Air Lanka
SriLankan Airlines
Bild:SriLankan Airlines Logo.jpg
IATA-Code: UL
ICAO-Code: ALK
Rufzeichen: Sri Lankan
Gründung: 1978/2002
Sitz: Colombo
Drehkreuz:

Flughafen Colombo

Heimatflughafen: Flughafen Colombo („Bandaranaike International Airport“, Sri Lanka)
Vielfliegerprogramm: Skywards
Flottenstärke: 14
Ziele: 29, interkontinental

SriLankan Airlines ist eine srilankische Fluggesellschaft aus Colombo. Das Luftfahrt-Drehkreuz befindet sich am Flughafen Colombo. Das neue Vielfliegerprogramm ist FlySmiles (bis 2000: Serendib Miles, bis 31. März 2008: Skywards).

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

SriLankan Airlines wurde 1979 als Air Lanka gegründet. Seinerzeit wurden mit zwei geleasten Boeing 707 die Flughäfen von Bangkok, Mumbai, Frankfurt am Main, London, Chennai, Malé, Singapur und Colombo bedient. Im ersten Jahr wurden ca. 250.000 Passagiere befördert. Die Airline war seinerzeit zudem im Besitz einer geleasten Boeing 747, um Ziele wie London oder Frankfurt bei entsprechender Passagierauslastung bedienen zu können.

Die Gesellschaft wuchs seitdem ständig, auch aufgrund von Entwicklungshilfeleistungen europäischer Länder. Im Jahr 1990 wurden 26 Destinationen bedient. 1992 wurde der erste Airbus (A320) gekauft. Seitdem wurden die bisherigen Flugzeuge durch neue Airbus-Flugzeuge ersetzt.

1998 wurde eine Partnerschaft mit Emirates Airlines geschlossen, die einen 40 %igen Anteil an der Fluggesellschaft erwarb. Fortan übernahm Emirates Airlines zehn Jahre lang die Geschäftsführung. 1999 wurde die Fluggesellschaft in den heutigen Namen umbenannt und die Logografie geändert.

Die in Dubai beheimatete Fluglinie Emirates gibt Anfang Januar 2008 bekannt, bis Ende März 2008 aus dem Management der Sri Lankan Airlines auszusteigen. Verkaufen wolle man den Anteil an SriLankan Airlines nicht, sollte jedoch zum richtigen Zeitpunkt der richtige Preis geboten werden, so würde man dies in Erwägung ziehen.

Im Juli 2001 wurde bei einem Terroranschlag der Separatistenorganisation Liberation Tigers of Tamil Eelam auf den Bandaranaike International Airport in Colombo über ein Drittel der Flotte zerstört bzw. stark beschädigt (2 Airbus A320, 2 Airbus A330 und 2 Airbus A340).

Die Fluggesellschaft befördert ca. 1,6 Mio. Passagiere p.a.

Ziele

SriLankan Airlines bedient Städte in Europa und Asien mit 29 Destinationen in 20 Ländern (teilweise Code Share mit bmi).

Flotte

(Stand: September 2006)

Die Sparte SriLankan Airtaxi hat ihre Dienste eingestellt. Der letzte Flug fand am 5. Juni 2007 statt.

Marketing

"You´re our world" ist der Werbespruch der Fluggesellschaft.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Air Lanka Flight 512 — Infobox Airliner accident|name=Air Lanka Flight UL512 Date=May 03, 1986 Type=Terrorist bombing Site=Bandaranaike International Airport Fatalities=21 Injuries=41 Aircraft Type=Tristar Tail Number= Ship name= Origin=London Gatwick Airport, London,… …   Wikipedia

  • Air Ceylon — was Ceylon s (later Sri Lanka s) national carrier that began as Ceylon Airways in 1947, and was fully state owned. It ceased operations in 1978 and was replaced by Air Lanka.*IATA Code: AE History Initial services, which were domestic and… …   Wikipedia

  • Air Fan — Pays  France Langue Français Périodicité Mensuel Format A4 …   Wikipédia en Français

  • Air India Express — Boeing 737 800 de la aerolínea IATA IX …   Wikipedia Español

  • Air South Asia — Air South Asia, formerly known as Holiday Air, is a low cost airline based in Bandaranaike International Airport, Colombo, Sri Lanka. It is going to be the first low cost airline to take to the skies from Sri Lanka. The airline was scheduled to… …   Wikipedia

  • Air Chief Marshal — (Air Chf Mshl or ACM) is a senior air officer rank which originated in and continues to be used by the Royal Air Force (RAF). [cite web |url=http://www.raf.mod.uk/structure/commissionedranks.cfm |title=Ranks and Badges of the Royal Air Force… …   Wikipedia

  • Air chief marshal — Sir Richard Johns in RAF No 1 Dress uniform Air chief marshal (Air Chf Mshl or ACM) is a senior 4 star air officer rank which originated in and continues to be used by the Royal Air Force (RAF).[1] The rank is also used by the a …   Wikipedia

  • Lanka Relax — (Хиккадува,Шри Ланка) Категория отеля: 2 звездочный отель Адрес: Eladagoda watta, Thira …   Каталог отелей

  • Air Commodore — (Air Cdre in the RAF, AIRCDRE in the RNZAF and RAAF, A/C in the former RCAF) is a rank in the Royal Air Force. [cite web |url=http://www.raf.mod.uk/structure/commissionedranks.cfm |title=Ranks and Badges of the Royal Air Force |accessdate= 2007… …   Wikipedia

  • Air raid — refers to an attack by aircraft against ground targets. The term is generally used for strategic bombing attacks, while airstrike is used for smaller tactical attacks.WarAttack*Bombing of Guernica (April 26, 1937), the first air attack aimed at… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”