’origine   …   Wikipédia en Français

  • Minouche Barelli — (* 13. Dezember 1947 in Paris; † 20. Februar 2004 in Monaco; richtiger Name Marie Pierre Barelli) war eine französisch monégassische Sängerin. Sie war die Tochter von Aimé Barelli und Lucienne Delyle. Ihre ersten Lieder veröffentlichte Minouche… …   Deutsch Wikipedia

  • Minouche Barelli — Minouche Barelli, born Mary Pierre Barelli, (13 December 1947 – 20 February 2004) was a French singer, best known internationally for her participation in the 1967 Eurovision Song Contest. Barelli was born in Paris, the daughter of singer… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”