Aketi
Aketi
Aketi (Demokratische Republik Kongo)
Aketi
Aketi
Basisdaten
Staat Demokratische Republik Kongo
Provinz Bas-Uele
Einwohner 150.000 (2004)
ISO 3166-2 CD
2.7523.783333333333

Aketi, bis 1966 Aketi Port-Chaltin genannt (nach Louis Napoléon Chaltin), ist eine Stadt und ein Territorium im Bezirk Nieder-Uelle in der Ostprovinz der Demokratischen Republik Kongo. Sie hat gut 150.000 Einwohner[1], welche Lingala sprechen.

Ab den 1930er Jahren wurde ab Aketi der Nordosten des Landes mit der Kongolesischen Nebenbahn (Vicicongo) erschlossen, da der Itimbri weiter flussaufwärts wegen der Wasserfälle nicht mehr schiffbar ist. Die Hauptwerkstätten und das betriebliche Zentrum dieser Bahnlinien befinden sich bis heute in Aketi. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde die Linie bis nach Bumba am Kongo verlängert.

Bilder

Quellen

  1. 2004, Monographie de la Province Orientale

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Aketi — Territoire d Aketi Administration Pays  Congo, republique démocratique !République démocratique du Congo …   Wikipédia en Français

  • Aketi — Original name in latin Aketi Name in other language Aketi, Port Chaltin State code CD Continent/City Africa/Lubumbashi longitude 2.73877 latitude 23.78326 altitude 380 Population 35161 Date 2012 01 18 …   Cities with a population over 1000 database

  • akėti — 1 akėti, ėja, ėjo 1. tr., intr. SD19, K, J akėčiomis dirbti, purenti, lyginti dirvą: Vienas sėja, kitas akėja Kp. Akėt reikia lietaus Kdn. Jis akėja bulbėm Ėr. Arimai ar jau akėti, išakėti? J.Jabl. Akėjamas botagas Ds. Tas arklys jau buvo… …   Dictionary of the Lithuanian Language

  • akėti — vksm. Žẽmę ãrė medi̇̀niais žam̃briais ir akėjo medi̇̀nėmis akėčiomis …   Bendrinės lietuvių kalbos žodyno antraštynas

  • akėti — 2 akėti, ėja, ėjo žr. 1 akyti 1: Akėja, jau išakėjęs pyragas K.Būg. ║ refl. J keltis (apie tešlą) …   Dictionary of the Lithuanian Language

  • Aketi Port-Chaltin — DMS …   Deutsch Wikipedia

  • Port Chaltin — Aketi Territoire d Aketi Pays …   Wikipédia en Français

  • Chemins de fer des Uele — Création 19 décembre 1923 Fondateur(s) Colonel Albert Paulis et Alfred Liénart Forme juridique SARL à 1 Fc …   Wikipédia en Français

  • Uelle-Bahnen — Bumba–Buta–Mungbere Streckenlänge: 1011,0 km Spurweite: 600 mm (Schmalspur) Legende …   Deutsch Wikipedia

  • Itimbri — Der Itimbiri ist ein Fluss in der Ostprovinz der Demokratischen Republik Kongo. Der Itimbiri ist ein Zufluss des Kongo und mündet zwischen Bolama und Bumba in diesen. Im rund 200 Kilometer langen Unterlauf ist der Itimbiri bis Aketi schiffbar.… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”