Aixheim
Aixheim
Gemeinde Aldingen
Ehemaliges Gemeindewappen von Aixheim
Koordinaten: 48° 6′ N, 8° 41′ O48.10828.677664Koordinaten: 48° 6′ 30″ N, 8° 40′ 37″ O
Höhe: 664 m ü. NN
Einwohner: 1.340 (2005)
Eingemeindung: 1. Jan. 1975
Postleitzahl: 78554
Vorwahl: 07424

Aixheim ist ein Ortsteil der Gemeinde Aldingen im nördlichen Landkreis Tuttlingen in Baden-Württemberg.

Inhaltsverzeichnis

Geographie

Geographische Lage

Aixheim liegt am Ostende der Baar am Rande der Schwäbischen Alb, etwa zwei Kilometer nordwestlich von Aldingen und fünf Kilometer nordöstlich von Trossingen, auf einer Höhe von 664 m ü. NN und hat 1340 Einwohner (Stand 2005).

Geschichte

Der Ort wurde 1086 erstmals als Aichcshain später als Aidisain namentlich erwähnt. Im Mittelalter erlangte das Kloster Rottenmünster die Herrschaft über den größten Teil des Dorfes und 1624 auch die Hohe Gerichtsbarkeit. Nach der Säkularisation des Klosters kam Aixheim 1803 zu Württemberg. Der Ort war selbstständige Gemeinde im württembergischen Oberamt Spaichingen. Im Rahmen der baden-württembergischen Gebietsreform wurde Aixheim zum 1. Januar 1975 nach Aldingen eingemeindet.

Politik

Wappen

Das Wappen der ehemals selbständigen Gemeinde Aixheim zeigt in Blau ein silberner St. Georg auf silbernem Pferd, einen silbernen Drachen bekämpfend.

Kultur und Sehenswurdigkeiten

Bauwerke

  • Der Burgstall Aixheim bezeichnet eine vermutlich um 1000 vom Aixheimer Ortsadel erbaute Burg, deren Gräben sich noch im 19. Jahrhundert zeigten.

Wirtschaft und Infrastruktur

Die Landwirtschaft spielt auch heute noch eine Rolle in Aixheim, obwohl auch Handwerk und Gewerbe ansässig wurden. Die überwiegende Mehrheit der Erwerbstätigen pendelt jedoch zu Arbeitsstätten außerhalb des Ortes.

Bildung

Aixheim hat ein katholisches Pfarramt, einen katholischen Kindergarten und eine Grundschule.

Freizeit

Zu den Sportstätten Aixheims gehören ein Schützenhaus, ein Sportplatz mit Sportheim, ein Skaterplatz und eine Turn- und Festhalle.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Aixheim — Aixheim, Dorf im Amte Spaichingen des württembergischen Schwarzwaldkreises; 1050 Ew …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Burgstall Aixheim — p1w1 Burgstall Aixheim Entstehungszeit: um 1000 Burgentyp: Höhenburg, Spornlage Erhaltungszustand: Burgstall …   Deutsch Wikipedia

  • Aldingen — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Oberamt Spaichingen — Karte der württembergischen Oberämter, Stand 1926 Das Oberamt Spaichingen war ein württembergischer Verwaltungsbezirk (auf beigefügter Karte #49), der 1934 in Kreis Spaichingen umbenannt und 1938 aufgelöst wurde, wobei seine Gemeinden an die… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Orte im Landkreis Tuttlingen — Die Liste der Orte im Landkreis Tuttlingen listet die geographisch getrennten Orte (Ortsteile, Stadtteile, Dörfer, Weiler, Höfe, Wohnplätze) im Landkreis Tuttlingen auf.[1] Systematische Liste ↓ Zur Alphabetischen Liste Alphabet der Städte und… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Burgen und Schlösser in Baden-Württemberg — Auf dem Gebiet des deutschen Bundeslandes Baden Württemberg befindet sich eine Vielzahl von Schlössern und Burgen. Diese zum Teil auf eine 1000 jährige Geschichte zurückblickenden Bauten waren Schauplatz historischer Ereignisse, Wirkungsstätte… …   Deutsch Wikipedia

  • Blepp — August Blepp (* 9. Januar 1885 in Weilen unter den Rinnen; † 15. August 1949 ebd.) war ein deutscher Kirchenmaler. Das Innere zahlreicher Kirche wurde von ihm gestaltet. Er gestaltete u. a. die Altarflügel der St. Nikolauskirche in seinem… …   Deutsch Wikipedia

  • Kirchenbezirk Tuttlingen — Basisdaten Landeskirche: Evangelische Landeskirche in Württemberg Prälatur: Reutlingen Fläche: km² Gliederung: 23 Kirchengem …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Dörfer und Ortsteile in Baden-Württemberg/A — Dörfer und Ortsteile in Baden Württemberg A B C D E F G H …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Wappen im Landkreis Tuttlingen — Diese Liste beinhaltet alle in der Wikipedia gelisteten Wappen des Landkreis Tuttlingen in Baden Württemberg, inklusive historischer Wappen. Fast alle Städte, Gemeinden und Kreise in Baden Württemberg führen ein Wappen. Sie sind über die… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”