Air Asia
AirAsia


Airbus A320-200 der AirAsia
IATA-Code: AK
ICAO-Code: AXM
Rufzeichen: Asian Express
Gründung: 1993
Sitz: Kuala Lumpur, Malaysia
Drehkreuz:

Kota Kinabalu International Airport, Senai International Airport

Heimatflughafen: KLIA
Allianz: keine
Vielfliegerprogramm: nicht vorhanden
Flottenstärke: 49 (+129 Bestellungen)
Ziele: Nationale und international

AirAsia Berhad ist eine malaysische Billigfluggesellschaft mit Sitz in Kuala Lumpur. Sie betreibt nationale und internationale Linienflüge und ist Asiens größte Billigfluggesellschaft. Die Heimatbasis ist der Low Cost Carrier Terminal ( LCCT ) am Kuala Lumpur International Airport.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Die Fluggesellschaft wurde 1993 von der staatlichen DRB-HICOM gegründet, und begann am 18. November 1996 mit dem Flugbetrieb. Am 2. Dezember 2001 wurde die stark verschuldete Fluglinie von der Tony Fernandes gehörenden Tune Air Sdn Bhd für den symbolischen Preis von einem Ringgit gekauft. Bereits im Jahr 2002 konnte der ehemalige Warner-Music-Manager Fernandes mit seinem neuen Unternehmen einen Gewinn erwirtschaften, erweiterte das Streckennetz und griff das Monopol der Malaysia Airlines an.

2003 wurde der Flughafen Senai Airport in Johor Bahru (JHB),Malaysia und in unmittelbarer Nähe von Singapur das zweite Drehkreuz der Fluggesellschaft. Air Asia startete Linienflüge nach Thailand und gründete die Tochtergesellschaft Thai AirAsia. Sie bot auch erstmals Flüge nach Singapur und Indonesien und im Jahr 2004 nach Macao an. Seit April 2005 fliegt sie auch Festlandchina (Xiamen) und die Philippinen (Manila) an.

Flugziele

Boeing 737-300
Boeing 737 in Kuching

Die Fluggesellschaft fliegt hauptsächlich Ziele in Ost- und Südostasien an. Die wichtigsten Drehkreuze sind dabei Jakarta CGK, Johor Bahru JHB, Kota Kinabalu BKI, Kuala Lumpur (Kuala Lumpur International Airport KUL) und Bangkok BKK.

Flotte

(Stand: September 2008)[1]

Die Fluggesellschaft hat weitere 129 Airbus A320 bestellt. Mit ihnen soll auch die alternde Flotte von Boeing 737-300 ersetzt werden. Überdies wurden 10 Airbus A330 für Langstreckenflüge mit einer neu gründendeten Tochter AirAsia X bestellt. [2] [3]. Der erste geleaste Airbus A330-300 - eine ehemalige Maschine der Air Madrid - wurde am 15. September 2007 an die Tochtergesellschaft geliefert.

Air Asia Gruppe

Zu Air Asia gehört auch Thai Air Asia, deren Drehkreuz in Bangkok ist. Sie bedient unter anderem die Strecke BangkokPhuket sowie weitere Strecken in, von und nach Thailand. Ein weitere zu Air Asia gehörende Fluggesellschaft ist die indonesische Indonesia AirAsia (früher Awair) mit einem Drehkreuz in Jakarta.

Einzelnachweise

  1. ch-aviation.ch: Flotte der Air Asia, 7. April 2008
  2. Tiscali: Airbus: Malaysische AirAsia ordert 50 A320-Maschinen, 8. Januar 2007
  3. airasia.com: fly asian xpress selects A330 for new long haul low cost operation, 23. April 2007

Siehe auch

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Air Asia — AirAsia AITA AK OACI AXM Indicatif d appel Asian Express Repères historiques Date de création 1993 …   Wikipédia en Français

  • Air Asia (Taiwan) — Air Asia Company Limited (zh t|亞洲航空股份有限公司) is a Taiwanese based provider of aircraft maintenance, repair and overhaul (MRO) services. It is now located in the Tainan Airport. It is the only surviving member of Pacific Corporation, but currently… …   Wikipedia

  • Air Asia X — AirAsia X Airbus A340 d Air Asia X AirAsia X est une nouvelle compagnie aérienne, basée à Kuala Lumpur (KUL), en Malaisie. Cette compagnie est un projet de la compagnie malaisienne AirAsia, et de sa compatriote Fly Asian Express. Cette compagnie… …   Wikipédia en Français

  • Air Asia Group destinations — This is a list of destinations that AirAsia and it subsidiaries including Indonesia AirAsia, Thai AirAsia, AirAsia X currently flies to, as of Sep. 2008.The individual AirAsia airlines are *AK = AirAsia *D7 = AirAsiaX *FD = Thai AirAsia *QZ =… …   Wikipedia

  • Thai Air Asia — Thai Air Asia …   Deutsch Wikipedia

  • Thai Air Asia — AirAsia AITA AK OACI AXM Indicatif d appel Asian Express Repères historiques Date de création 1993 …   Wikipédia en Français

  • Air America (airline) — Air America was an American passenger and cargo airline covertly owned and operated by the Central Intelligence Agency (CIA) from 1950 to 1976. It supplied and supported covert operations in Southeast Asia during the Vietnam War. Organization In… …   Wikipedia

  • Air East — ИАТА ИКАО Позывной Дата основания 1967 …   Википедия

  • Air Mediterranee — Air Méditerranée AITA non membre AITA OACI BIE Indicatif d appel Méditerranée Repères historiques Date de création 01/04/1997 …   Wikipédia en Français

  • Air Méditerranée — Codes AITA OACIL Indicatif d appel ML BIE Méditerranée …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”