Akademisches Viertel
Vor der Universität Lund in Südschweden ist diese Meridian-Plakette zur scherzhaften Bestimmung des „Akademischen Viertels“ eingelassen.

Die akademischen Zeitangaben sind eine alternative Darstellung einer Uhrzeit. Diese sind besonders an Universitäten weit verbreitet (Akademische Viertelstunde oder Akademisches Viertel bzw. Akademische Quart).

Als Akademisches Viertel bezeichnet man die Viertelstunde, die eine Vorlesung an einer Hochschule später beginnt als im Vorlesungsverzeichnis angegeben. So fängt beispielsweise eine Vorlesung, die mit 9 Uhr c.t. (lat.: cum tempore, mit Zeit) angegeben ist, tatsächlich erst um 9:15 Uhr an. Falls eine Veranstaltung pünktlich um 9:00 Uhr beginnen soll, wird die Uhrzeit üblicherweise mit 9 Uhr s.t. (lat.: sine tempore, ohne Zeit) angegeben. Die Angaben c.t. und s.t. können im Vorlesungsverzeichnis auch weggelassen werden, wenn die universitäre Praxis der jeweiligen Hochschule bekannt und einheitlich geregelt ist.

Während das Akademische Viertel in Österreich, der Schweiz und Skandinavien üblich ist, beginnen in den meisten anderen Ländern die Vorlesungen genau zum angekündigten Zeitpunkt. In Deutschland gibt es sowohl Universitäten, an denen das Akademische Viertel üblich ist als auch solche, die grundsätzlich sine tempore beginnen. Es gibt keine systematischen Studien darüber, welches Vorgehen inzwischen der Norm entspricht.

Inhaltsverzeichnis

Sinn des „Akademischen Viertels“

Die Akademische Viertelstunde soll Lehrenden und Studenten eine kurze Pause zwischen zwei Vorlesungen ermöglichen, die im Vorlesungsverzeichnis immer zur vollen Stunde eingetragen sind. In dieser Pause kann man den Raum wechseln und sich kurz auf die bevorstehende Vorlesung vorbereiten.

Kritik am „Akademischen Viertel“

Gerade für Neulinge an Universitäten führt die 15-minütige Verspätung zu Verwirrung, vor allem dann, wenn die Zeitangaben nicht einheitlich geregelt sind. Die Vorteile des Akademischen Viertels (Pausen, Zeit zum Raumwechseln) können organisatorisch auch leicht anders gelöst werden.

Ursprung

In früherer Zeit wurde in der ersten Viertelstunde einer Vorlesung der Stoff der letzten Vorlesung wiederholt. Nach der 15-minütigen Rekapitulation wurde zum neuen Stoff übergegangen. So konnten Studenten, welche die vorherige Vorlesung bereits aufmerksam gehört hatten und die Wiederholung nicht benötigten, eigenständig eine Viertelstunde später erscheinen. Wahrscheinlicher ist jedoch, dass die Sitte des „Akademischen Viertels“ einem praktischen Bedürfnis entstammte: Unterricht fand in den vergangenen Jahrhunderten zumeist in den Privatwohnungen der Professoren statt, und diese Wohnungen lagen über die Universitätsstadt verstreut. Unterschiedliche Lehrveranstaltungen zu besuchen, bedeutete daher auch immer, Wege zurückzulegen, und das kostete entsprechend Zeit.

Schreibweise am Beispiel von 9 Uhr

  • 9 Uhr sine tempore (abgekürzt: 9 Uhr s.t. oder 9h st) = 9:00 Uhr
  • 9 Uhr cum tempore (abgekürzt: 9 Uhr c.t. oder 9h ct) = 9:15 Uhr
  • 9 Uhr magno cum tempore (abgekürzt: 9 Uhr m.c.t. oder 9h mct) = 9:30 Uhr
  • 9 Uhr maximo cum tempore (abgekürzt: 9 Uhr mm.c.t. oder 9h mmct) = 9:45 Uhr

Die letzten beiden Angaben findet man heute in der Praxis nur noch selten.

Erweiterung des Begriffs

Im deutschen Universitätsalltag hat sich die akademische Viertelstunde auch für zwei weitere Dinge etabliert:

  • Eine Veranstaltung endet meistens auch eine Viertelstunde vor dem im Verzeichnis angegebenen Zeitpunkt. Dies verkürzt die Dauer von theoretisch zweistündigen Veranstaltungen auf 90 Minuten. Die Pause zur nächsten Veranstaltung verlängert sich dadurch auf 30 Minuten.
  • Bei Verspätungen bzw. unangekündigtem Fehlen des Lehrenden wird auch mindestens eine Viertelstunde gewartet, bevor die Studenten den Saal wieder verlassen können.

In manchen Universitäten ist es zudem üblich, innerhalb der Veranstaltung von 90 Minuten eine Pause von 15 Minuten einzuschalten, was das Ende der Veranstaltung zum angegebenen Zeitpunkt garantiert. Allerdings liegt diese Pause im Ermessen der Lehrenden bzw. vermehrt auch der Studenten.

In der Bevölkerung wird zudem unter Berufung auf das akademische Viertel scherzhaft die vermeintlich verlässliche Unpünklichkeit von Akademikern angeprangert.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Akademisches Viertel — Akademische Viertelstunde * * * Akademisches Viertel   Als »akademisches Viertel« wird die Viertelstunde bezeichnet, um die eine akademische Veranstaltung gewöhnlich später als angekündigt beginnt. Der Ausdruck wird auch allgemein für zeitliche… …   Universal-Lexikon

  • Akademische Viertelstunde — Akademisches Viertel …   Universal-Lexikon

  • Akademische Zeitangabe — Vor der Universität Lund in Südschweden ist diese Meridian Plakette zur scherzhaften Bestimmung des „Akademischen Viertels“ eingelassen. Die akademischen Zeitangaben sind eine alternative Darstellung einer Uhrzeit. Diese sind besonders an… …   Deutsch Wikipedia

  • Akademische Viertelstunde — Vor der Universität Lund in Südschweden ist diese Meridian Plakette zur scherzhaften Bestimmung des „Akademischen Viertels“ eingelassen. Die akademischen Zeitangaben sind eine alternative Darstellung einer Uhrzeit. Diese sind besonders an… …   Deutsch Wikipedia

  • C. t. — Vor der Universität Lund in Südschweden ist diese Meridian Plakette zur scherzhaften Bestimmung des „Akademischen Viertels“ eingelassen. Die akademischen Zeitangaben sind eine alternative Darstellung einer Uhrzeit. Diese sind besonders an… …   Deutsch Wikipedia

  • C.t. — Vor der Universität Lund in Südschweden ist diese Meridian Plakette zur scherzhaften Bestimmung des „Akademischen Viertels“ eingelassen. Die akademischen Zeitangaben sind eine alternative Darstellung einer Uhrzeit. Diese sind besonders an… …   Deutsch Wikipedia

  • Cum tempore — Vor der Universität Lund in Südschweden ist diese Meridian Plakette zur scherzhaften Bestimmung des „Akademischen Viertels“ eingelassen. Die akademischen Zeitangaben sind eine alternative Darstellung einer Uhrzeit. Diese sind besonders an… …   Deutsch Wikipedia

  • Sine tempore — Vor der Universität Lund in Südschweden ist diese Meridian Plakette zur scherzhaften Bestimmung des „Akademischen Viertels“ eingelassen. Die akademischen Zeitangaben sind eine alternative Darstellung einer Uhrzeit. Diese sind besonders an… …   Deutsch Wikipedia

  • sine tempore — s.t. * * * si|ne tẹm|po|re 〈Abk.: s.t.〉 ohne das akadem. Viertel, pünktlich; Ggs cum tempore ● die Vorlesung beginnt um 9 Uhr sine tempore, 〈meist abgekürzt〉 s. t. [lat., „ohne Zeit, unverzüglich“] * * * si|ne tẹm|po|re [lat. = ohne… …   Universal-Lexikon

  • Gert Schulze — (* 1935 in Bremen) ist ein deutscher Architekt, der überwiegend in Bremen wirkte. Inhaltsverzeichnis 1 Biografie 2 Werk und Würdigung 2.1 Würdigung 2.2 …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”