Akira Kaji
Akira Kaji (2010)

Akira Kaji (jap. 加地 亮 Kaji Akira; * 13. Januar 1980 in Minamiawaji, Präfektur Hyōgo) ist ein japanischer Fußballspieler.

Nach dem Ausscheiden aus den Schulmannschaften schloss sich Kaji 1998 dem japanischen Erstligisten Cerezo Osaka an, wo er in den ersten beiden Jahren zu einigen Einsätzen als Ergänzungsspieler kam. Danach wurde er für zwei Jahre an Oita Trinita ausgeliehen, die in Division 2 spielten, und dort wurde er auf der rechten Defensivseite zum festen Stammspieler.

Nachdem der Verein zweimal den Aufstieg verpasst hatte, wechselte er zum Hauptstadtclub FC Tokio in die höchste Spielklasse zurück. Höhepunkt seiner vier Jahre dort war 2004 der Gewinn des Ligapokals. 2006 wechselte er zum zuvor japanischer Meister gewordenen Verein Gamba Osaka.

Sehr erfolgreich verlief auch seine Karriere in den Auswahlmannschaften Japans. Akira Kaji gehörte zum U20-Team, das bei der Junioren-WM 1999 Zweiter wurde. Im Oktober 2003 kam er dann zu seinem ersten Einsatz in der japanischen Nationalmannschaft und seit Mai 2004 gehört er zum festen Stamm des Teams. 2004 gewann Japan mit ihm die Asienmeisterschaft und beim Konföderationen-Pokal war er ebenso dabei wie in der Qualifikation zur Fußball-Weltmeisterschaft 2006. Bei der WM bestritt er dann im WM-Aufgebot Japans zwei der drei Vorrundenspiele.

Statistik

Stationen

  • Mihara-Mittelschule
  • Takigawa-Oberschule (1995 bis 1998)
  • Cerezo Osaka (1998 bis 1999)
  • Oita Trinita (2000 bis 2001, ausgeliehen)
  • FC Tokio (2002 bis 2005)
  • Gamba Osaka (seit 2006)

Einsätze (Stand 22. Juni 2006)

  • J. League (Japan)
Einsätze Tore Saison Verein
24 - 1998-1999 Cerezo Osaka
89 1 2002-2005 FC Tokio
9 1 2006 Gamba Osaka
122 2 gesamt
  • J. League Division 2 (Japan)
Einsätze Tore Saison Verein
75 3 2000-2001 Oita Trinita
  • 48 Einsätze für die japanische Nationalmannschaft (1 Tor)

Titel / Erfolge

  • Asien-Meister 2004
  • Vize-Juniorenweltmeister 1999
  • Yamazaki Nabisco Cup 2004 (FC Tokio)

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Akira Kaji — (加地 亮, Kaji Akira?) est un joueur de …   Wikipédia en Français

  • Akira Kaji — Nacimiento 13 de enero de 1980 (31 años) Minamiawaji, Hyōgo, Japón …   Wikipedia Español

  • Akira Kaji — Football player infobox| playername= Akira Kaji fullname = Akira Kaji nickname = dateofbirth = birth date and age|1980|1|13 cityofbirth = Minamiawaji, Hyogo countryofbirth = Japan height = height|ft=5|in=9 currentclub = Gamba Osaka position =… …   Wikipedia

  • Kaji Akira — Akira Kaji (jap. 加地 亮 Kaji Akira; * 13. Januar 1980 in Minamiawaji, Präfektur Hyōgo) ist ein japanischer Fußballspieler. Nach dem Ausscheiden aus den Schulmannschaften schloss sich Kaji 1998 dem japanischen Erstligisten Cerezo Osaka an, wo er in… …   Deutsch Wikipedia

  • Kaji — ist der Name folgender Personen: Akira Kaji (* 1980), japanischer Fußballspieler Meiko Kaji (* 1947), japanische Schauspielerin und Enka Sängerin Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wor …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Kah–Kak — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Fußball-Weltmeisterschaft 2006/Gruppe F — Resultate der Gruppe F der Fußball Weltmeisterschaft 2006: Rang Land Tore Punkte 1 Brasilien 7:1 9 2 …   Deutsch Wikipedia

  • Fußball-Weltmeisterschaft 2006/Japan — Dieser Artikel behandelt die japanische Nationalmannschaft bei der Fußball Weltmeisterschaft 2006 in Deutschland. Inhaltsverzeichnis 1 Qualifikation 1.1 Zweite Runde Gruppe 3 1.2 Finalrunde Gruppe B 2 Aufg …   Deutsch Wikipedia

  • Grupo F de la Copa Mundial de Fútbol de 2006 — El Grupo F de la Copa Mundial de Fútbol de 2006, realizada en Alemania, estuvo compuesto por cuatro equipos. Los cuatro equipos se enfrentaron en partidos de 90 minutos, totalizando seis encuentros. Los dos equipos con mayor número de puntos de… …   Wikipedia Español

  • AFC Champions League 2008 — Zeitraum März 2008–November 2008 Mannschaften 28+1 Sieger Japan …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”