Air Botswana
Air Botswana
Logo der Air Botswana
Eine ATR 42 der Air Botswana
IATA-Code: (BP)1
ICAO-Code: BOT
Rufzeichen: BOTSWANA
Gründung: 1972
Sitz: Gaborone, BotsuanaBotswana Botsuana
Heimatflughafen: Internationaler Flughafen Sir Seretse Khama
Unternehmensform: Staatsunternehmen
Mitarbeiterzahl: ca. 300
Allianz: keine
Flottenstärke: 7
Ziele: national, regional

Air Botswana ist die staatliche Fluggesellschaft und Flagcarrier Botsuanas.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Air Botswana wurde 1972 per Dekret des damaligen Präsidenten Seretse Khama gegründet und nahm am 1. August desselben Jahres den Flugbetrieb mit Fokker F-27 und Britten-Norman BN-2 Islander auf. Sie ist Nachfolgegesellschaft der ebenfalls staatlichen Botswana National Airways bzw. Botswana Airways.

Ab 1988 wurde die Flotte modernisiert und Air Botswana nahm Avions de Transport Régional ATR 42 sowie British Aerospace BAe 146-100 in die Flotte auf. Die gesamte ATR-Flotte wurde im Oktober 1999 zerstört, nachdem sich ein Pilot der Fluggesellschaft mit einer dieser ATRs in selbstmörderischer Absicht auf die abgestellten Flugzeuge stürzte. Mit geleasten Flugzeugen konnte der Flugbetrieb aufrechterhalten werden - Ende 1999 wurden erneut drei ATR 42 beschafft. 2009 wurden zwei neue ATR 72-500 für 30 Millionen Euro erworben.

Im Dezember 2008 verlor die Fluggesellschaft angeblich aufgrund von mangelnden Sicherheitsüberprüfungen ihre Mitgliedschaft in der International Air Transport Association (IATA). Bis Ende 2010 konnte diese jedoch, sofern die Sicherheit erhöht würde, wieder aktiviert werden.[1]

Im Oktober 2010 berichtete eine Zeitung aus Botswana jedoch, dass Air Botswana die Mitgliedschaft zurückgezogen hätte. Die Fluggesellschaft solle heruntergewirtschaftet werden, um sie privatisieren und preiswert verkaufen zu können.[2]

Im Finanzjahr 2008/2009 erwirtschaftete Air Botswana einen Betriebsverlust von BWP 87 Millionen.

Privatisierung

Im Jahr 2004 wurde von der Regierung Botsuanas eine Privatisierung des Staatsbetriebes angestrebt. Das einzige Angebot, der South African Airlink zur Privatisierung wurde vom Parlament des Landes 2007 abgelehnt.[3] Weitere Gespräche mit unter anderem Aer Arann bezüglich eines Managementvertrages der Air Botswana bleiben 2009 ebenfalls ergebnislos.[1]

Flugziele

Air Botswana bedient vier Ziele im Inland sowie Harare, Lusaka und Johannesburg im Ausland. (Stand: Februar 2011)

Flotte

Mit Stand Juli 2011 besteht die Flotte der Air Botswana aus sieben Flugzeugen:[4]

Flugzeugtyp Aktiv Bestellt Anmerkung
ATR 42-500 3 -
ATR 72-500 2 -
BAe 146-100 2 -

Zwischenfälle

Am 11. Oktober 1999 stürzte sich ein Pilot der Air Botswana an Bord einer ATR 42 auf die verbliebenen zwei Exemplare gleichen Typs, die auf dem Rollfeld des Sir Seretse Khama International Airport abgestellt waren. Zuvor kreiste er circa zwei Stunden über den Flugplatz und forderte, u.a. mit Präsident Festus Mogae verbunden zu werden, der sich allerdings im Ausland befand. Der Pilot, der sich alleine und unbefugt an Bord der Maschine befand, starb. Es gab keine weiteren Opfer.[5]

Siehe auch

Einzelnachweise

  1. a b Air Botswana grounds aircraft, Southern African Tourism Update, 7. Mai 2010. Tourismupdate.co.za. Abgerufen am 19. Juni 2010.
  2. Mmegi Online: AB resignation from IATA 'confidential', 13. Oktober 2010, Zugriff am 20. Januar 2011
  3. Wings for Development | About Us > Privatization- Air Botswana. Abgerufen am 19. Juni 2010.
  4. ch-aviation.ch: Flotte der Air Botswana 20. Juli 2011
  5. Aviation Safety Network offizieller Zwischenbericht zum Flugunfall am 11. Oktober 1999 5. Januar 2008

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Air Botswana — ATR 42 500 de Air Botsuana. IATA BP …   Wikipedia Español

  • Air Botswana — Going Your Way Codes AITA OACIL Indicatif d appel BP BOT BOTSWANA Repères historiques Date de création 1972 Généralités Basée à Aéroport internat …   Wikipédia en Français

  • Air Botswana — es la línea aérea nacional de la República de Botswana en el sur de África. Esta línea aérea opera solamente en esta región de África; prácticamente todos sus vuelos son internos, sirviendo rutas a partir de las ciudades de Gaborone y Maun hacia… …   Enciclopedia Universal

  • Air Botswana — Infobox Airline airline=Air Botswana logo=Air Botswana logo.svg logo size=250 fleet size=6 destinations=9 IATA=BP ICAO=BOT callsign=BOTSWANA parent= founded=1972 headquarters=Gaborone key people=Lance Brogden (General Manager) hubs=Sir Seretse… …   Wikipedia

  • Air Botswana Employees' Union — Infobox Union name= ABEU country= Botswana affiliation= BFTU members= full name= Air Botswana Employees Union native name= founded= current= head= dissolved date= dissolved state= merged into= office= Gaborone, Botswana people= Violet Chebani,… …   Wikipedia

  • 1999 Air Botswana incident — An Air Botswana ATR 42 The 1999 Air Botswana incident occurred when Chris Phatswe, a Botswana airline pilot, committed suicide by crashing a plane into the tarmac and a group of aircraft at Sir Seretse Khama International Airport in Gaborone. His …   Wikipedia

  • Air Namibia — IATA SW ICAO NMB Callsign NAMIBIA …   Wikipedia

  • Air Algérie — Aeriverdan idzayriyen IATA AH ICAO DAH Callsign AIR ALGERIE …   Wikipedia

  • Air Nigeria — IATA VK ICAO VGN Callsign VIRGIN NIGERIA Founded 2004 (as Virgin Nigeria …   Wikipedia

  • Botswana — /bot swah neuh/, n. a republic in S Africa: formerly a British protectorate; gained independence 1966; member of the Commonwealth of Nations. 1,500,765; 275,000 sq. mi. (712,250 sq. km). Cap.: Gaborone. Formerly, Bechuanaland. * * * Botswana… …   Universalium

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”