Akademienunion
Günter Stock, Präsident der Akademienunion seit Januar 2008

Die Union der deutschen Akademien der Wissenschaften, kurz Akademienunion, ist ein Zusammenschluss der acht größeren deutschen Akademien der Wissenschaften:

Die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina ist nicht Mitglied, gleichwohl besteht eine enge Zusammenarbeit.

Geschichte

Die organisierte Zusammenarbeit zwischen den deutschen Akademien der Wissenschaften wurde bereits 1893 in Leipzig das sogenannte Kartell gegründet. 1941 wurde das Kartell von den Nationalsozialisten zwangsweise in den Reichsverband der deutschen Akademien umbenannt. Nach dem II. Weltkrieg wurde die Arbeitsgemeinschaft der deutschen Akademien der Wissenschaften gegründet, auf die 1967 die "Konferenz der deutschen Akademien der Wissenschaften" folgte.

Zum 1. Januar 1999 hat sich die "Konferenz der deutschen Akademien der Wissenschaften" in "Union der deutschen Akademien der Wissenschaften" umbenannt.

Organisation

Die Organisation vertritt die gemeinsamen Interessen der Mitgliedsakademien mit mehr als 1600 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern verschiedenster Fachrichtungen. Ziel ist der wissenschaftliche Austausch, Sicherstellung der Forschungsexzellenz, Koordinierung und Durchführung gemeinsamer Forschungsvorhaben und Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses. Die Union die deutschen Akademien der Wissenschaften vertritt die einzelnen Akademien im Ausland und entsendet Vertreter in nationale und internationale Wissenschaftsorganisationen. Sie koordiniert die Forschungsvorhaben der einzelnen Akademien, führt gemeinsame Forschungsprojekte durch und vertritt ihre Mitgliedsakademien nach außen. Sie ist Mitglied der European Science Foundation, der All European Academies, des InterAcademy Council und der Union Académique International.

Die Akademienunion organisiert ein Akademieprogramm, das eines der größten und bedeutendsten geistes- und kulturwissenschaftlichen Forschungsprogramme Deutschlands ist.

Derzeitiger Präsident ist Prof. Dr. Günter Stock, Vizepräsident Prof. Dr. Peter Graf Kielmansegg.

Seit 1991 ist sie als eingetragener Verein institutionalisiert und besitzt eine Geschäftsstelle in Mainz und ein Büro in Berlin.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Konferenz der deutschen Akademien der Wissenschaften — Günter Stock, Präsident der Akademienunion seit Januar 2008 Die Union der deutschen Akademien der Wissenschaften, kurz Akademienunion, ist ein Zusammenschluss der acht größeren deutschen Akademien der Wissenschaften: Bayerische Akademie der… …   Deutsch Wikipedia

  • Union der deutschen Akademien der Wissenschaften — Die Union der deutschen Akademien der Wissenschaften, kurz Akademienunion, ist ein Zusammenschluss der acht größeren deutschen Akademien der Wissenschaften: Bayerische Akademie der Wissenschaften, Sitz: München Berlin Brandenburgische Akademie… …   Deutsch Wikipedia

  • Harald Fuchs — (born 1951) is a Professor of Experimental Physics at the University of Münster, Germany, Scientific Director of the Center of Nanotechnology (CeNTech) in Münster, and co director of the Institute of Nanotechnology (INT) in Karlsruhe. His… …   Wikipedia

  • Agro-Gentechnik — Dieser Artikel wurde aufgrund von formalen und/oder inhaltlichen Mängeln in der Qualitätssicherung Biologie zur Verbesserung eingetragen. Dies geschieht, um die Qualität der Biologie Artikel auf ein akzeptables Niveau zu bringen. Bitte hilf mit,… …   Deutsch Wikipedia

  • Agrogentechnik — Dieser Artikel wurde aufgrund von formalen und/oder inhaltlichen Mängeln in der Qualitätssicherung Biologie zur Verbesserung eingetragen. Dies geschieht, um die Qualität der Biologie Artikel auf ein akzeptables Niveau zu bringen. Bitte hilf mit,… …   Deutsch Wikipedia

  • Fluxelektronik — Die Spintronik (aus den Worten Spin und Elektronik), manchmal auch Spinelektronik oder Fluxtronik genannt, ist ein neues Forschungsgebiet in der Nanoelektronik, das sich noch in der Entwicklung befindet (siehe Grundlagenforschung). Sie nutzt das… …   Deutsch Wikipedia

  • Fluxtronik — Die Spintronik (aus den Worten Spin und Elektronik), manchmal auch Spinelektronik oder Fluxtronik genannt, ist ein neues Forschungsgebiet in der Nanoelektronik, das sich noch in der Entwicklung befindet (siehe Grundlagenforschung). Sie nutzt das… …   Deutsch Wikipedia

  • GV-Pflanzen — Dieser Artikel wurde aufgrund von formalen und/oder inhaltlichen Mängeln in der Qualitätssicherung Biologie zur Verbesserung eingetragen. Dies geschieht, um die Qualität der Biologie Artikel auf ein akzeptables Niveau zu bringen. Bitte hilf mit,… …   Deutsch Wikipedia

  • Gentechnisch veränderte Pflanze — Dieser Artikel wurde aufgrund von formalen und/oder inhaltlichen Mängeln in der Qualitätssicherung Biologie zur Verbesserung eingetragen. Dies geschieht, um die Qualität der Biologie Artikel auf ein akzeptables Niveau zu bringen. Bitte hilf mit,… …   Deutsch Wikipedia

  • Gerhard Gottschalk — Gerhard Hermann Willi Gottschalk (* 27. März 1935 in Schwedt/Oder) ist ein deutscher Mikrobiologe und Genomforscher. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Forschungsschwerpunkte 3 Ehrungen und Auszeichnungen …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”