Akephale Gesellschaft

Akephalie (griechisch a- ‚ohne‘/‚un-‘, griechisch képhalos „Kopf“/„Haupt“) ist eine aus der Ethnologie stammende Bezeichnung für die Eigenschaft von Gesellschaften, kein herrschendes Oberhaupt zu haben, sondern allenfalls Respektspersonen (Arnold Gehlen: „Institution im Einzelfall“). Entscheidungen werden im gemeinsamen Diskurs gefunden. Der Ausdruck wurde in der Ethnologie benutzt, um tribes without rulers zu kategorisieren.

Kritiker monieren, dass die Kategorisierung einer Gesellschaft als „akephal“ lediglich über das Nichtvorhandensein von Staatlichkeit Auskunft gebe, über die vorhandenen politischen Organisationsformen jedoch nichts aussage. So markiere der Begriff nur eine diffuse Andersartigkeit, ohne etwas über die tatsächlichen politischen Systeme der als „akephal“ bezeichneten Gesellschaften auszusagen (vergleiche Eurozentrismus).

Siehe auch


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ausgrenzung — Exklusion, wörtlich Ausschluss (aus dem lat. exclusio), sinngemäß auch Ausgrenzung, beschreibt in der gehobenen Umgangssprache die Tatsache, dass jemand (aus unterschiedlichen Gründen, ggf. gegen seinen Willen) von einem Vorhaben, einer… …   Deutsch Wikipedia

  • Exklusionismus — Exklusion, wörtlich Ausschluss (aus dem lat. exclusio), sinngemäß auch Ausgrenzung, beschreibt in der gehobenen Umgangssprache die Tatsache, dass jemand (aus unterschiedlichen Gründen, ggf. gegen seinen Willen) von einem Vorhaben, einer… …   Deutsch Wikipedia

  • Exklusion — Exklusion, wörtlich Ausschluss (aus lat. exclusio), sinngemäß auch Ausgrenzung, beschreibt in der gehobenen Umgangssprache die Tatsache, dass jemand (aus unterschiedlichen Gründen, ggf. gegen seinen Willen) von einem Vorhaben, einer Versammlung… …   Deutsch Wikipedia

  • Direct Rule — Der Begriff Indirect rule bzw. Indirekte Herrschaft bezieht sich im engeren Sinne auf eine bestimmte Art der Europäischen Kolonialpolitik im 19. und 20. Jahrhundert, wie sie insbesondere für das Britische Empire typisch ist, aber auch von anderen …   Deutsch Wikipedia

  • Indirect Rule — Der Begriff Indirect rule bzw. Indirekte Herrschaft bezieht sich im engeren Sinne auf eine bestimmte Art der Europäischen Kolonialpolitik im 19. und 20. Jahrhundert, wie sie insbesondere für das Britische Empire typisch ist, aber auch von anderen …   Deutsch Wikipedia

  • Indirekte Herrschaft — Der Begriff Indirect rule bzw. Indirekte Herrschaft bezieht sich im engeren Sinne auf eine bestimmte Art der Europäischen Kolonialpolitik im 19. und 20. Jahrhundert, wie sie insbesondere für das Britische Empire typisch ist, aber auch von anderen …   Deutsch Wikipedia

  • Ius talionis — Unter Talion oder ius talionis versteht man eine Rechtsfigur, nach der zwischen dem Schaden, der einem Opfer zugefügt wurde, und dem Schaden, der dem Täter zugefügt werden soll, ein Gleichgewicht angestrebt wird. Der Begriff ius talionis setzt… …   Deutsch Wikipedia

  • Jus talionis — Unter Talion oder ius talionis versteht man eine Rechtsfigur, nach der zwischen dem Schaden, der einem Opfer zugefügt wurde, und dem Schaden, der dem Täter zugefügt werden soll, ein Gleichgewicht angestrebt wird. Der Begriff ius talionis setzt… …   Deutsch Wikipedia

  • Lex talionis — Unter Talion oder ius talionis versteht man eine Rechtsfigur, nach der zwischen dem Schaden, der einem Opfer zugefügt wurde, und dem Schaden, der dem Täter zugefügt werden soll, ein Gleichgewicht angestrebt wird. Der Begriff ius talionis setzt… …   Deutsch Wikipedia

  • Poena talionis — Unter Talion oder ius talionis versteht man eine Rechtsfigur, nach der zwischen dem Schaden, der einem Opfer zugefügt wurde, und dem Schaden, der dem Täter zugefügt werden soll, ein Gleichgewicht angestrebt wird. Der Begriff ius talionis setzt… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”