Akademie für Leseförderung

Die Akademie für Leseförderung der Stiftung Lesen an der Gottfried Wilhelm Leibniz Bibliothek (GWLB) ist ein Projekt des Landes Niedersachsen mit der Stiftung Lesen und hat seinen Sitz in Hannover. Projektleiter ist Georg Ruppelt, der Direktor der Bibliothek. Die Akademie für Leseförderung wurde 2004 gegründet und ist bestrebt, die Leseförderung in Niedersachsen zu stärken und weiterzuentwickeln. Ein wichtiger Schwerpunkt ist die Unterstützung von Lesenetzwerken, in denen Bibliotheken, Schulen und ehrenamtliche Initiativen wie Vorlesepaten und Leselernhelfer auf lokaler und regionaler Ebene zusammenarbeiten. Darüber hinaus werden Fortbildungsveranstaltungen für Lehrkräfte, Erzieher, Bibliotheksmitarbeiter sowie ehrenamtliche Leseförderer durchgeführt, und zwar sowohl am Sitz der Akademie an der Gottfried Wilhelm Leibniz Bibliothek in Hannover als auch landesweit in Niedersachsen.

Die Akademie für Leseförderung wird mit Mitteln des Niedersächsischen Kultusministeriums und des Niedersächsischen Ministeriums für Wissenschaft und Kultur finanziert.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Deutsche Akademie für Kinder- und Jugendliteratur — Die Deutsche Akademie für Kinder und Jugendliteratur e.V., mit Sitz in Volkach, wurde 1976 gegründet. Inhaltsverzeichnis 1 Aufgaben 2 Unterstützung 3 Organisation 4 Weblink …   Deutsch Wikipedia

  • Lesepate — Lesepaten sind Personen, die die Lesekompetenz Anderer fördern, also Leseförderung betreiben. Lesepaten gehen jeweils für eine oder mehrere Stunden in Schulen, Vorschulen, Kindertagesstätten, Bibliotheken oder auch anderen Leseorten. Dort lesen… …   Deutsch Wikipedia

  • Stiftung Lesen — Das Logo der Stiftung Die Stiftung Lesen ist eine deutschlandweit tätige Nichtregierungsorganisation in Mainz, die zum Zweck der Leseförderung 1988 gegründet wurde. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Gottfried-Wilhelm-Leibniz-Bibliothek — Niedersächsische Landesbibliothek Blick auf die Bibliothek Bibliothekstyp …   Deutsch Wikipedia

  • Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien — Die Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien ist Teil der GEW[1] und setzt sich für die Leseförderung von Kindern und Jugendlichen ein. Inhaltsverzeichnis 1 Zur Namensgebung 2 Organisationsstruktur und Aufgaben 3 …   Deutsch Wikipedia

  • München — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Barbara Bartos-Höppner — (* 4. November 1923 in Eckersdorf, Kreis Bunzlau, Schlesien; † 7. Juli 2006 in Nottensdorf/Landkreis Stade) war eine deutsche Schriftstellerin, die vor allem Kinder und Jugendbücher verfasste. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Auszeic …   Deutsch Wikipedia

  • Nicola Bardola — (* 27. April 1959 in Zürich) ist ein Schweizer Autor, Journalist und Übersetzer. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Werke 3 Einzelnachweise 4 …   Deutsch Wikipedia

  • Deutsches Tanzarchiv Köln — Das Haus der SK Stiftung Kultur, Köln, Im Mediapark 7 Die Arbeit der SK Stiftung Kultur der Sparkasse KölnBonn mit Sitz im Kölner MediaPark widmet sich der künstl …   Deutsch Wikipedia

  • GGG Stadtbibliothek Basel — Bibliothek Zentrum mit Statue des GGG Gründers Isaak Iselin …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”