Akademischer Direktor

Akademischer Rat (Abk. AkadR'in/AkadR bzw. AR'in/AR) ist eine Amtsbezeichnung für einen Beamten im höheren Dienst, der an einer Universität, einer anderen wissenschaftlichen Hochschule (z. B. Pädagogische Hochschule) oder an einer Fachhochschule in Deutschland als wissenschaftlicher Mitarbeiter tätig ist. In Bayern ist landesrechtlich auch eine Beschäftigung an der Akademie der Wissenschaften als Sachbearbeiter zulässig.

Die Position wird nach der Besoldungsgruppe 13 des Bundesbesoldungsgesetzes (Besoldungsordnung A) vergütet. Die Nettobesoldung in der ersten Dienstaltersstufe als Akademischer Rat ist vergleichbar mit der eines Juniorprofessors (Besoldungsgruppe W 1) und liegt wegen der fehlenden Abgaben zur Sozialversicherung wie bei allen Beamten über dem Nettogehalt eines entsprechend eingestuften Angestellten (Entgeltgruppe 13 TV-L, vorm. BAT IIa).

Beförderungsämter sind Akademischer Oberrat, Akademischer Direktor und Leitender Akademischer Direktor. Leitender Akademischer Direktor ist als Beförderungsamt nur dann zulässig, wenn es sich bei der Stelle um eine besonders herausgehobene Stelle handelt, z. B. als Praktikumsleiter oder als Abteilungsleiter.

Die Fachlaufbahnen in anderen Bereichen tragen entsprechende Vorsätze (Regierungsrat, Verwaltungsrat, Baurat, Studienrat, Legationsrat etc.).

  • Akademischer Rat (A 13) – vergleichbar mit Studienrat, Regierungsrat
  • Akademischer Oberrat (A 14) – vergleichbar mit Oberstudienrat, Oberregierungsrat
  • Akademischer Direktor (A 15) – vergleichbar mit Studiendirektor, Regierungsdirektor
  • Leitender Akademischer Direktor (A 16) – vergleichbar mit Oberstudiendirektor, Ministerialrat

Neuerdings werden in den meisten Bundesländern Akademische Räte in das Beamtenverhältnis auf Zeit berufen (Ausnahmen sind Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern und Sachsen-Anhalt, wo diese Möglichkeit nicht von den Landeshochschulgesetzen vorgesehen ist). Damit wurde ein dem bisher für Habilitationen üblichen Beschäftigungsverhältnis als Wissenschaftlicher Assistent in der Besoldungsgruppe C 1 entsprechendes Dienstverhältnis für Nachwuchswissenschaftler geschaffen. Dies soll in den Fächern, in denen sich die Juniorprofessur nicht durchzusetzen scheint, z.B. Rechtswissenschaften, die Habilitation wieder beliebter machen. Diese konnte nach dem Wegfall der Besoldungsordnung C 1 in der Regel nur noch im befristeten Angestelltenverhältnis angefertigt werden. Die Dienstbezeichnung eines Habilitanden als Wissenschaftlicher Mitarbeiter spiegelt seine Qualifikation auch nicht hinreichend wider, hatte er diesen Status doch typischerweise bereits vor Abschluss der Promotion inne. Universitäten, welche die Berufung auf Zeit praktizieren, verschaffen sich so u. U. einen Vorteil gegenüber anderen im Wettbewerb um wissenschaftlichen Nachwuchs (Stichwort: Brain Drain).

Die zeitlich begrenzte Ernennung zum Beamten dient nach der Habilitation auch zur Überbrückung der Zeit bis zur Berufung als Professor oder der Aufnahme einer anderen Beschäftigung. Dafür stand früher ein Beschäftigungsverhältnis als Oberassistent oder als Hochschuldozent (Besoldungsgruppe C 2) zur Verfügung.

Bitte beachte den Hinweis zu Rechtsthemen!

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Leitender Akademischer Direktor — Akademischer Rat (Abk. AkadR in/AkadR bzw. AR in/AR) ist eine Amtsbezeichnung für einen Beamten im höheren Dienst, der an einer Universität, einer anderen wissenschaftlichen Hochschule (z. B. Pädagogische Hochschule) oder an einer Fachhochschule… …   Deutsch Wikipedia

  • Akademischer Oberrat — Akademischer Rat (Abk. AkadR in/AkadR bzw. AR in/AR) ist eine Amtsbezeichnung für einen Beamten im höheren Dienst, der an einer Universität, einer anderen wissenschaftlichen Hochschule (z. B. Pädagogische Hochschule) oder an einer Fachhochschule… …   Deutsch Wikipedia

  • Akademischer Rat — (AkadR bzw. AR) ist eine Amtsbezeichnung für einen deutschen Beamten im höheren Dienst, der an einer Universität, einer anderen wissenschaftlichen Hochschule (z. B.: Pädagogische Hochschule) oder an einer Fachhochschule in Deutschland als… …   Deutsch Wikipedia

  • Direktor und Professor — ist eine Amtsbezeichnung in Deutschland für Beamte, die bei Forschungseinrichtungen oder Behörden mit eigenem Forschungsbereich tätig sind. Sie sind in die Besoldungsgruppen B 1, 2 oder 3 eingestuft. Behördenleiter erhalten eine Zulage. Die… …   Deutsch Wikipedia

  • Akademischer Grad — Akademische Grade sind ein System von Abschlussbezeichnungen, die von Hochschulen aufgrund eines erfolgreich abgeschlossenen Studiums oder aufgrund einer besonderen wissenschaftlichen Leistung vergeben werden. Ein akademischer Grad wird nach… …   Deutsch Wikipedia

  • Akademischer Forstgarten Gießen — Historischer Plan des Akademischen Forstgartens Gießen in einer Lithografie von 1877. Der Akademische Forstgarten Gießen liegt im Schiffenberger Wald unterhalb des Klosters auf dem Schiffenberg im Süden der mittelhessischen Stadt Gießen. Er… …   Deutsch Wikipedia

  • Akademischer Verein Hütte (Berlin) — Mitglieder des A.V. Hütte Berlin im Leiterwagen auf der Fahrt nach Alexisbad zur Gründung des VDI am 12. Mai 1856 …   Deutsch Wikipedia

  • Besoldungsordnung A — Die Bundesbesoldungsordnung A (BBesO A) enthält die Besoldungsgruppen A 9 bis A 16 der Beamten in Deutschland. Die Höhe der Besoldung richtet sich nach dem Bundesbesoldungsgesetz oder entsprechenden Regelungen der Länder, soweit… …   Deutsch Wikipedia

  • Besoldungsgruppe A — Die Bundesbesoldungsordnung A (BBesO A) beinhaltet die Besoldungsgruppen A 2 bis A 16 der Beamten in Deutschland. Die Höhe der Besoldung richtet sich nach dem Bundesbesoldungsgesetz. Die Bundesbesoldungsordnung A ist Anlage I zu diesem Gesetz.… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Althistoriker an der Ludwig-Maximilians-Universität München — In der Liste der Althistoriker an der Ludwig Maximilians Universität München werden alle Hochschullehrer gesammelt, die an der Ludwig Maximilians Universität München Alte Geschichte lehrten. Das umfasst im Normalfall alle regulären… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”