Airwaves
Wm. Wrigley Jr. Company
Unternehmensform Aktiengesellschaft
Gründung 1. April 1891
Unternehmenssitz Chicago,Illinois
Unternehmensleitung

William Perez (CEO)

Umsatz 4,686 Mrd. $ (2006)
Branche Nahrungsmittel
Produkte

Kaugummi

Website

www.wrigley.com

Wrigley-Unternehmenszentrale in der Innenstadt von Chicago, IL

Wm. Wrigley Jr. Company [ˈwɪljəm ˈɹɪglɪ ˈdʒuːnjɚ ˈkʌmpənɪ] ist der weltgrößte Hersteller von Kaugummi aus den Vereinigten Staaten mit Hauptsitz in Chicago, Illinois.

Das Unternehmen wurde am 1. April 1891 von William Wrigley Jr. in Chicago gegründet und produzierte ursprünglich Seife und Backpulver.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Anfangs legte das Unternehmen der Seife ein Päckchen Backpulver bei, was sich verkaufsfördernd auswirkte, da die Kunden die Seife auch wegen der Beilage kauften. Also stieg man ins Backpulvergeschäft ein und legte wiederum jeder Packung zwei Streifen Kaugummi bei. Wiederum wirkte die Beilage verkaufsfördernd, so dass man nochmals den Geschäftsbereich wechselte und 1893 in die Kaugummiproduktion einstieg. Das Unternehmen brachte die noch heute verkaufte Kaugummimarke Wrigley's Spearmint auf den Markt. Dies ist neben Juicy Fruit die älteste Kaugummisorte.

1915 verschickte das Unternehmen an jeden, der in den Vereinigten Staaten im Telefonbuch stand, vier Streifen Kaugummi. Insgesamt wurden so 1,5 Millionen Menschen mit diesen kostenlosen Produktproben beliefert. Vier Jahre später wurde die Aktion wiederholt. Zu diesem Zeitpunkt gab es schon mehr als sieben Millionen Telefonbesitzer und es wurden dementsprechend viele Produktproben verschickt.

1920 wurde der Grundstein für die Firmenzentrale gelegt, die heute ein Wahrzeichen der Stadt Chicago ist: Das Wrigley Building. Als William Wrigley 1932 starb, übernahm sein Sohn das Unternehmen.

1955 gründete das Unternehmen eine deutsche Niederlassung, da der Kaugummi in West-Deutschland mittlerweile durch die dort stationierten amerikanischen Soldaten bekannt geworden war.

Heute produziert Wrigley neben Kaugummis (in Deutschland unter dem Markennamen Wrigley’s) auch Süßigkeiten und Kaugummigrundstoff für andere Anbieter. Das Unternehmen, das 2005 mehr als vier Milliarden US-Dollar umsetzte, beschäftigt weltweit etwa 14.800 Mitarbeiter. Im Oktober 2006 wurde William Perez erster Chief Executive Officer des Unternehmens welcher nicht aus den Reihen der Familie Wrigley stammt. Sein Vorgänger Bill Wrigley wechselte in den Aufsichtsrat.[1]

Der Sitz der deutschen Verwaltung des Unternehmens befindet sich in Unterhaching bei München.

Übernahme durch Mars

Die amerikanische Mars Incorporated hat am 6. Oktober 2008 gemeinsam mit der von Warren Buffett geführten Berkshire Hathaway Wrigley übernommen. Das Konsortium aus Mars, Berkshire Hathaway, Goldman Sachs und JPMorgan bezahlten für die Übernahme 23 Mrd. Dollar. Dies entspricht einem Kaufpreis von 80 Dollar pro Aktie. Zum Zeitpunkt der Übernahme hatte Wrigley einen Marktwert von ca. 17,3 Mrd. Dollar. [2][3]

Verweise

Weblinks

Fußnoten

  1. manager magazin: William Perez wird CEO, Artikel vom 24. Oktober 2006
  2. Pressemitteilung Mars, Inc.: Übernahme durch Mars
  3. Pressemitteilung Mars, Inc.: Übernahme durch Mars vollzogen

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • airwaves — UK US /ˈeəweɪvz/ noun [plural] ► COMMUNICATIONS radio waves that are used for broadcasting radio and television programmes, and sending mobile phone, etc. signals, also used to refer to radio or televison broadcasting time: »In order to improve… …   Financial and business terms

  • airwaves — air waves n. pl. the medium of transmission of signals by radio or television stations; by radio transmission; used non technically; as, over the airwaves, i. e. by radio or television. [PJC] …   The Collaborative International Dictionary of English

  • airwaves — ► PLURAL NOUN ▪ the radio frequencies used for broadcasting …   English terms dictionary

  • airwaves — [er′wāvz΄] pl.n. the medium through which radio signals are transmitted …   English World dictionary

  • Airwaves — Pour une définition du mot « airwaves », voir l’article airwaves du Wiktionnaire. Airwaves est une marque de chewing gum appartenant à l entreprise Wrigley et créée en 2001[1]. Comme tous les chewing gums contenant du sorbitol, les… …   Wikipédia en Français

  • airwaves — [[t]e͟ə(r)weɪvz[/t]] also air waves 1) N PLURAL: usu the N The airwaves is used to refer to the activity of broadcasting on radio and television. For example, if someone says something over the airwaves, they say it on the radio or television.… …   English dictionary

  • airwaves — air|waves [ˈeəweıvz US ˈer ] n the airwaves informal radio and television broadcasts on/over the airwaves ▪ a subject that s been debated on the airwaves …   Dictionary of contemporary English

  • airwaves — air|waves [ er,weıvz ] noun plural radio waves used to send radio, television, CELL PHONE, etc. signals a. the airwaves INFORMAL radio or television shows: The group flooded the airwaves with ads attacking the president s plan …   Usage of the words and phrases in modern English

  • airwaves — noun (plural) old fashioned the airwaves radio broadcasts: on the airwaves (=on the radio) …   Longman dictionary of contemporary English

  • airwaves — UK [ˈeə(r)ˌweɪvz] / US [ˈerˌweɪvz] noun [plural] a) radio waves used to send radio, television, mobile phone etc signals b) the airwaves informal radio or television programmes The group flooded the airwaves with ads attacking the minister s plan …   English dictionary

  • airwaves — /air wayvz /, n.pl. the media of radio and television broadcasting: The airwaves were filled with news flashes about the crisis. [1895 1900, for earlier sense; AIR1 + waves (pl. of WAVE)] * * * …   Universalium

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”