-ergie

Die Endung -ergie kommt von griechisch ergon = Arbeit, Werk. Wörter mit dieser Endung bezeichnen ein Phänomen, das mit der Größe „Arbeit“, seltener auch mit „Wirken/Wirkung“ zu tun hat. Beispiele hierfür sind:

  • Anergie – nicht mehr arbeitsfähige Energie
  • Energie – die Größe, die in der (physikalischen) Arbeit steckt.
  • Exergie – arbeitsfähige Energie
  • Synergie – Zusammenwirken
  • Allergie – fremdartige, unbekannte Wirkung



Siehe auch: Liste griechischer Wortstämme in deutschen Fremdwörtern


Wikimedia Foundation.

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”