Ake Hultkrantz

Åke Hultkrantz (* 1920; † 2006) war ein schwedischer Religionswissenschaftler und Schamanismusforscher. Er lehrte an der Universität Stockholm und war dort von 1958 bis 1986 Professor und Präfekt am Religionsgeschichtlichen Institut. Seine 1953 vorgelegte Doktorarbeit schrieb er über die Vorstellungen nordamerikanischer Indianer von der Seele[1].

In der Buchreihe Die Religionen der Menschheit verfasste er Beiträge über die Religion der Samen und der amerikanischen Arktis. Er publizierte auch über die Orpheus Tradition der nordamerikanischen Indianer.

Werke

  • The North American Indians Orpheus Tradition. 2 Bde. Stockholm 1957
  • Die Religionen Nordeurasiens und der amerikanischen Arktis, Band 3, 1962, ISBN 3-17-071051-6
  • Religions of the American Indians, 1981, ISBN 0-520-04239-5
  • Schamanische Heilkunst und rituelles Drama der Indianer Nordamerikas, 1996, ISBN 3-424-01166-5
  • Soul and Native Americans, 1998, ISBN 0-88214-223-2
  • Das Buch der Schamanen, Nord- und Südamerika, 2002, ISBN 3-550-07558-8

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Helsingborgs Dagblad zum Tod von Åke Hultkrantz

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Åke Hultkrantz — (* 1. April 1920 in Kalmar; † 3. Oktober 2006) war ein schwedischer Religionswissenschaftler und Schamanismusforscher. Er lehrte an der Universität Stockholm und war dort von 1958 bis 1986 Professor und Präfekt am Religionsgeschichtlichen… …   Deutsch Wikipedia

  • Hultkrantz — Åke Hultkrantz (* 1920; † 2006) war ein schwedischer Religionswissenschaftler und Schamanismusforscher. Er lehrte an der Universität Stockholm und war dort von 1958 bis 1986 Professor und Präfekt am Religionsgeschichtlichen Institut. Seine 1953… …   Deutsch Wikipedia

  • Åke — ist ein schwedischer männlicher Vorname.[1] Herkunft und Bedeutung Åke ist die schwedische Form von Áki, einer altnordischen Verkleinerungsform von Namen mit dem Element anu mit der Bedeutung „Vorfahre“, „Vater“.[2] Die dänische und norwegische… …   Deutsch Wikipedia

  • Ethnischer Schamanismus — Unter Ethnischer Schamanismus sind alle Schamanismusformen zusammengefasst, die weltweit gegenwärtig noch in Erscheinung treten oder über die fundierte wissenschaftliche Beobachtungen, Analysen und Berichte der jüngeren Vergangenheit vorliegen,… …   Deutsch Wikipedia

  • Schamanismus — ist ein wissenschaftlicher Begriff, der die Welt der Glaubensvorstellungen und spirituellen Praktiken von Schamanen bezeichnet. Schamanismus hat schon früh das Interesse jener Forscher erregt, die sich mit Ethnologie, Religion und… …   Deutsch Wikipedia

  • Prähistorischer Schamanismus — Handnegativ aus der frankokantabrischen Höhle von Pech Merle, Frankreich Die unter dem Begriff prähistorischer Schamanismus zusammengefassten Phänomene sind aufgrund der oft schwachen archäologischen Belege weit spekulativer als die des… …   Deutsch Wikipedia

  • Forschungsgeschichte des Schamanismus — Die Forschungsgeschichte des Schamanismus, der bis heute ein nur begrenzt begreifbares und umstrittenes religiöses Phänomen darstellt, beschreibt weniger diesen selbst als vielmehr die geistesgeschichtlichen Veränderungen in den Köpfen der… …   Deutsch Wikipedia

  • Schamane — Bei der nun folgenden Darstellung der einzelnen Aspekte werden die Charakteristika der Schamanen beschrieben, ohne auf ihr spezifisches Auftreten im Rahmen der jeweiligen Schamanismusformen genauer einzugehen, außer in besonders bezeichnenden… …   Deutsch Wikipedia

  • Schamanismus in systematisierten Religionen — beschreibt die Übergangsphänomene und Synkretismen, die der Schamanismus in späteren, vor allem in den systematisierten Religionen hinterlassen hat, und zwar bis heute. Die Anpassungsvorgänge an die neuen Wirtschaftsformen im Laufe der… …   Deutsch Wikipedia

  • Hopi mythology — The Hopi maintain a complex religious and mythological tradition stretching back over centuries. However, it is difficult to definitively state what all Hopis as a group believe. Like the oral traditions of many other societies, Hopi mythology is …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”