Ake Andersson
Åke Andersson
Spielerinformationen
Voller Name Åke Magnus Andersson
Geburtstag 22. April 1917
Geburtsort GöteborgSchweden
Sterbedatum 20. Juli 1983
Sterbeort GöteborgSchweden
Position Außen- oder Halbstürmer
Vereine in der Jugend
BK Forward
Elisedals IS
Vereine als Aktiver1
Jahre Verein Spiele (Tore)
1935 - 1939
1939 - 1946
1946 - ????
GAIS
AIK
Rålambshovs IF
47 (15)
124 (26)
? (0?)
Nationalmannschaft
1937 - 1941 Schweden 12 (02)

1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.

Åke Magnus Andersson (* 22. April 1917 in Göteborg; † 20. Juli 1983 ebenda) war ein schwedischer Fußballspieler. Der Außen- oder Halbstürmer kam in seiner Karriere neben 165 Spielen in der Allsvenskan, Schwedens höchster Fußballliga, zu zwölf Länderspieleinsätzen für die schwedischer Nationalmannschaft.

Laufbahn

Andersson begann mit dem Fußballspielen bei BK Forward, ehe er über Elisedals IS 1935 zu GAIS kam. Dort debütierte „Carnera“, so lautete sein Spitzname, in der Allsvenskan. In seiner zweiten Spielzeit beim Verein aus Göteborg konnte er sich einen Stammplatz im Sturm erkämpfen. 1937 stieg er mit dem Klub in die Division II ab. Nach einer Spielzeit in der zweiten Liga verließ er den Verein und Göteborg.

Andersson kehrte in die erste Liga zurück und heuerte bei AIK an. Hier konnte er sich auf Anhieb einen Stammplatz erkämpfen. Sieben Spielzeiten lief er für den Klub in der Allsvenskan auf. Seine Karriere ließ er ab 1946 beim unterklassigen Rålambshovs IF ausklingen.

Andersson war zwischen 1937 und 1941 schwedischer Nationalspieler. Er bestritt insgesamt zwölf Länderspiele und schoss dabei zwei Tore. Bei der Weltmeisterschaft 1938 gehörte er zum Kader der Landesauswahl und kam im Spiel um den dritten Platz gegen Brasilien zu seinem einzigen Turnierspiel.

Bemerkenswertes

Anderssons Bruder Folke spielte für GAIS in der Spielzeit 1946/47 kurzzeitig in der Allsvenskan.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Åke Andersson — ist der Name von: Åke Andersson (Fußballspieler) (1917–1983), schwedischer Fußballspieler Åke Andersson (Eishockeyspieler) (1918–1982), schwedischer Eishockeyspieler Åke Andersson (Leichtathlet) (1925–2005), schwedischer Langstreckenläufer Diese… …   Deutsch Wikipedia

  • Åke Andersson (footballeur) — Åke Andersson Pas d image ? Cliquez ici. Biographie Nom Åke Mag …   Wikipédia en Français

  • Åke Andersson (Fußballspieler) —  Åke Andersson Spielerinformationen Voller Name Åke Magnus Andersson Geburtstag 22. April 1917 Geburtsort Göteborg, Schweden Sterbedatum 20. Juli 1983 …   Deutsch Wikipedia

  • Åke Andersson (pilote) — Åke Andersson, né le 16 septembre 1940, est un ancien pilote de rallyes suédois des années 1960. Sa carrière en compétition cessa définitivement en 1993, pour un ultime rallye de Suède, à 53 ans (terminant encore 19e, avec Åke Gustavsson).… …   Wikipédia en Français

  • Andersson — ist ein aus dem Schwedischen stammender Familienname. Bedeutung Der Name wurde ursprünglich patronymisch abgeleitet und bedeutet Sohn des Anders. Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S …   Deutsch Wikipedia

  • Åke — ist ein schwedischer männlicher Vorname.[1] Herkunft und Bedeutung Åke ist die schwedische Form von Áki, einer altnordischen Verkleinerungsform von Namen mit dem Element anu mit der Bedeutung „Vorfahre“, „Vater“.[2] Die dänische und norwegische… …   Deutsch Wikipedia

  • Åke Green — Ake Green (born 3 June, 1941) is a Pentecostal Christian pastor who was sentenced to one month in prison under Sweden s law against hate speech. On February 11, 2005 an appeals court, Göta hovrätt , overturned the decision and acquitted Åke Green …   Wikipedia

  • Conny Andersson (actor) — Conny Åke Andersson (born September 13, 1974 in Värmland, Sweden) is a Swedish actor and theatre director. Filmography Kocken (2005) 2003 – Lillebror på tjuvjakt References IMDb Persondata Name Andersso …   Wikipedia

  • Gunder Andersson — Åke Arne Gunder Andersson, (* 13. September 1943 in By, Gemeinde Avesta) ist ein schwedischer Schriftsteller und Kulturjournalist. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Werke 2.1 Novellen …   Deutsch Wikipedia

  • Nils-Åke Sandell — Personal information Full name Nils Åke Sandell Date of birth February 5, 1927( …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”