Etampes

Etampes
Étampes
Wappen von Étampes
Étampes (Frankreich)
DEC
Étampes
Region Île-de-France
Département Essonne
Arrondissement Étampes
Kanton Étampes
Koordinaten 48° 26′ N, 2° 10′ O48.4358333333332.16305555555567Koordinaten: 48° 26′ N, 2° 10′ O
Höhe  m
Fläche 45,40 km²
Einwohner
– mit Hauptwohnsitz
– Bevölkerungsdichte
(2006)
22.568 Einwohner
497 Einw./km²
Postleitzahl 91150
INSEE-Code 91223
Website www.mairie-etampes.fr
Hôtel de Ville
Kirche Saint-Basile
Kirche Saint-Martin
Kirche Saint-Gilles

Étampes ist eine französische Gemeinde im Département Essonne in der Region Île-de-France; sie gehört zum Arrondissement Étampes und ist Verwaltungssitz von zehn Kantonen. Étampes befindet sich rund 49 Kilometer südlich von Paris und 60 Kilometer nördlich von Orléans.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Étampes war im Mittelalter Hauptort der Grafschaft Étampes. 1514 erhielt die Stadt vom König das Recht eingeräumt, einen eigenen Stadtrat zu wählen und eine „maison commune“ zu bauen.

Sehenswürdigkeiten

Religiöse Bauwerke

  • Kirche Notre Dame du Fort
  • Kirche Saint-Basile
  • Kirche Saint-Martin mit ihrem schiefen Turm
  • Kirche Saint-Gilles
  • Kapelle von Gérofosse
  • Kapelle von Guinette

Städtepartnerschaft

Persönlichkeiten

  • Anne de Pisseleu d'Heilly, (1508-1547), Geliebte des Königs Franz I. ;
  • Diane de Poitiers, (1499-1566, Herzogin von Etampes ab 1553 ;
  • Basile Fleureau, (1612-1668), Historiker
  • Jean-Étienne Guettard, (1715-1786), Gelehrter, Naturforscher, Arzt, einerder Gründer der Manufaktur von Sèvres ;
  • Étienne Geoffroy Saint-Hilaire (1772-1844), Naturforscher, Gründer der Menagerie im Jardin des Plantes in Paris.
  • Abel Dufresne, (1788-1872), Schriftsteller ;
  • Isidore Geoffroy Saint-Hilaire (1805-1861), Gelehrter, Naturforscher, Gründer der Société d’acclimatation und des Jardin d’acclimatation im Bois de Boulogne. Vorläufer der modernen Genetik ;
  • Narcisse Berchère (1819-1891), Maler und Lithograph ;
  • Elias Robert, (1819-1874, Maler und Bildhauer ;
  • Félix Giacomotti, (1828-1909), Maler italienischer Herkunft, Träger des Prix de Rome 1854 ;
  • Léon Marquis, (1843-1905), Historiker ;
  • Louise Abbéma, (1858-1927), Maler ;
  • Rose Chéri, Schauspielerin, (1824 - 1861), geboren in Étampes am 27. Oktober 1824 ;
  • Anna Chéri, Schauspielerin, geboren in Étampes 1826 ;
  • Philippe und Patricia Legendre-Kvater, Maler ;
  • Christian Binet, Zeichner (Les Bidochons, Kador…) ;
  • Olivier Soulliaert, Maler der École de peinture d'Étampes ;
  • Brigitte Jacquot, Sängerin.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Etampes — Étampes Pour les articles homonymes, voir Étampes sur Marne. 48°26′03″N 2°09′41″E / …   Wikipédia en Français

  • Étampes — Escudo …   Wikipedia Español

  • Étampes — Étampes …   Deutsch Wikipedia

  • ÉTAMPES — (Heb. איטנפש), town in the Seine et Oise department, S. of Paris. At the time of the expulsion of 1182, King Philip Augustus gave the synagogue to the canons of Étampes to be converted into the collegiate church of Sainte Croix (destroyed during… …   Encyclopedia of Judaism

  • Etampes [2] — Etampes (spr. Etangp), Anna von Puisseleu, Herzogin von E., Tochter Wilhelms von Puisseleu, geb. um 1503, Ehrendame der Königin Mutter, Louise von Savoyen, u. Geliebte des Königs Franz I., der sie 1536 an Jean de la Brosse verheirathete u. ihr… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Etampes [1] — Etampes (spr. etāngp ), Arrondissementshauptstadt im franz. Depart. Seine et Oise, in einem fruchtbaren Tal, an der Juine, Knotenpunkt der Orléansbahn, hat einen alten Turm (Guinette, um 1130 erbaut), mehrere interessante alte Kirchen, ein… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Étampes —   [e tãp], Stadt im Département Essonne, Frankreich, 50 km südlich von Paris, in der Beauce, 21 400 Einwohner; Markt und Fremdenverkehrsort mit Museum im ehemaligen Rathaus (1514); Gießerei, Konfektionsindustrie, Polsterfabrik.   Stadtbild:   Im… …   Universal-Lexikon

  • Etampes [1] — Etampes (spr. Etangp), 1) Arrondissement im franz. Departement Seine u. Oise, 17,60 QM., 41,000 Ew. in 4 Cantonen; 2) Hauptstadt darin an der Eisenbahn von Paris nach Orleans, unweit des Flusses Juine; Civiltribunal, Weinbau, Seiden u.… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Etampes [2] — Etampes (spr. etāngp , Estampes), Anna von Pisseleu, Herzogin von, Tochter Antons von Meudon, geb. um 1508, gest. 1576, seit 1526 die einflußreiche Maitresse Franz I., Königs von Frankreich. 1536 verheiratete sie der König zum Schein an Jean de… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Etampes — (spr. ángp), Stadt im franz. Dep. Seine et Oise, an der Juine, (1901) 9001 E …   Kleines Konversations-Lexikon


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.