Ainos

Ainos ist

  • der griechische Name für die türkische Stadt Enez
  • eine alternative Schreibweise des Berges Enos auf der griechischen Insel Kefalonia.

AINOS ist die Abkürzung für

  • Antagonist-induzierter-Narkose-gestützter Opiat-Schnellentzug, eine Entziehungstechnik bei einer Abhängigkeit von Opioiden
Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort bezeichneter Begriffe.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ainos — may refer to: Aenus (Thrace), an ancient Greek city in Thrace, near the Aegean coast the Mount Ainos on the island Cefalonia the Ainu people This disambiguation page lists articles associated with the same title. If an …   Wikipedia

  • Ainos — Ainos, 1) Stammvolk auf den nördlich von Japan liegenden Inseln, den Kurilen verwandt gastfrei, gutmüthig, lebt von Fischerei; Aino Khuni, ein District auf Jesso. 2) (Ainu, Oros A.), der Schwarze Berg auf der Ionischen Insel Cefalonia, 4000 Fuß… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Ainos — Enez Enez Administration Pays  Turquie …   Wikipédia en Français

  • Ainos — Sp Ènas Ap Αίνος/Ainos L k. ir nac. parkas Kefalinijos s., Graikija …   Pasaulio vietovardžiai. Internetinė duomenų bazė

  • Aïnos — Aïnou Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Nom de deux ethnies différentes et de leurs langues les Aïnous du nord du Japon et de l extrême est de la Russie, et leur langue, l aïnou les Aïnous …   Wikipédia en Français

  • Mount Ainos — Aenos Αίνος Mount Aenos from Lixouri Elevation …   Wikipedia

  • Liste der Herren von Ainos — Die thrakische Stadt Ainos war von 1376 bis 1456 eine Genueser Kolonie. Die Herren von Ainos entstammten der genuesischen Patrizierfamilie Gattilusio. Mit der Besetzung von Ainos und den dazugehörenden Inseln Samothrake und Ímbros durch den… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der genuesischen Herrscher von Ainos — Die thrakische Stadt Ainos war von 1376 bis 1456 eine Genueser Kolonie. Die Herren von Ainos entstammten der genuesischen Patrizierfamilie Gattilusio. Mit der Besetzung von Ainos und den dazugehörenden Inseln Samothrake und Ímbros durch den… …   Deutsch Wikipedia

  • Dorino II of Ainos — Dorino II Gattilusio (– aft. 1488) was a Lord of Ainos from 1455 to January 1456. He was a son of Palamede Gattilusio, Lord of Ainos, and wife Valentina N. He married in 1454 his cousin Elisabetta Crispo (1445 14??), daughter of Giacomo II Crispo …   Wikipedia

  • Oros-Ainos — (Montagna Negra, Monte Negro, Schwarzer Berg), Berg auf der Ionischen Insel Cefalonia; 4000 Fuß …   Pierer's Universal-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”