Air France-KLM Group
Air France-KLM
Air France-KLM Logo(2006)
Unternehmensform
ISIN FR0000031122
Gründung 2004
Unternehmenssitz Paris, Frankreich
Unternehmensleitung

Pierre-Henri Gourgeon

Branche Luftfahrt
Website

Air France-KLM Group

Die Air France-KLM Group ist das durch den Zusammenschluss der beiden Fluggesellschaften Air France und KLM entstandene Unternehmen. Ihr Sitz befindet sich in Paris. Die beiden Gesellschaften fusionierten zum 15. September 2004 durch Aktientausch. Beide Fluggesellschaften mussten bis 2008 getrennt operieren. Um trotzdem Synergieeffekte zu erzielen, kooperieren die beiden Gesellschaften im SkyTeam. Die Aktien werden in Paris und New York gehandelt.

Im Jahr 2005 erwirtschafteten 102.077 Mitarbeiter einen Umsatz von 24,7 Milliarden US-$ und einen Gewinn von 455 Millionen US-$. CEO ist Jean-Cyril Spinetta.

Ende Dezember 2007 wurde die Übernahme der VLM Airlines, einer belgischen Businessfluggesellschaft aus Antwerpen bekanntgegeben. [1]

Im Dezember 2007 wurden die Übernahmepläne für die Alitalia bekanntgegeben.[2] Die Übernahme ist Anfang April 2008 am Widerstand der Gewerkschaften, die gegen einen massiven Stellenabbau sind, gescheitert.

Air France-KLM hat am 12. Januar 2009 für 323 Mio. Euro einen Anteil von 25 Prozent an der neuen Alitalia - Compagnia Aerea Italiana S.p.A. übernommen. [3][4]

Es wird ein Anteil von 26 Prozent an Kenya Airways gehalten. Über Brit Air wird ein Anteil von 19 Prozent am Regionalflieger Airlinair gehalten. Es werden fast 12 Prozent an der CCM Airlines gehalten. Darüber hinaus gibt es Beteiligungen an Air Tahiti (7 Prozent), Air Mauritius (5 %), Royal Air Maroc (3 %) und Air Calédonie (2 %) gehalten.

Die Flotte von Air France-KLM umfasst 543 Flugzeuge (Stand: 7. Februar 2008), davon 365 bei Air France und KLM [5]

Air France-KLM haben am 3. April 2009 ein Abkommen mit der brasilianischen Billigfluggesellschaft GOL Linhas Aereas Inteligentes S.A. abgeschlossen. Dabei sollen Meilen der beiden Vielfliegerprogramme Flying Blue und Smile ab Mai bzw. Juli 2009 gegenseitig gesammelt werden können. Darüber hinaus ist ein Codesharing ab Juli 2009 vereinbart. [6][7]

Einzelnachweise

  1. http://www.airfranceklm-finance.com/sysmodules/RBS_fichier/admin/forcedownload.php?id=871]
  2. http://www.airfranceklm-finance.com/sysmodules/RBS_fichier/admin/forcedownload.php?id=866
  3. Financial Times - Air France-KLM buys 25% of Alitalia vom 12. Januar 2009
  4. http://www.fliegerweb.com/airliner/news/artikel.php?show=news-3271
  5. http://www.ch-aviation.ch
  6. http://dmm.travel/news/artikel/lesen/2009/04/air-france-klm-und-golvarig-werden-partner-21622/
  7. http://www.fliegerweb.com/airliner/news/artikel.php?show=news-3349

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Air France-KLM — Rechtsform Société anonyme (Frankreich) ISIN FR0000031122 Gründung …   Deutsch Wikipedia

  • Air France KLM — Unternehmensform ISIN …   Deutsch Wikipedia

  • Air France-KLM — Infobox Company company name = Air France KLM S.A. company company type = Public (Euronext|AF, Euronext3|AFA) foundation = 2004 (by merger of Air France, founded in 1933 and KLM founded in 1919) location = Charles de Gaulle International Airport …   Wikipedia

  • Air France-KLM — Тип …   Википедия

  • Air France — For other uses, see Air France (disambiguation). Air France Société Air France IATA AF ICAO AFR …   Wikipedia

  • Air France Flight 4590 — on fire seconds after takeoff Accident summary Date …   Wikipedia

  • Air France Flight 8969 — Simulation of the GIGN intervention Hijacking summary Date 24 December 1994 …   Wikipedia

  • KLM — Saltar a navegación, búsqueda KLM KLM Fokker F100 de KLM …   Wikipedia Español

  • KLM Cityhopper — IATA WA OACI KLC Indicativo CITY Fundación Abril de 1991 (Después de que NLM CityHopper, Netherlines y KLM UK se fusionasen) …   Wikipedia Español

  • KLM Cityhopper — KLM cityhopper …   Википедия

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”