Akademie für Lehrerfortbildung

Die Akademie für Lehrerfortbildung und Personalführung wurde 1971 in den Gebäuden der Philosophisch-theologischen Hochschule der Augsburger Bischöfe in Dillingen eingerichtet. Sie ist die zentrale Fortbildungseinrichtung für Lehrkräfte, Multiplikatoren, Funktionsträger, Schulleiter und Mitarbeiter der Schulaufsicht und Schulverwaltung in Bayern. Die Akademie untersteht direkt dem Bayerischen Staatsministeriums für Unterricht und Kultus.

Fortbildungsangebot

Das Fortbildungsangebot der Akademie richtet sich hauptsächlich an Multiplikatoren aller Schularten und Schulfächer (außer Sport und Religion), die die Inhalte im Rahmen der regionalen, lokalen oder schulinternen Fortbildung weitergeben sollen. Außerdem hat die Akademie die Aufgabe Funktionsträger und pädagogische Führungskräfte aus- und weiterzubilden. Weitere Aufgaben sind die Beratung und Fortbildung im informationstechnischen und medienpädagogischen Bereich, sowie die Betreuung des Bayerischen Schulservers.

Geschichte des Hauses

Goldener Saal

Siehe auch: Universität Dillingen, Philosophisch-Theologische Hochschule Dillingen

1549 wurde das „Collegium Litterarum“ durch Kardinal Otto Truchsess von Waldburg gegründet und 1551 zur Universität erhoben. Im Jahre 1563 wurde es durch den Jesuitenorden übernommen und entwickelte sich zu einem Zentrum der Gegenreformation. Der Jesuitenorden wurde 1773 aufgehoben (Jesuitenverbot). Im Zuge der Säkularisation wurde die Universität im Jahr 1803 in ein Lyzeum mit akademischem Rang umgewandelt, aus der 1923 die „Philosophisch-Theologische Hochschule der Augsburger Bischöfe“ hervorging. Diese wurde 1970 in die Universität Augsburg integriert. Die „Akademie für Lehrerfortbildung“ wurde 1971 gegründet und 1996 in „Akademie für Lehrerfortbildung und Personalführung“ umbenannt.

Weblinks

48.57762910.49167Koordinaten: 48° 34′ 39″ N, 10° 29′ 30″ O


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Akademie für Lehrerfortbildung und Personalführung — Die Akademie für Lehrerfortbildung und Personalführung (kurz ALP) wurde 1971 in den Gebäuden der Philosophisch theologischen Hochschule der Augsburger Bischöfe in Dillingen eingerichtet. Sie ist die zentrale Fortbildungseinrichtung für Lehrkräfte …   Deutsch Wikipedia

  • Kirchliche Akademie der Lehrerfortbildung Obermarchtal — Akademiegebäude in der ehemaligen Reichsabtei der Prämonstratenser in Obermarchtal Die Kirchliche Akademie der Lehrerfortbildung Obermarchtal ist ein Fort und Weiterbildungsinstitut der rechtsfähigen kirchlichen Stiftung des öffentlichen Rechtes… …   Deutsch Wikipedia

  • Lehrerfortbildung — bezeichnet organisierte Bildungsmaßnahmen für Lehrer, die bereits in schulischer Praxis stehen. Sie grenzt sich von der Lehrerausbildung der ersten (Lehramtsstudium) und der zweiten Phase (Referendariat) als dritte Phase der Lehrerbildung ab.… …   Deutsch Wikipedia

  • Fakultät für Architektur TUM — Vorlage:Infobox Hochschule/Träger fehlt Fakultät für Architektur, Technische Universität München Gründung 1868 Ort …   Deutsch Wikipedia

  • Landesakademie für die musizierende Jugend in Baden-Württemberg — Die Landesakademie für die musizierende Jugend in Baden Württemberg ist eine 1989 eröffnete staatliche Einrichtung des Bundeslandes Baden Württemberg in den Räumlichkeiten der ehemaligen Reichsabtei der Benediktiner in Ochsenhausen in… …   Deutsch Wikipedia

  • Königliche Akademie zu Posen — Die Königliche Akademie, seit 1919 Aula der Universität Posen Die Königliche Akademie zu Posen war eine von 1903 bis 1919 bestehende preußische Bildungsinstitution in Posen. Im Zuge des Ausbaus der Einrichtungen der wissenschaftlichen Bildung in… …   Deutsch Wikipedia

  • Fakultät für Informatik der Technischen Universität München — Neues Gebäude in Garching Die Fakultät für Informatik der Technischen Universität München ist die seit 1992 eigenständige Einrichtung der Technischen Universität München (TUM) für Informatik. Ihr Dekan ist Alfons Kemper. Inhaltsverzeichnis 1… …   Deutsch Wikipedia

  • Natur-Erlebnis-Raum — Natur Erlebnis Spielplatz Eglfing (unter anderem mit Wildblumenhügeln, Wasserspielgelände, Feuerstelle, Holzschnitzereien, Felsenkletterwand und Burgberg) Mit Natur Erlebnis Raum, auch NaturErlebnisRaum oder Naturerlebnisraum, wird eine besondere …   Deutsch Wikipedia

  • Natur-Erlebnis-Räume — Natur Erlebnis Spielplatz Eglfing (unter anderem mit Wildblumenhügeln, Wasserspielgelände, Feuerstelle, Holzschnitzereien, Felsenkletterwand und Burgberg). Mit Natur Erlebnis Raum, auch NaturErlebnisRaum oder Naturerlebnisraum, wird eine… …   Deutsch Wikipedia

  • NaturErlebnisRaum — Natur Erlebnis Spielplatz Eglfing (unter anderem mit Wildblumenhügeln, Wasserspielgelände, Feuerstelle, Holzschnitzereien, Felsenkletterwand und Burgberg). Mit Natur Erlebnis Raum, auch NaturErlebnisRaum oder Naturerlebnisraum, wird eine… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”