Airco D.H.16
Vorlage:Infobox Flugzeug/Wartung/Parameter Bild fehlt
Airco D.H.16
Typ: einmotoriger Doppeldecker
Entwurfsland: Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich
Hersteller: Aircraft Manufacturing Company
Erstflug: Mai 1919
Stückzahl: 9

Die Airco D.H.16 war ein für vier Passagiere ausgelegter einmotoriger Doppeldecker des britischen Herstellers Aircraft Manufacturing Company aus der Zeit nach dem Ersten Weltkrieg. Der Entwurf stammte von Geoffrey de Havilland, dem damaligen Chefentwickler des Unternehmens.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Die D.H.16 war eine vergrößerte Version der D.H.9A. Das weitgehend aus Holz bestehende, mit Stoff bespannte Flugzeug besaß ein offenes Cockpit für einen Piloten und eine geschlossene Kabine für vier weitere Personen. Die ersten sechs Modelle erhielten einen Rolls-Royce Eagle VIII-Reihenmotor, die übrigen den stärkeren Napier Lion. Im Mai 1919 bestritt der Prototyp seinen Erstflug.

Eines der neun gebauten Flugzeuge kam in den Besitz der argentinischen Fluggesellschaft River Plate Aviation Company und wurde zwischen Buenos Aires und Montevideo eingesetzt. Die übrigen verkaufte Airco an ihre Schwestergesellschaft Aircraft Transport and Travel (AT&T). Am 25. August 1919 nahmen sie den Verkehr zwischen London und Paris auf. Im Auftrag der KLM wurde mit ihnen am 17. Mai 1920 der Liniendienst zwischen London und Amsterdam eingerichtet.

Nach der Betriebseinstellung von AT&T 1921 wurden fünf Maschinen verschrottet, zwei weitere Flugzeuge wurden verkauft und zur Auslieferung von Zeitungen verwendet. Das achte Flugzeug war bereits verlorengegangen. Nach dem Absturz eines der verbliebenen Exemplare 1923 wurde auch das letzte Flugzeug stillgelegt und anschließend verschrottet.

Nutzer

ArgentinienArgentinien Argentinien
  • River Plate Aviation Company
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich
  • Aircraft Transport and Travel

Technische Daten (D.H.16 mit Lion-Motor)

Kenngröße Daten
Besatzung 1
Passagiere 4
Länge 9,68 m
Spannweite 14,17 m
Höhe 3,45 m
Flügelfläche 45,5 m²
Leergewicht 1.431 kg
Startgewicht 2.155 kg
Reisegeschwindigkeit 161 km/h
Höchstgeschwindigkeit 219 km/h
Dienstgipfelhöhe 6.400 m
Reichweite 680 km
Triebwerke ein Napier Lion-Reihenmotor mit 336 kW

Siehe auch

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Airco D.H.9 — Airco D.H.9 …   Deutsch Wikipedia

  • Airco D.H.4 — Airco D.H.4 …   Deutsch Wikipedia

  • Airco D.H.15 — D.H.15 Gazelle …   Deutsch Wikipedia

  • Airco D.H.1 — Airco D.H.1 …   Deutsch Wikipedia

  • Airco D.H.5 — Airco De Havilland D.H.5 …   Deutsch Wikipedia

  • Airco D.H.2 — Airco D.H.2 …   Deutsch Wikipedia

  • Airco D.H.10 — Amiens …   Deutsch Wikipedia

  • Airco D.H.18 — Airco D.H.18 …   Deutsch Wikipedia

  • De Havilland D.H.16 — Vorlage:Infobox Flugzeug/Wartung/Parameter Bild fehlt Airco D.H.16 Typ: einmotoriger Doppeldecker Entwurfsland …   Deutsch Wikipedia

  • De Havilland D.H.4 — Eine erhaltene DH.4 im US Luftwaffenmuseum Die Airco D.H.4 war ein einmotoriger, zweisitziger Doppeldecker, der im Ersten Weltkrieg als Bomber eingesetzt wurde. Er wurde von der britischen Firma Airco entwickelt. Die Fertigung erfolgte in… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”