Akashi-Kaikyo-Brücke

34.618888888889135.021111111117Koordinaten: 34° 37′ 8″ N, 135° 1′ 16″ Of1

Akashi-Kaikyō-Brücke
Akashi-Kaikyō-Brücke
Luftaufnahme der Brücke
Offizieller Name 明石海峡大橋 Akashi-kaikyō ōhashi
Nutzung Kraftfahrzeuge (6 Spuren)
Ort Awaji und Kōbe
Konstruktion Hängebrücke
Gesamtlänge 3911 m
Längste Stützweite 1991 m
Lichte Höhe 65,72 m
Freigabe 5. April 1998
Von der Insel Awaji aus gesehen

Die Akashi-Kaikyō-Brücke (jap. 明石海峡大橋 Akashi-kaikyō ōhashi, dt. große Brücke der Akashi-Meerenge), benannt nach der Wasserstraße von Akashi, ist eine Autobahn-Hängebrücke in Japan. Sie verbindet den Stadtbezirk Tarumi-ku von Kōbe auf der Hauptinsel Honshū mit dem Ort Awaji auf der Insel Awajishima mit 2×3 Fahrspuren miteinander. Mit einer Mittelspannweite von 1990,8 m ist sie seit 1998 die Brücke mit der größten Stützweite der Welt.

Geschichte

Die Grundsteinlegung erfolgte im April 1986, der Beginn der Bauarbeiten im Mai 1988.

Ursprünglich betrug der Abstand zwischen den beiden 298,3 m hohen Pfeilern genau 1990 m. Das verheerende Erdbeben von Kōbe am 17. Januar 1995, dessen Epizentrum etwa 2 km östlich des Südturms lag, schob jedoch die beiden Brückentürme fast einen Meter weiter auseinander. Da die Brücke zu diesem Zeitpunkt noch im Bau war, bereitete die Anpassung daran aber keine Schwierigkeiten.

Die Freigabe für den Verkehr fand am 5. April 1998 statt. Die Kosten beliefen sich auf umgerechnet 7,5 Milliarden US-Dollar.

Technische Daten

Brückengeometrie

Die Gesamtlänge der Brücke zwischen den Tragseilankern beträgt 3911 m, die Breite zwischen den Tragseilen 35,5 m. Jedes der zwei Tragseile hat einen Durchmesser von 112,2 cm und besteht aus 36.830 Drähten mit einem Durchmesser von jeweils 5,23 mm. Die Pylone haben eine Höhe von 283 m. Der Versteifungsträger, der die Fahrbahn trägt, ist eine 14,0 m hohe stählerne Fachwerkkonstruktion.

Das Gesamtgewicht der Brücke (ohne Türme, Straßenbelag und Einbauten) beträgt 148.000 Tonnen. In die beiden jeweils 23.000 Tonnen schweren Türme der Brücke wurden abgestimmte Massestabilisatoren (Schwingungstilger, englisch „Tuned Mass Damper“) eingebaut, um Vibrationen während Erdbeben und Taifunen entgegenzuwirken.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Akashi-Kaikyō-Brücke — 34.618888888889135.02111111111 Koordinaten: 34° 37′ 8″ N, 135° 1′ 16″ O f1 …   Deutsch Wikipedia

  • Akashi — shi 明石市 Geographische Lage in Japan …   Deutsch Wikipedia

  • Brücke (Bauwerk) — Eine Brücke ist ein Bauwerk zum Überspannen von Hindernissen beziehungsweise zum Führen von Verkehrswegen (wie beispielsweise Straße, Schiene, Wasserstraße) oder baulichen Anlagen über natürliche (wie beispielsweise Flüsse, Meerengen, Schluchten) …   Deutsch Wikipedia

  • Brücke über den großen Belt — 55.34144722222211.0361111111117Koordinaten: 55° 20′ 29,2″ N, 11° 2′ 10″ O …   Deutsch Wikipedia

  • Brücke — Eine Brücke ist ein Bauwerk zum Überspannen von Hindernissen im Zuge der Führung von Verkehrswegen (wie Straßen, Eisenbahnstrecken, Geh , Radwegen, Wasserstraßen und Rollbahnen für Flugzeuge) oder Versorgungseinrichtungen (wie Rohrleitungen,… …   Deutsch Wikipedia

  • Seto-Ohashi-Brücke — Die weit geschwungene Auf beziehungsweise Abfahrt der Brücke an ihrem Südende Die Seto Ōhashi (jap. 瀬戸大橋, dt. „Große Setobrücke“) ist eine Brücken Viadukt Kombination über die Seto Inlandsee. Seit 1988 verbindet sie die japanische Hauptinsel… …   Deutsch Wikipedia

  • Großer-Belt-Brücke — 55.34144722222211.0361111111117Koordinaten: 55° 20′ 29,2″ N, 11° 2′ 10″ O …   Deutsch Wikipedia

  • Storebaelt-Brücke — 55.34144722222211.0361111111117Koordinaten: 55° 20′ 29,2″ N, 11° 2′ 10″ O …   Deutsch Wikipedia

  • Storebælt-Brücke — 55.34144722222211.0361111111117Koordinaten: 55° 20′ 29,2″ N, 11° 2′ 10″ O …   Deutsch Wikipedia

  • Naruto-Brücke — bei Nacht …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”