Akademie für die Hebräische Sprache
Hauptsitz der Akademie in Jerusalem

Die Akademie für die Hebräische Sprache (הָאָקָדֶמְיָה לַלָּשׁוֹן הָעִבְרִית, ha-akademja la-lashon ha-ʻIvrit) wurde 1953 auf Beschluss der israelischen Regierung und unter führender Beteiligung von Tur-Sinai als die „oberste Institution für die Lehre der hebräischen Sprache“ in Jerusalem gegründet.

Sie ersetzte den 1890 von Eliezer Ben-Jehuda ins Leben gerufenen Rat der Hebräischen Sprache (Wa'ad ha-Laschon ha-ʻIvrit). Die Akademie ist zuständig für die Erschaffung neuer hebräischer Wörter, um mit der sich schnell ändernden Gesellschaft Schritt zu halten. Des Weiteren ist sie für die Regulierung der Schreibweise, der Grammatik und des Vokabulars von Veröffentlichungen der Regierung und der Erziehungseinrichtungen verantwortlich. Die Akademie hat 23 Mitglieder und 15 akademische Berater (Stand 2008). Die Mitglieder sind Linguisten, Judaisten, Orientalisten, Schriftsteller und Übersetzer.

Obwohl die Aufgabe der Organisation unter anderem in der Erschaffung neuer Wörter aus hebräischen Wurzeln und Strukturen besteht, enthält ihr eigener Name ironischerweise ein Lehnwort – akademja.

Die Akademie veröffentlicht in unregelmäßigen Abständen eine Broschüre unter dem Titel אקדם, in welcher sie über neue Sprachschöpfungen, Fachvokabular und Historisches berichtet.

Siehe auch

Weblinks

31.772435.1985

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Hebräische Sprache — Hebräisch (‏עִבְרִית‎) Linguistische Klassifikation Afroasiatische Sprachen Semitische Sprachen Westsemitische Sprachen Nordwestsemitische Sprachen Kanaanäische Sprachen Hebräisch …   Deutsch Wikipedia

  • hebräische Sprache — hebräische Sprache,   eine dem Nord(west)semitischen angehörige Sprache (semitische Sprachen), nächstverwandt mit dem Ugaritischen, Phönikischen und Moabitischen, nahe verwandt auch mit dem Aramäischen. In ägyptischen und babylonischen Texten aus …   Universal-Lexikon

  • Akademie der Hebräischen Sprache — Hauptsitz der Akademie in Jerusalem Die Akademie für die Hebräische Sprache (הָאָקָדֶמְיָה לַלָּשׁוֹן הָעִבְרִית, ha akademja la lashon ha ʻIvrit) wurde 1953 auf Beschluss der israelischen Regierung und unter führender Beteiligung von Tur Sinai… …   Deutsch Wikipedia

  • Akademie der hebräischen Sprache — Hauptsitz der Akademie in Jerusalem Die Akademie für die Hebräische Sprache (הָאָקָדֶמְיָה לַלָּשׁוֹן הָעִבְרִית, ha akademja la lashon ha ʻIvrit) wurde 1953 auf Beschluss der israelischen Regierung und unter führender Beteiligung von Tur Sinai… …   Deutsch Wikipedia

  • Die Band von Nebenan — Filmdaten Deutscher Titel: Die Band von nebenan Originaltitel: Bikur Ha Tizmoret Produktionsland: Israel Erscheinungsjahr: 2007 Länge: 87 Minuten Originalsprache: Arabisch …   Deutsch Wikipedia

  • Altsüdarabische Sprache — Altsüdarabisch Gesprochen in heutiger Jemen, Oman, Saudi Arabien Sprecher (ausgestorben) Linguistische Klassifikation Afroasiatisch Semitisch Südsemitisch oder Zentralsemitisch Altsüdarabisch …   Deutsch Wikipedia

  • Bibel in gerechter Sprache — Cover der Buchausgabe Die Bibel in gerechter Sprache ist eine Übersetzung der biblischen Schriften (einschließlich Apokryphen) aus dem Hebräischen, Aramäischen und Griechischen ins Deutsche, die in den Jahren 2001 bis 2006 von 40 weiblichen und… …   Deutsch Wikipedia

  • Hebräisches Alphabet — Schrifttyp Abdschad Sprachen Hebräisch Aramäisch Jiddisch Ladino Verwendungszeit seit 1200 v. Chr. Abstammung Phönizische Schrift …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Sprachkommissionen — Unter einer Sprachkommission (auch Sprachregulator) versteht man ein offizielles, meist staatliches Institut, das die jeweilige Sprache eines oder mehrerer Länder oder Regionen beobachtet und dadurch neue Wörter und Ausdrücke, die im alltäglichen …   Deutsch Wikipedia

  • Agora (Währungseinheit) — Münzen zu 1,5 und 10 Agorot Die Agora (hebräisch: אגורה, Plural Agorot, אגורות) ist die Untereinheit der Währung Israels, des Neuen israelischen Schekels. 100 Agorot ergeben einen Schekel. Zuvor waren bereits das Israelische Pfund (1960 bis 1980) …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”