Akademizismus
"Die Geburt der Venus" von Alexandre Cabanel
"L'Amour et Psyche, enfants" von William Adolphe Bouguereau
Charles-August Mengin: Sappho, 1877. Manchester Art Gallery
Kunststudenten beim Aktmalen an der École des Beaux-Arts, spätes 19. Jahrhundert

Der Akademische Kunststil, auch Akademischer Realismus oder Akademismus, seltener Akademizismus genannt, war ein europäischer Kunststil vom 17. bis zum 19. Jahrhundert. Er legte seinen Schwerpunkt auf die strenge Einhaltung der formalen technischen und ästhetischen Regeln der Kunstakademien.

Die Akademische Kunst ist eine Ausprägung des Realismus in der Kunst und bezieht sich auf Gemälde und Skulpturen, die unter dem Einfluss der europäischen Akademien entstanden sind, an denen viele Künstler dieser Zeit ihre formale Ausbildung erhielten.

Besonders prägend war hier die französische École des Beaux-Arts, die unter dem Einfluss des Neoklassizismus und der Romantik stand. Die Akademische Kunst späterer Zeit synthetisierte diese beiden Stilrichtungen, was man sehr gut an den Gemälden von William Adolphe Bouguereau, Thomas Couture und Hans Makart erkennen kann.

Mit dem Aufkommen späterer Kunststile, insbesondere des Impressionismus, wurde die Akademische Kunst als "Eklektizismus" verachtet und abgetan. Von Anfang bis Ende des 20. Jahrhunderts galt sie den meisten Kunstexperten als unbeachtenswert und fand deshalb kaum Erwähnung; gelegentlich nannte man sie abschätzig « art pompier ». Erst in den 1990er Jahren wurde sie nach und nach "wiederentdeckt" und erlangt seither wieder zunehmend Wertschätzung.

Wichtige Vertreter

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Akademische Kunst — Die Geburt der Venus von Alexandre Cabanel …   Deutsch Wikipedia

  • Akademischer Realismus — Die Geburt der Venus von Alexandre Cabanel L Amour et Psyc …   Deutsch Wikipedia

  • Art pompier — Die Geburt der Venus von Alexandre Cabanel L Amour et Psyc …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”