Akio Tanaka

Akio Tanaka (jap. たなか 亜希夫 Tanaka Akio; * 1956 in der Präfektur Miyagi, Japan) ist ein japanischer Manga-Zeichner.

Biografie

Tanaka gehörte neben etwa Rumiko Takahashi und Caribu Marley zu den ersten Absolventen der 1977 von Kazuo Koike gegründeten Privatschule Gekiga Sonjuku, die sich vor allem auf das Comiczeichnen und -schreiben spezialisiert hat. In den 1980er Jahren begann er, als professioneller Zeichner zu arbeiten.

Gemeinsam mit dem bekannten Szenaristen Caribu Marley schuf er die erfolgreiche Manga-Serie Meisō ou Border, die von 1986 bis 1989 wöchentlich im Manga-Magazin Manga Action erschien. Das Manga Action richtet sich, wie die meisten anderen Magazine, für die Tanaka arbeitet, vorwiegend an erwachsene Männer, veröffentlicht also Seinen-Mangas. Meisō ou Border umfasst ungefähr 3.100 Seiten und ist vom Futabasha-Verlag auch in vierzehn Sammelbänden herausgebracht worden.

Ebenfalls mit Caribu Marley zusammen schuf er 1986 für Manga Action die einen Sammelband umfassende Manga-Serie A hōmansu, die noch im selben Jahr von Yūsaku Matsuda verfilmt wurde. Es folgten weitere kleinere Arbeiten für Futabasha und das Manga Action-Magazin, darunter Hito ga hito o aisuru koto no dō shiyō mo nasa gemeinsam mit Takashi Ishii. Eine längere Serie kam erst mit Crash! Masamune wieder, das er von 1995 bis 1998 nach einer Geschichte von Nobuya Kobayashi kreierte.

Nur die Zeichnungen liefert Tanaka auch für seinen bislang größten Erfolg, Shamo, an dem er seit 1998 mit Izō Hashimoto arbeitet, der für das Schreiben der Geschichte zuständig ist. Shamo handelt von einem Sechzehnjährigen aus einer wohlhabenden Familie, der seine Eltern ermordet, anschließend in ein Gefängnis für Jugendstraftäter kommt und danach eine erfolgreiche Karriere als Karateka startet. Bis 2003 war der Manga im Manga Action, wechselte allerdings nach dessen kurzzeitiger Einstellung zum Evening-Magazin des Kōdansha-Verlages, wo er seitdem erscheint. Bislang besteht die Serie aus circa 5.000 Seiten in 25 Sammelbänden. (Stand: Februar 2007) Shamo war 2003 für den Osamu-Tezuka-Kulturpreis nominiert, wurde aber nicht ausgezeichnet.

Von 2003 bis 2005 erschien im Morning-Magazin, einem der auflagenstärksten Manga-Magazine für erwachsene Männer, seine ungefähr 850-seitige Comicserie Glaucos über einen Jungen, der Apnoetauchen als Extremsport betreibt und eine besondere Verbindung zum Meer zu haben scheint. Ab 2004 publizierte Kōdansha Glaucos in vier Sammelbänden.

Sein Werk wird unter anderem ins Spanische, Französische und Deutsche übersetzt.

Werke (Auswahl)

  • Meisō ou Border (迷走王ボーダー), 1986–1989
  • A hōmansu (ア・ホーマンス), 1986
  • Fujiwara-kun (フジワラくん), 1989
  • Minami kaiki sen (南回帰船), 1990–1991
  • Samurai Nippon (侍にっぽん), 1991
  • Rakkiman (らっきーまん), 1992–1993
  • 20 seiki densetsu (20世紀伝説), 1994–1995
  • Hito ga hito o aisuru koto no dō shiyō mo nasa (人が人を愛する事のどうしようもなさ), 1995
  • Crash! Masamune (クラッシュ!正宗), 1995–1998
  • Shamo (軍鶏), seit 1998
  • Glaucos (グロコス), 2003–2005

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Akio Tanaka — Type Seinen たなか 亜希夫 Nationalité Japonaise Date 1956 …   Wikipédia en Français

  • Tanaka Akio — Akio Tanaka (jap. たなか 亜希夫 Tanaka Akio; * 1956 in der Präfektur Miyagi, Japan) ist ein japanischer Manga Zeichner. Biografie Tanaka gehörte neben etwa Rumiko Takahashi und Caribu Marley zu den ersten Absolventen der 1977 von Kazuo Koike… …   Deutsch Wikipedia

  • Tanaka — ist der Familienname folgender Personen: Akio Tanaka (* 1956), japanischer Manga Zeichner Atsuko Tanaka (Künstlerin) (1932–2005), japanische Künstlerin Atsuko Tanaka (Synchronsprecherin), Synchronsprecherin Atsuko Tanaka (Skispringerin) (* 1991) …   Deutsch Wikipedia

  • Akio — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Akio peut faire référence à : Akio un patronyme japonais. Akio un prénom japonais. Sommaire 1 Nom de famille 2 …   Wikipédia en Français

  • Akio (prénom) — Pour les articles homonymes, voir Akio. Akio (あきお, Akio?) est un prénom japonais masculin fréquent …   Wikipédia en Français

  • Akio Sato — Nacimiento 13 de febrero de 1953 Tokio, Japón Nombres artísticos Akio Sato Sato Mr. Rising Sun Shima Shima Shinja Peso 100 kg (220  …   Wikipedia Español

  • Akio Sato (wrestler) — Infobox Wrestler name= Akio Sato names=Akio Sato Sato Mr. Rising Sun Shima Shima Shinja img capt= height=height|m=1.75 weight=convert|106|kg|lb st|abbr=on birth date=birth date and age|1953|2|13 birth place= death date= death place=… …   Wikipedia

  • Masaaki Tanaka — (jap. 田中 正秋, Tanaka Masaaki; * 1947 in Setagaya, Präfektur Tokio, Japan) ist ein japanischer Künstler und Maler. Er ist der älteste Sohn von Toshiko und Akio Tanaka. Sein Vater war ein Maler westlicher Kunst. Ausbildung Beeinflusst durch seinen… …   Deutsch Wikipedia

  • Pat Tanaka — Infobox Wrestler name =Pat Tanaka names =Pat Tanaka Tanaka San El Gato GOKU DO img capt = height =height|ft=5|in=10 weight =convert|226|lb|kg st|abbr=on|lk=on birth date =birth date and age|1963|8|5 birth place =Honolulu, Hawaii, United States… …   Wikipedia

  • Noboru Tanaka — Born August 15, 1937 Hakuba, Nagano prefecture, Japan Died October 4, 2006(2006 10 04) (aged 69) Occupation Film director and screenwriter …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”