Air New Zealand Cup
Air New Zealand Cup
Bild:Air New Zealand Cup.png
Sportart Rugby Union
Gegründet 2006
Mannschaften 14
Land Neuseeland Neuseeland
Meister 2008 Canterbury RFU

Der Air New Zealand Cup (auch unter dem früheren Namen National Provincial Championship und aus Sponsoringgründen als Air New Zealand NPC bekannt) ist Neuseelands professionelle Rugby-Union-Meisterschaft. Sie wurde erstmals im Jahr 2006 ausgetragen, nach der Aufteilung der NPC in zwei verschiedene Wettbewerbe. Es nehmen 14 Mannschaften teil, die jeweils eine neuseeländische Provinz repräsentieren. Die übrigen zwölf Provinzmannschaften spielen in der Amateurliga Heartland Championship. Neuseeland ist außerdem mit fünf Mannschaften in der Super 14 vertreten, einer Elitemeisterschaft, in der auch Mannschaften aus Australien und Südafrika spielen.

Inhaltsverzeichnis

Format

Der Air New Zealand Cup wird jedes Jahr ausgetragen und beginnt Ende Juli. Rugbymannschaften aus 14 Provinzen treten in einer Division gegeneinander an.

Die Punkteverteilung verläuft nach folgendem Schema:

  • 4 Punkte für einen Sieg
  • 2 Punkte für ein Unentschieden
  • 0 Punkte für eine Niederlage
  • 1 Bonuspunkt für das Erzielen von 4 oder mehr Versuchen
  • 1 Bonuspunkt bei einer Niederlage mit einer Differenz von 7 Punkten (entspricht einem erhöhten Versuch) oder weniger.

Die Meisterschaft war in ihrer ersten Saison im Jahr 2006 nach der Reorganisation in drei Runden eingeteilt. Dieses eher komplizierte Format wurde wieder abgeschafft: Ab der Saison 2007 spielt jede der 14 Provinzmannschaften zehn Liga-Spiele; das bedeutet, dass jede Mannschaft gegen drei Mannschaften nicht antritt. Die ersten acht Mannschaften am Ende der regulären Spielzeit spielen dann in den Viertelfinals, gefolgt von den Halbfinals und dem Finale. Wobei die besser platzierte Mannschaft in der Tabelle jeweils Heimrecht genießt.[1]

Geschichte

Das ehemalige NPC Logo

Der NPC wurde erstmals 1976 ausgetragen. Obwohl das Format der Division One bis zur Reorganisation 2006 kaum verändert worden ist, gab es in den unteren Divisionen immer wieder Veränderungen.

Die Division One bestand zu Beginn aus elf Mannschaften, sieben von der Nordinsel und vier von der Südinsel. Die übrigen Provinzen veranstalteten eine geteilte Division Two mit zwei Gruppen (Norden/ Süden). Das letztplatzierte Team der Division One von der Südinsel spielte gegen den Sieger der Southern Division Two um den Aufstieg bzw. gegen den Abstieg. Das letztplatzierte Team der Nordinsel tauschte automatisch die Division mit dem Sieger der Northern Division Two.

Das Format wurde bis 1985 beibehalten. In diesem Jahr wurde die gesplittete Division Two durch eine vereinigte Division Two und die Division Three ersetzt. Die Topteams bzw. Schlusslichter in jeder Division stiegen jedes Jahr automatisch auf -und ab. 1992 wurden drei Teams der Division One in die Division Two relegiert, sodass in beiden Divisionen je neun Teams waren. Außerdem wurde 1992 Halbfinals und Finals eingeführt, um den Sieger jeder Division zu ermitteln — bis dahin kam ein reines Ligasystem zur Anwendung.

Die einzige Veränderung dieses Systems vor 2006 erfolgte 1998, als die Anzahl der Teams in jeder Division geändert wurde: zehn in der Division One, neun in der Division Two und acht in der Division Three. Die erhöhte Anzahl der Teams in der Division One bedeutete das Ende der Spieltagspause, die jedes Team bis dahin einmal pro Saison erhalten hatte. Ab diesem Jahr wurde der automatische Aufstieg/Abstieg abgeschafft. An seine Stelle trat ein Relegationsspiel zwischen dem Gewinner der Division Two gegen den Letzten der Division One, um das zehnte Team der Division One zu ermitteln. Ab 2002 genoss der Letzte der Division One Heimrecht, doch dies wurde 2003 wieder geändert. Das Spiel fand von nun an beim Sieger der Division Two statt.

Die Reorganisation 2006 ersetzte den Modus mit drei Divisionen durch einen Modus mit zwei Divisionen. Dieser unterscheidet sich vom geteilten Zwei-Divisionen-Modus der Jahre 1976-1984, als die Division Two in Nordinsel und Südinsel eingeteilt war. In der neuen Division Two sind Provinzen beider Inseln vertreten. Des Weiteren reduzierte man die Anzahl der Teams auf 26, da die Verbände der Provinzen Marlborough und Nelson Bay sich zum Verband Tasman zusammenschlossen. Die NZRU hat bestimmt, dass es für die ersten Jahre keine Aufsteiger oder Absteiger zwischen dem Air New Zealand Cup und Heartland Championship geben wird.

Mannschaften

Folgende Mannschaften sind am Air New Zealand Cup beteiligt:

Karte der Regionalverbände und deren Mannschaften

NPC-Meister

Jahr First Division Meister Second Division Sieger Third Division Sieger
    Nordinsel Südinsel  
1976 Bay of Plenty Taranaki South Canterbury  
1977 Canterbury North Auckland South Canterbury  
1978 Wellington Bay of Plenty Marlborough  
1979 Counties Hawke's Bay Marlborough  
1980 Manawatu Waikato Mid Canterbury  
1981 Wellington Wairarapa-Bush South Canterbury  
1982 Auckland Taranaki Southland  
1983 Canterbury Taranaki Mid Canterbury  
1984 Auckland Taranaki Southland  
1985 Auckland Taranaki North Harbour
1986 Wellington Waikato South Canterbury
1987 Auckland North Harbour Poverty Bay
1988 Auckland Hawke's Bay Thames Valley
1989 Auckland Southland Wanganui
1990 Auckland Hawke's Bay Thames Valley
1991 Otago King Country South Canterbury
1992 Waikato Taranaki Nelson Bays
1993 Auckland Counties Horowhenua
1994 Auckland Southland Mid Canterbury
1995 Auckland Taranaki Thames Valley
1996 Auckland Southland Wanganui
1997 Canterbury Northland Marlborough
1998 Otago Central Vikings Mid Canterbury
1999 Auckland Nelson Bays East Coast
2000 Wellington Bay of Plenty East Coast
2001 Canterbury Hawke's Bay South Canterbury
2002 Auckland Hawke's Bay North Otago
2003 Auckland Hawke's Bay Wanganui
2004 Canterbury Nelson Bays Poverty Bay
2005 Auckland Hawke's Bay Wairarapa-Bush

Von 1976 bis 1984 gab es keine Third Division, und die Second Division war in Nord- und Südinsel eingeteilt. Von 1985 bis 2005 gab es drei Divisionen, alle wurden überregional ausgetragen. Von 2006 an gibt es nur noch zwei Divisionen beide werden überregional abgehalten. Teams in der Division Two bestreiten zwei unterschiedliche Meisterschaften.

Meister Air New Zealand Cup

Jahr Meister 2. Finalist Finale
2006 Waikato Wellington 37:31
2007 Auckland Wellington 23:14
2008 Canterbury Wellington 7:6

Siehe auch

Quellen

  1. Welcome to SuperBru Air NZ Cup!. superbru.com. Abgerufen am 31. August 2007.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Air New Zealand Cup — Infobox sports league logo=Air New Zealand Cup Logo.jpg|206px caption=Competition logo current season=2008 Air New Zealand Cup sport=Rugby union founded=2006 teams=14 country=NZL champion= AucklandThe Air New Zealand Cup is New Zealand s… …   Wikipedia

  • Air New Zealand Cup — National Provincial Championship Pour les articles homonymes, voir NPC. Air New Zealand Cup Création 1976 Organisateur(s) New Zealand Rugby Union …   Wikipédia en Français

  • Air new zealand cup 2006 — La 2006 Air New Zealand Cup est une compétition de rugby à XV entre quatorze équipes représentant des provinces de Nouvelle Zélande. Ce championnat des provinces est appelé aussi National Provincial Championship. L édition 2006 est la première… …   Wikipédia en Français

  • Air New Zealand Cup 2006 — La 2006 Air New Zealand Cup est une compétition de rugby à XV entre quatorze équipes représentant des provinces de Nouvelle Zélande. Ce championnat des provinces est appelé aussi National Provincial Championship. L édition 2006 est la première… …   Wikipédia en Français

  • 2006 Air New Zealand Cup — Competition details Duration 28 July – 21 October Teams 14 Matches played Round One 42 Round Two 21 Finals 7 …   Wikipedia

  • 2008 Air New Zealand Cup — The 2008 Air New Zealand Cup is a provincial rugby union competition involving 14 teams from New Zealand. Matches start on Thursday 31 July 2008.This season is the third of the expanded competition, which succeeded the First Division of the… …   Wikipedia

  • Canterbury in the 2008 Air New Zealand Cup — Canterbury is one of fourteen teams taking part in the current Air New Zealand Cup. At the start of the season Canterbury had yet to win the top flight New Zealand rugby competition since its change in format, though it had won the 2004 National… …   Wikipedia

  • Southland in the 2006 Air New Zealand Cup — Southland are in Pool B for the first round of the 2006 Air New Zealand Cup and start their campaign against Northland on the 30 July. Southland has a challenge for the Ranfurly Shield against holders Canterbury on the 18 August. Southland have 3 …   Wikipedia

  • Tasman in the 2006 Air New Zealand Cup — Tasman are in Pool A for the first round of the 2006 Air New Zealand Cup and start their campaign against North Harbour on the 30 July. Tasman have 2 pre season games before the start of the Air New Zealand Cup against Northland and… …   Wikipedia

  • Bay of Plenty in the 2006 Air New Zealand Cup — quad: Representative squad for the 2006 Air New Zealand Cup :2006 Air New Zealand Cup ResultsRound 1Week 1 BYEWeek 2 Bay of Plenty vs Wellington, Friday 4 August 2006 Westpac Stadium, Wellington Lost 6 11 (1 bonus point)Week 3 Bay of Plenty vs… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”