Akanthus (Gattung)
Akanthus
Acanthus montanus

Acanthus montanus

Systematik
Asteriden
Euasteriden I
Ordnung: Lippenblütlerartige (Lamiales)
Familie: Akanthusgewächse (Acanthaceae)
Unterfamilie: Acanthoideae
Gattung: Akanthus
Wissenschaftlicher Name
Acanthus
L.

Akanthus (Acanthus) ist eine Pflanzengattung in der Familie der Akanthusgewächse (Acanthaceae), die ungefähr 30 Arten enthält. Akanthus wird auch Bärenklau genannt, ist jedoch nicht zu verwechseln mit Bärenklau (Heracleum).

Inhaltsverzeichnis

Beschreibung

Die Gattung umfasst ausdauernde, krautige Pflanzen und wenige Halbsträucher. Die gegenständig angeordneten und gestielten Laubblätter sind gelappt oder gezähnt und meist stachelig.

Die endständigen, verschieden gestaltigen Blütenstände sind von 40 cm bis 2 m hoch. Unter jeder Einzelblüte steht ein stachelbewehrtes, fransiges Tragblatt welches oft kragenartig die Blüte umfasst. Das Tragblatt und die Kelchblätter sind oft purpurfarben. Die zwittrigen Blüten sind drei- oder vierzählig. Die vier Kelchblätter sind ungleich lang und miteinander verwachsen. Die Kronblätter sind zweilippig röhrenförmig verwachsen; ihre Farbe variiert bei den meisten Arten von weiß bis rosa. Gelb- (Acanthus hirsutus), blau- und scharlachrotblühende Arten kommen auch vor. Es ist nur ein Kreis mit vier Staubblättern vorhanden, sie können untereinander frei oder verwachsen sein. Zwei Fruchtblätter sind zu einem oberständigen Fruchtknoten verwachsen. Die Bestäubung erfolgt durch Insekten (Entomophilie).

Zwei oder vier Samen reifen in zweifächerigen Kapselfrüchten. Die Scheidewandklappen schleudern die Samen fort wenn die Kapsel vollreif aufbricht.

Neben der Ausbreitung durch Samen spielt die vegetative Vermehrung mittels Rhizomen bei vielen Arten dieser Gattung eine große Rolle. Einige Arten z. B. Acanthus mollis können so dichte Bestände mit kräftigen Horsten bilden.

Verbreitung

Die Akanthus-Arten sind heimisch von den tropischen bis zu den warm temperierten Regionen der Alten Welt mit der größten Diversität im Mittelmeerraum und Asien.

Acanthus mollis mit Blütenständen.

Verwendung

Einige Arten, insbesondere Acanthus spinosus und Acanthus mollis, werden als Zierpflanzen verwendet.

Das Blattwerk ist die Vorlage des Akanthus-Ornaments.

Systematik

Die Erstveröffentlichung von Acanthus erfolgte durch Carl von Linné. Der Gattungsname Acanthus leitet sich vom altgriechischem Akanthos (ὁ ἄκανθος „der Dornige“) mit einer latinisierten Endung ab. Ein Synonym für Acanthus L. ist Cheilopsis Moq.. Die Gattung Acanthus gehört zur Tribus Acantheae in der Unterfamilie Acanthoideae innerhalb der Familie der Acanthaceae. [1]

Ausgewählte Arten [1]:

  • Acanthus arboreus Forssk.: Vorkommen in Ägypten
  • Acanthus dioscoridis L.
  • Acanthus eminens C.B.Clarke
  • Acanthus hirsutus Boiss.
  • Acanthus hungaricus ( Borbás ) Baenitz, Syn.: Acanthus balcanicus (Heywood & I.Richardson)
  • Acanthus ilicifolius L.
  • Acanthus mollis L.
  • Acanthus montanus T.Anderson: Heimisch in den Bergregionen Westafrikas
  • Acanthus polystachyus Delile (Syn.: Acanthus pubescens Engl.)
  • Acanthus spinosus L.
  • Acanthus syriacus Boiss.

Quellen

Einzelnachweise

  1. a b GRIN = Germplasm Resources Information Network: Acanthus.

Weblinks

 Commons: Acanthus – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Akanthus — bezeichnet: Akanthus (Gattung), eine Gattung von Blütenpflanzen Akanthusgewächse, eine Familie von Lippenblütlerartigen Akanthus (Ornament), ein Ornament in der Kunst Akanthos (Chalkidike), eine antike griechische Stadt …   Deutsch Wikipedia

  • Akanthus (Botanik) — (Bärenklaue) von Linné in die 14. Classe Didynamia gestellt. Diese Gattung zerfällt in verschiedene Arten, von denen die hauptsächlichsten in Deutschland meistens nur in botanischen Gärten zu finden, im südlichen Italien und in Griechenland… …   Damen Conversations Lexikon

  • Akanthus (Ornament) — Korinthische Säule Akanthus (Endung latinisiert) oder Akanthos (altgriechisch ὁ ἄκανθος ho akanthos „der Dornige“) ist die traditionelle archäologisch kunsthistorische fachsprachliche Bezeichnung für die botanische Gattung Akanthus …   Deutsch Wikipedia

  • Akanthus — Bärenklau; Russenkraut (umgangssprachlich); Herkulesstaude; Herkuleskraut * * * Akạn|thus 〈m.; , ; Bot.〉 Angehöriger einer Gattung der Akanthusgewächse, deren mediterrane Arten als Zierpflanzen gezogen werden; Sy Bärenklau [<grch. akantha… …   Universal-Lexikon

  • Akanthus — A|kạn|thus 〈m.; Gen.: , Pl.: ; Bot.〉 Gattung der Akanthusgewächse, deren mediterrane Arten als Zierpflanzen gezogen werden, Bärenklau [Etym.: <grch. akantha »Dorn«] …   Lexikalische Deutsches Wörterbuch

  • Acanthus (Gattung) — Akanthus Acanthus montanus Systematik Klasse: Asternähnliche (Asteridae) Ordnung …   Deutsch Wikipedia

  • Centuripe-Gattung — Als Centuripe Gattung bezeichnet man in der Archäologie eine Form buntbemalter Keramik aus Sizilien des 3. und 2. Jahrhunderts v. Chr. Die Centuripe Gattung wurde nach dem Hauptfundort Centuripe benannt. Selten werden andere Gefäßtypen als Pyxis …   Deutsch Wikipedia

  • Acanthus — Akanthus bezeichnet: eine Gattung von Blütenpflanzen, siehe Akanthus (Gattung) eine Familie von Lippenblütlerartigen, siehe Akanthusgewächse ein Ornament in der Kunst, siehe Akanthus (Ornament) eine antike griechische Stadt, siehe Akanthos… …   Deutsch Wikipedia

  • Akanthos — Akanthus bezeichnet: eine Gattung von Blütenpflanzen, siehe Akanthus (Gattung) eine Familie von Lippenblütlerartigen, siehe Akanthusgewächse ein Ornament in der Kunst, siehe Akanthus (Ornament) eine antike griechische Stadt, siehe Akanthos… …   Deutsch Wikipedia

  • Akanthusranke — Akanthus bezeichnet: eine Gattung von Blütenpflanzen, siehe Akanthus (Gattung) eine Familie von Lippenblütlerartigen, siehe Akanthusgewächse ein Ornament in der Kunst, siehe Akanthus (Ornament) eine antike griechische Stadt, siehe Akanthos… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”