Akira Shiizuka

Akira Shiizuka (jap. 椎塚彰 Shiizuka Akira; auch 椎塚影; * 1935 in Niigata, Japan) ist ein japanischer Kameramann.

Gemeinsam mit Shunichi Kajima drehte er in den 1970er Jahren den Dokumentarfilm Yakuza zankoku hiroku – Kataude setsudan. Der Film ist seine bislang einzige Regie- und Drehbucharbeit; gleichzeitig fungierte er auch als Kameramann. Seine nächste Arbeit stellte ein weiterer Dokumentarfilm dar, Der Gletscherfuchs unter der Regie Koreyoshi Kuraharas. Der Film, der das Leben einer Fuchs-Familie in Hokkaidō schildert, wurde von 1974 bis 1976 mit noch fünf anderen Kameramännern gedreht und kam 1978 in die japanischen Kinos.

Nachdem er bei Shigeyuki Yamanes Literaturverfilmung Ōgon no inu (1979) erstmals bei einem Spielfilm als Kameramann tätig gewesen war, folgte 1983 eine weitere Zusammenarbeit mit Regisseur Koreyoshi Kurahara, erneut bei einem Tierfilm. Taro und Jiro in der Antarktis beschreibt den Überlebenskampf zweier Hunde in der Antarktis und wurde 1983 in Japan zum kommerziell erfolgreichsten japanischen Film des Jahres. Kritiker lobten die Kameraführung Shiizukas, bei den Japanese Academy Awards war er in der Kategorie Beste Kamera nominiert. Beim Mainichi-Filmwettbewerb wurde er mit dem Kamerapreis ausgezeichnet.

Den Japanese Academy Award gewann er schließlich 1989 für die chinesisch-japanische Koproduktion Das Blut der Seidenstraße. Das mehrfach ausgezeichnete Historiendrama entstand unter der Regie Junya Satos. 1991 wandte er sich wieder dem Genre Tierfilm zu und arbeitete als Kameramann an Yokihiro Sawadas Flecki, mein Freund. Der laut Kritikern in eindrucksvollen Naturaufnahmen eingebettete[1] Kinderfilm handelt von einem Zehnjährigen, der im Wald einen jungen Hirsch ohne Mutter findet und diesen aufzieht.

Anfang der 1990er Jahre arbeitete er an Filmen, die direkt auf VHS veröffentlicht wurden, und zog sich bald daraufhin aus dem Filmgeschäft zurück.

Filmografie (Auswahl)

  • 1976: Yakuza zankoku hiroku – Kataude setsudan
  • 1978: Der Gletscherfuchs (Kita-kitsune Monogatari)
  • 1979: Ōgon no inu
  • 1981: Taiyō no kizuato
  • 1983: Taro und Jiro in der Antarktis (Nankyoku Monogatari)
  • 1984: Tsuki no yoru, hoshi no chō
  • 1985: Haru no kane
  • 1988: Das Blut der Seidenstraße (Dun-Huang)
  • 1991: Flecki, mein Freund (Kojika Monogatari)
  • 1993: Minato

Weblinks

Quellen

  1. Lexikon des internationalen Films

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Shiizuka Akira — Akira Shiizuka (jap. 椎塚彰 Shiizuka Akira; auch 椎塚影; * 1935 in Niigata, Japan) ist ein japanischer Kameramann. Gemeinsam mit Shunichi Kajima drehte er in den 1970er Jahren den Dokumentarfilm Yakuza zankoku hiroku – Kataude setsudan. Der Film ist… …   Deutsch Wikipedia

  • Shiizuka — Akira Shiizuka (jap. 椎塚彰 Shiizuka Akira; auch 椎塚影; * 1935 in Niigata, Japan) ist ein japanischer Kameramann. Gemeinsam mit Shunichi Kajima drehte er in den 1970er Jahren den Dokumentarfilm Yakuza zankoku hiroku – Kataude setsudan. Der Film ist… …   Deutsch Wikipedia

  • Kojika monogatari — Filmdaten Deutscher Titel: Flecki, mein Freund Originaltitel: Kojika monogatari Produktionsland: Japan Erscheinungsjahr: 1991 Länge: 88 Minuten Originalsprache: Japanisch …   Deutsch Wikipedia

  • Mein Freund Flecki — Filmdaten Deutscher Titel: Flecki, mein Freund Originaltitel: Kojika monogatari Produktionsland: Japan Erscheinungsjahr: 1991 Länge: 88 Minuten Originalsprache: Japanisch …   Deutsch Wikipedia

  • Japanese Academy Award/Beste Kamera — Seit 1980 werden bei den Japanese Academy Awards die besten Kameraleute in der Kategorie Beste Kamera (jap. 最優秀撮影賞 sai yūshū satsuei shō) geehrt. Zuvor wurden sie in der Kategorie Beste Technik ausgezeichnet, die 1979 zum zweiten und letzten Mal… …   Deutsch Wikipedia

  • Japanese Academy Awards/Beste Kamera — Seit 1980 werden bei den Japanese Academy Awards die besten Kameraleute in der Kategorie Beste Kamera (jap. 最優秀撮影賞 sai yūshū satsuei shō) geehrt. Zuvor wurden sie in der Kategorie Beste Technik ausgezeichnet, die 1979 zum zweiten und letzten Mal… …   Deutsch Wikipedia

  • Nankyoku Monogatari — Filmdaten Deutscher Titel: Taro und Jiro in der Antarktis Originaltitel: 南極物語, Nankyoku Monogatari Produktionsland: Japan Erscheinungsjahr: 1983 Länge: 143 Minuten Originalsprache …   Deutsch Wikipedia

  • Taro und Jiro in der Antarktis — Filmdaten Deutscher Titel Taro und Jiro in der Antarktis Originaltitel 南極物語, Nankyoku Monogatari …   Deutsch Wikipedia

  • Flecki, mein Freund — Filmdaten Deutscher Titel Flecki, mein Freund Originaltitel Kojika monogatari …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Sh — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”