Ajukate

Ajukate ist ein von Horst Weiland entwickeltes Kampfsystem. In diesem Allkampfsystem wird klassische Kampfkunst mit moderner Selbstverteidigung verbunden.

Der Name Ajukate setzt sich zusammen aus

Ajukate vereint mehrere Kampfsysteme, doch erlernt wird jede genau nach ihren Vorgaben, d.h. man könnte als Ajukateka im Karate genauso mittrainieren wie ein Karateka. Besondere Schwerpunkte, die die einzelnen Kampfkünste unterscheiden, werden im Ajukate für jede Disziplin gelernt. Im Karate ist ein guter Stand und kontrollierte Techniken wichtig, im Aikido müssen "fließende" Bewegungen und Taisabaki beherzigt werden und im Judo sollten Würfe auch aus einer wettkampfähnlichen Bewegung heraus ausgeführt werden können. Das Jiu Jitsu kombiniert perfekte Stände und "weiche" Wurfarbeit. Im Anti-Terror-Kampf (Kampfkunst) muss die Technik einwandfrei funktionieren, um auch in Notwehrsituationen abgerufen werden zu können.

Im Ajukate-Prüfungsprogramm der BAE (Budo Akademie Europa) wird auch Wert auf die Kenntnis der bestehenden Notwehrgesetze gelegt, sowie Grundlagen der Ersten Hilfe.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Liste des arts martiaux et sports de combat — Cette liste présente seulement les arts martiaux et sports de combat strictement sans armes. Les pratiques se faisant à la fois avec et sans armes ou avec l utilisation exclusive des armes sont présentées dans leurs pages respectives. Nom courant …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”