Akademie für christliche Führungskräfte

Die Akademie für christliche Führungskräfte (kurz: AcF) ist eine gemeinnützige Stiftung (Stiftungsverzeichnis Stuttgart Nr. 15-536),[1] die eine Weiterbildung in Führungsethik und Führungskompetenz auf evangelikaler Basis anbietet. Sie wurde 1998 gegründet.

Die AcF will nach eigenen Angaben christliche Führungskultur und Führungskompetenz fördern. Sie ist christlich und überkonfessionell ausgerichtet. Grundlage ist das in den Kirchen anerkannte apostolische Glaubensbekenntnis.

Die AcF ist Mitglied der Gesellschaft für Bildung und Forschung in Europa (GBFE) und kooperiert über dieses Netzwerk mit der Universität von Südafrika (Unisa).

Akademieleiter ist seit 1998 der Mathematiker und Theologe Volker Kessler.

Inhaltsverzeichnis

Studienaufbau

Die Weiterbildung geschieht berufsbegleitend und modular in drei Stufen:

  1. Zertifikat: Das AcF-Zertifikat vermittelt in sieben Kursen die Kernkompetenzen, die jede christliche Führungskraft benötigt.
  2. Diplom: Das AcF-Diplom bietet zusätzlich zum Zertifikat weitere Spezialisierungs- und Vertiefungsmöglichkeiten an. Es bereitet ferner auf das Master-Studium bei Unisa vor.
  3. Master: Erfolgreiche AcF-Absolventen können in diesen Masterstudiengang bei Unisa einsteigen: Master of Theology with Specialisation in Christian Leadership[2]

Die Kurse finden in Deutschland, Österreich und der Schweiz statt.

Standorte der Büros

Zurzeit gibt es drei Büros:

Quellen

  1. Eintrag im Stiftungsverzeichnis Stuttgart
  2. Unisa: Rules for the Degree of Master of Theology

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Gesellschaft für Bildung und Forschung in Europa — Die Gesellschaft für Bildung und Forschung in Europa (kurz: GBFE) ist ein international und interkulturell ausgerichtetes Netzwerk christlicher Bildungseinrichtungen. Die GBFE fördert internationale Studien und Forschungsvorhaben in verschiedenen …   Deutsch Wikipedia

  • Kongress christlicher Führungskräfte — Rechtsform Kongress Gründung 1999 (1. Kongress) …   Deutsch Wikipedia

  • Volker Kessler — (* 1962 in Gummersbach) ist Leiter der Akademie für christliche Führungskräfte, Dekan der Gesellschaft für Bildung und Forschung in Europa und Autor diverser christlicher Bücher. Leben Kessler hat in Mathematik promoviert und für ein… …   Deutsch Wikipedia

  • GBFE — Die Gesellschaft für Bildung und Forschung in Europa (kurz: GBFE) ist ein international und interkulturell ausgerichtetes Netzwerk evangelikaler Bildungseinrichtungen. Die GBFE fördert internationale Studien und Forschungsvorhaben in… …   Deutsch Wikipedia

  • MTh — Dieser Artikel wurde in der Qualitätssicherung Religion eingetragen. Hilf mit, die inhaltlichen Mängel dieses Artikels zu beseitigen, und beteilige dich an der Diskussion. Der Master of Theology (MTh) ist ein Mastergrad der Theologie, der derzeit …   Deutsch Wikipedia

  • Acf — Die Abkürzung ACF steht für: Action Contre la Faim, internationale Organisation gegen Hunger Alien Cracking Formation, eine Gruppe von jungen Leuten, die Cracktros (Crack Intros) gecrackter Software auf dem Atari ST/E programmierten; später… …   Deutsch Wikipedia

  • Konferenz Bibeltreuer Ausbildungsstätten — Die Konferenz bibeltreuer Ausbildungsstätten e.V. (KBA) ist ein Zusammenschluss von Bibelschulen, Theologischen Seminaren und Hochschulen, vorwiegend aus dem deutschsprachigen Raum. Die KBA fühlt sich der evangelikalen Theologie zugehörig. Die… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Ke — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Klaus Eickhoff — (* 24. Februar 1936 in Berlin) ist deutscher evangelischer Theologe. Leben Klaus Eickhoff war ursprünglich Graveur. Mit 18 Jahren fand er zum christlichen Glauben. Er gab seinen Beruf auf und absolvierte zunächst eine seminaristisch theologische… …   Deutsch Wikipedia

  • Johannes Reimer — (* 28. Januar 1955) ist Professor für Missiologie an der staatlichen Universität von Südafrika in Pretoria (UNISA), Vorsitzender der Gesellschaft für Bildung und Forschung in Europa und Dozent für Missiologie am Theologischen Seminar Ewersbach.… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”