Aition

Herkunftslegende, ätiologische Legende oder auch nur Ätiologie, bezeichnet in Religionswissenschaft und Mythologie die Erklärung oder Begründung von gegenwärtigen Zuständen durch Vorgänge in der Vergangenheit. So ist etwa in der biblischen Schöpfungsgeschichte Gottes Ausruhen am siebten Tag eine Ätiologie für die Sabbatruhe. Entsprechende Ursprungslegenden gab es in der Antike zur Erklärung von Ortsnamen (z. B. Venetia aus der Losung Veni etiam), eigentümlichen Gesteinsbildungen, Pflanzen, Tieren, lokalen Kulten u. Ä. Derartige Erzählungen sammelte in hellenistischer Zeit der Dichter Kallimachos und stellte sie in seinen „Aitia“ zusammen. Ein weiteres herausragendes Beispiel aus der antiken Literatur zur Aitia sind die Metamorphoses, die Metamorphosen des römischen Dichters Ovid.

Die Erzählforschung kennt den Begriff der „ätiologischen Sage“ oder Erklärungssage. Diese Erzählung soll etwas Unerklärliches deuten. Ferner erklären ätiologische Sagen wie die Schildhornsage, warum etwas, das man in der Wirklichkeit vorfindet, existiert: beispielsweise ein Brauch, ein Ereignis, ein Kreuzstein, eine Salzsäule, der Name eines Ortes, eines Sees (Beispiel: Bosten-See), eines Berges, eines heiligen Ortes.

Für den speziellen Fall der Herkunftslegenden von Ethnien, siehe Ansippung.

Literatur

  • Erik Hornung: Der ägyptische Mythos von der Himmelskuh. Eine Ätiologie des Unvollkommenen (Orbis Biblicus et Orientalis Band 46), 1982

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • aition — ai·ti·on …   English syllables

  • aition — …   Useful english dictionary

  • Cephalus — and Eos, by Nicolas Poussin (circa 1630) Cephalus (Greek: Κέφαλος Kephalos) is an Ancient Greek name, used both for the hero figure in Greek mythology and carried as a theophoric name by historical persons. The word kephalos is Greek for head ,… …   Wikipedia

  • Four causes — Part of a series on Aristotelianism …   Wikipedia

  • Cephalonia — Περιφερειακή ενότητα / Δήμος Κεφαλονιάς   regional unit   View of Assos …   Wikipedia

  • Myth of origins — Iceland s founding myth – the arrival of the first Norse settler Ingólfr Arnarson on the future site of Reykjavik, as depicted in 1850 by Johan Peter Raadsig. An origin myth is a myth that purports to describe the origin of some feature of the… …   Wikipedia

  • Dietrich Boekle — (* 27. März 1936 in Tübingen) ist ein deutscher Komponist und Maler. Er lebt im ungarischen Zalavár bei Keszthely. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Werke 2.1 Orchesterwerke 2.2 …   Deutsch Wikipedia

  • Filioque — Christianity portal …   Wikipedia

  • Cyparissus — (1670s) by Jacopo Vignali: the boy mourns his pet deer (Musée des Beaux Arts de Strasbourg) In Greek mythology, Cyparissus or Kyparissos (Greek: κυπάρισσος, cypress ) was a boy beloved by Apollo, or in some versions by other deities. In the best… …   Wikipedia

  • Callimachus — (Greek: polytonic|Καλλίμαχος, 310 BC/305 BC 240 BC) was a native of the Greek colony of Cyrene, Libya. He was a noted poet, critic and scholar of the Library of Alexandria and enjoyed the patronage of ancient Egyptian Greek Pharaohs Ptolemy II… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”