AirAsia
AirAsia
Das Logo der AirAsia
Ein Airbus A320-200 der AirAsia
IATA-Code: AK
ICAO-Code: AXM
Rufzeichen: ASIAN EXPRESS
Gründung: 1993
Sitz: Kuala Lumpur, MalaysiaMalaysia Malaysia
Drehkreuz:

Kuala Lumpur, Kota Kinabalu, , Penang

Heimatflughafen: Flughafen Kuala Lumpur
Flottenstärke: 53 (+ 286 Bestellungen)
Ziele: National und international

AirAsia Berhad ist eine malaysische Billigfluggesellschaft mit Sitz in Kuala Lumpur und Basis auf dem Kuala Lumpur International Airport.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

AirAsia wurde 1993 von der staatlichen DRB-HICOM gegründet und startete am 18. November 1996 mit dem Flugbetrieb. Am 2. Dezember 2001 wurde die stark verschuldete Fluglinie von der Tony Fernandes gehörenden Tune Air Sdn Bhd für den symbolischen Preis von einem Ringgit gekauft. Bereits im Jahr 2002 konnte der ehemalige Warner-Music-Manager Fernandes mit der Fluglinie einen Gewinn erwirtschaften, erweiterte das Streckennetz und griff das Monopol der Malaysia Airlines an.

2003 wurde der Flughafen Senai Airport in Johor Bahru (JHB), Malaysia das zweite Drehkreuz der Fluggesellschaft. Air Asia startete Linienflüge nach Thailand und gründete die Tochtergesellschaft Thai AirAsia. Sie bot auch erstmals Flüge nach Singapur und Indonesien und im Jahr 2004 nach Macao an. Seit April 2005 fliegt sie auch Festlandchina (Xiamen) und die Philippinen (Manila) an.

Das Drehkreuz von Thai Air Asia ist in Bangkok. Sie bedient unter anderem die Strecke BangkokPhuket sowie weitere Strecken in, von und nach Thailand. Ein weitere zu Air Asia gehörende Fluggesellschaft ist die indonesische Indonesia AirAsia (früher Awair) mit einem Drehkreuz in Jakarta sowie AirAsia X, die Langstrecken ab Kuala Lumpur anbietet, beispielsweise nach Paris.

Am 23.Juni 2011 gaben Airbus und Air Asia auf der Paris Airshow eine Bestellung über 200 A320neo bekannt. Laut Listenpreis handelt es sich dabei um einen Wert von 18,2 Milliarden US Dollar. Zugleich ist dies der größte Auftrag in der A320-Geschichte. Angetrieben werden die A320neo durch die Triebwerke LEAP-X von CFM.[1]

Im Juli 2011 wird bekannt gegeben, dass AirAsia zusammen mit der japanischen Fluglinie All Nippon Airways eine Billigairline mit dem Namen AirAsia Japan Company gründen wird. All Nippon Airways wird am neuen Gemeinschaftsunternehmen 67 % besitzen. Der Betrieb soll im August 2012 aufgenommen werden.[2]

Flugziele

AirAsia betreibt nationale und internationale Linienflüge und ist Asiens größte Billigfluggesellschaft. Die wichtigsten Drehkreuze sind dabei Jakarta, Johor Bahru, Kota Kinabalu, Kuala Lumpur, Penang und Bangkok.

Flotte

Ein Airbus A320-200 der Air Asia

Mit Stand Juni 2011 besteht die Flotte der AirAsia aus 53 Flugzeugen[3]:

Bestellungen[4]

Siehe auch

Einzelnachweise

  1. flugrevue.com Paris Air Show: Rekordauftrag über 200 Airbus A320neo von AirAsia abgerufen am 27. Juni 2011
  2. http://www.godmode-trader.de/nachricht/All-Nippon-Airways-und-AirAsia-gruenden-gemeinsam-Billigfluglinie-ALL,a2593151.html
  3. ch-aviation.ch - Flotte der AirAsia (englisch) abgerufen am 23. Juni 2011
  4. airbus.com - Bestellungen der AirAsia (englisch) abgerufen am 23. Juni 2011

Weblinks

 Commons: AirAsia – Album mit Bildern und/oder Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • AirAsia — es una aerolínea de Malasia de vuelos regulares. Su base mayor es el aeropuerto de Kuala Lumpur. Además ofrece muchos vuelos de Kuching, Kota Kinabalu y Senai. Subsidiarias de AirAsia son Thai AirAsia, AirAsia X y Indonesia AirAsia. Flota La… …   Wikipedia Español

  • AirAsia — AirAsia …   Википедия

  • AirAsia — Infobox Airline airline=AirAsia logo=Air Asia new logo.png logo size=282 fleet size=82 (+127 orders) destinations=57 IATA=AK ICAO=AXM callsign=ASIAN EXPRESS parent= founded=1993 headquarters=Kuala Lumpur key people=Tony Fernandes (CEO) hubs=Kuala …   Wikipedia

  • AirAsia — Air Asia Codes AITA OACIL Indicatif d appel AK AXM Asian Express …   Wikipédia en Français

  • AirAsia X — Penerbangan AirAsia X 全亞洲航空 எயர் …   Википедия

  • AirAsia X — IATA D7 OACI XAX Indicativo XANADU Fundación 2007 Ae …   Wikipedia Español

  • AirAsia X — AirAsia X …   Deutsch Wikipedia

  • AirAsia Lanka — is a start up low cost airline based in Colombo, Sri Lanka. It will initially operate from Colombo to southern India using leased Airbus A320 aircraftcite news | title= Directory: World Airlines | work= Flight International | page= 71 | date=… …   Wikipedia

  • AirAsia X — Infobox Airline airline=AirAsia X logo=Aax.png logo size=300 fleet size= 1 (+25 orders) destinations= 3 IATA=D7 ICAO=XAX callsign=XANADU parent= founded=2007 headquarters=Kuala Lumpur, Malaysia key people=Tony Fernandes, Sir Richard Branson,… …   Wikipedia

  • AirAsia destinations — This is a list of destinations that AirAsia currently flies to, as of November 2007. It does not include destinations only served by Indonesia AirAsia, Thai AirAsia, AirAsia X.East Asia*China, People s Republic of **Guangzhou (Guangzhou Baiyun… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”