Aiolisches Griechisch
Griechische Dialekte um 400 v. Chr.
Aiolische Dialekte in Grün.

Das Aiolische (Äolische) ist ein altgriechischer Dialekt, der vom Stamm der Aioler gesprochen wurde. Das Verbreitungsgebiet des Dialekts umfasste Böotien, Thessalien, die kleinasiatische Westküste und die Insel Lesbos. In Böotien und Thessalien war das Aiolische stark von den benachbarten westgriechischen Dialekten beeinflusst. Von den altgriechischen Dialekten ist das Aiolische der altertümlichste.

Literarisch bedeutsam ist das Aiolische durch die Dichtungen von Sappho und Alkaios. Auch die größtenteils auf dem Ionischen beruhende Sprache Homers enthält aiolische Elemente.

Charakteristika

Die wichtigsten Unterschiede zwischen dem Aiolischen und dem Attischen, der klassischen Form des Altgriechischen:

  • Ursprüngliches langes (ā) bleibt stets erhalten.
    Beispiel: aiolisch μάτηρ (mātēr) gegenüber attisch μήτηρ (mētēr)
  • Erhaltung des w-Lautes (Digamma)
    Beispiel: aiolisch Fοῖκος (woíkos) gegenüber attisch οἶκος (oíkos)
  • Aspiration unterbleibt (Hauchpsilose)
    Beispiele: aiolisch ἀέλιος (āélios) gegenüber attisch ἥλιος (hēlios)
  • Der proto-griechische Labiovelar /kw/ wird durchgängig zu π (p) statt τ (t)
    Beispiel: aiolisch πίς (pis) gegenüber attisch τίς (tis)
  • Bei der Folge -νς (-ns) Ersatzdehnung auf οι und αι (oi und ai) statt ου und ᾱ (ou und ā)
    Beispiel: aiolisch λύοισι (lýoisi) und παῖσα (paísa) gegenüber attisch λύουσι (lýousi) und πᾶσα (pása). Entstanden aus *πάνσα (*pánsa) und *λύονσι (*lýonsi).
  • Verdopplung des Konsonanten statt Ersatzdehnung
    Beispiel: aiolisch ἐμμί (emmí) gegenüber attisch εἰμί (eimí). Beides aus *ἐσμί (*esmí).
  • Vermeidung der Endbetonung
    Beispiel: aiolisch πόταμος (pótamos) gegenüber attisch ποταμός (potamós)
  • Die athematische Konjugation (auf -μι) ist weiter verbreitet.
    Beispiel: aiolisch φίλημι (phílēmi) gegenüber attisch φιλέω (philéō)
  • Infinitivendung auf -μεν statt -ειν
    Beispiel: aiolisch ἀγέμεν (agémen) gegenüber attisch ἄγειν (ágein)

Literatur

  • Albert Thumb & Anton Scherer: Handbuch der griechischen Dialekte II, Heidelberg 1959 (v.a. Seiten 1-109)
  • Wolfgang Blümel: Die aiolischen Dialekte - Phonologie und Morphologie der inschriftlichen Texte aus generativer Sicht, Göttingen 1982
  • José L. García-Ramòn: Les origines postmycéniennes du groupe dialectal éolien, Salamanca 1975

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Klassisches Griechisch — Altgriechisch Zeitraum etwa 800 v. Chr.–300 v. Chr. (auch bis 600 n. Chr.) Ehemals gesprochen in (vorwiegend östlicher) Mittelmeerraum Linguistische Klassifikation Indo Europäisch Altgriechisch …   Deutsch Wikipedia

  • Kerkylas — Dieser Artikel beschäftigt sich mit der antiken Dichterin Sappho; für weitere Bedeutungen siehe Sappho (Begriffsklärung). Sappho, Münzabbildung …   Deutsch Wikipedia

  • Altgriechische Aussprache — Die altgriechische Phonologie (griechisch Προφορά της κλασικής Αρχαίας Ελληνικής γλώσσας : proforá tis klasikís arxaías ellinikís glóssas) ist die Lehre von der Phonologie (bzw. Aussprache) des Altgriechischen. Dabei ist zunächst zu… …   Deutsch Wikipedia

  • Phonologie des Altgriechischen — Die altgriechische Phonologie (griechisch Προφορά της κλασικής Αρχαίας Ελληνικής γλώσσας : proforá tis klasikís arxaías ellinikís glóssas) ist die Lehre von der Phonologie (bzw. Aussprache) des Altgriechischen. Dabei ist zunächst zu… …   Deutsch Wikipedia

  • Altgriechisch — Zeitraum etwa 800 v. Chr.–300 v. Chr. (auch bis 600 n. Chr.) Ehemals gesprochen in (vorwiegend östlicher) Mittelmeerraum Linguistische Klassifikation Indo Europäisch Altgriechisch …   Deutsch Wikipedia

  • Griechische Grammatik — Altgriechisch Zeitraum etwa 800 v. Chr.–300 v. Chr. (auch bis 600 n. Chr.) Ehemals gesprochen in (vorwiegend östlicher) Mittelmeerraum Linguistische Klassifikation Indo Europäisch Altgriechisch …   Deutsch Wikipedia

  • Delphische Maximen — Delta Inhaltsverzeichnis 1 Δαιδάλου πτερά 2 Δαμόκλειος σπάθη …   Deutsch Wikipedia

  • Furcht und Schrecken — Delta Inhaltsverzeichnis 1 Δαιδάλου πτερά 2 Δαμόκλειος σπάθη …   Deutsch Wikipedia

  • Paian — (dorisches Griechisch Παιάν), Paion (ionisches Griechisch Παιών), Paon (aiolisches Griechisch Πάων) oder Paieon (episch Παιήων), lateinisch Paean, deutsch auch Päan oder Päon ist: in der griechischen Mythologie: Paian (Gott), ein Heilgott der… …   Deutsch Wikipedia

  • Aiolier — Dieser Artikel oder Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (Literatur, Webseiten oder Einzelnachweisen) versehen. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst gelöscht. Hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”