Ernst Friedrich Wilhelm Koenigs

Ernst Friedrich Wilhelm Koenigs (* 15. Juni 1843; † 24. Juli 1904 in Köln) war ein deutscher Bankier.

Leben

Koenigs wurde 1871 zum Vorstandsmitglied des Schaaffhausen'schen Bankvereins in Köln ernannt. Diese Position behielt er bis 1896, bevor er im selben Jahr in den Aufsichtsrat wechselte. 1872 heiratete er Johanna Bunge (1851-1934), Tochter des Kölner Kaufmanns Gustav Bunge, der Schloss Sinzig als Sommerwohnsitz für seine Familie errichten ließ. Nach dem Tod ihrer Eltern erbte Johanna Bunge das Schloss.

Sein Bruder Felix Koenigs (1846–1900) begann im Jahre 1866 eine Ausbildung bei dem Bankhaus Delbrück, wo er zum Prokurist und ab 1878 bis 1901 zum Teilhaber aufstieg. Ihr Vater war Kommerzienrat Franz Wilhelm Koenigs (Mai 1819–1882), der Schwager Gustav Mevissens. Der Kommerzienrat absolvierte ab 1832 seine Lehre in der Dülkener Zwirnfabrik seines Onkels Gerhard Mevissen, heiratete 1843 seine geschäftlich aktive Kousine Wilhelmine Mevissen und arbeitete eng mit seinem Vetter Gustav Mevissen zusammen. Im Oktober 1856 zog die Familie mit sechs Kindern nach Köln.

Literatur

  • Eintrag in Knut Borchardt (Hrsg.): Max Weber. Gesamtausgabe. Mohr Siebeck, Tübingen 2000, ISBN 3-16-147256-X, S. 1022, (Google books)
  • Morten Reitmayer: Bankiers im Kaiserreich. Sozialprofil und Habitus der deutschen Hochfinanz. Dissertation. Universität Hannover. Vandenhoeck und Ruprecht, Stuttgart 1999, ISBN 3-525-35799-0, S. 111, (Google books)

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Koenigs — oder Königs ist der Familienname folgender Personen: Ernst Friedrich Wilhelm Koenigs (1843–1904), deutscher Bankier Felix Koenigs (1846–1900), deutscher Bankier Franz Koenigs (1881–1941), deutsch niederländischer Bankier und Kunstsammler Gabriel… …   Deutsch Wikipedia

  • Gustav Koenigs — (* 21. Dezember 1882 in Düsseldorf; † 15. April 1945 in Potsdam), eigentlich Gustav Hermann Wilhelm August Koenigs, war ein deutscher Verwaltungsjurist, der von den Verschwörern des 20. Juli 1944 als Minister des Reichsverkehrsministerium… …   Deutsch Wikipedia

  • Felix Koenigs — (* 18. Mai 1846; † 24. September 1900 in Paris) war ein deutscher Bankier. Koenigs trat 1866 in das 1854 von Adelbert Delbrück gegründete Delbrück Leo Co. ein, wurde Prokurist und 1878 Teilhaber und schließlich Direktor. Sein älterer Bruder Ernst …   Deutsch Wikipedia

  • Richard Koenigs — als Heidelberger Rhenane. 1872 Richard Koenigs (* 28. März 1853 in Dülken; † 14. Februar 1921 in Düsseldorf), eigentlich Max Richard Walther Koenigs, war ein deutscher Verwaltungsbeamter. Leben Koenigs besuchte das Gymnasium in …   Deutsch Wikipedia

  • René Karl Wilhelm Johann Josef Maria Rilke — Rainer Maria Rilke, Foto, um 1900 Widmungsgedicht (1896) Rainer Maria Rilke (* 4. Dezember 1875 in Prag; † …   Deutsch Wikipedia

  • Königs — Koenigs oder Königs ist der Familienname folgender Personen: Ernst Friedrich Wilhelm Koenigs (1843–1904), Bankier Gustav Koenigs (1882–1945), Verwaltungsjurist Lothar Koenigs (* 1965), deutscher Dirigent Richard Koenigs (1853–1921), deutscher… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Koe–Koj — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Sentiacum — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Sinzig-Löhndorf — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • 1904 — Portal Geschichte | Portal Biografien | Aktuelle Ereignisse | Jahreskalender ◄ | 19. Jahrhundert | 20. Jahrhundert | 21. Jahrhundert   ◄ | 1870er | 1880er | 1890er | 1900er | 1910er | 1920er | 1930er | ► ◄◄ | ◄ | 1900 | 1901 | 1902 | 1903 |… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”