Akiyuki Nosaka

Akiyuki Nosaka (jap. 野坂 昭如, Nosaka Akiyuki; * 10. Oktober 1930 in Kamakura) ist ein japanischer Schriftsteller, Sänger und Lyriker. Als Werbetexter für das Fernsehen benutzte er das Pseudonym Yukio Aki (阿木 由紀夫, Aki Yukio), als Chansonier den Namen Claude Nosaka.

Inhaltsverzeichnis

Biografie

Akiyuki Nosaka wurde 1930 in Kamakura, als Sohn von Sukeyuki Nosaka, des damaligen Vize-Gouverneurs der Präfektur Niigata, geboren. Da seine Mutter bei der Geburt starb, wurde Akiyuki zusammen mit seinen Schwestern von einem Ehepaar aus Kobe adoptiert.

Eine seiner Schwestern verstarb in seiner Jugend durch eine Krankheit, sein Adoptivvater wurde durch einen amerikanischen Bombenangriff auf Kobe im Jahr 1945 getötet. Kurz darauf starb eine weitere Schwester durch kriegsbedingte Unterernährung. Diese traumatischen Erfahrungen wurden später in der Erzählung "Die letzten Glühwürmchen" verarbeitet.

Als Akiyuki 1945 durch diese Schicksalschläge Kriegswaise wurde, trieb er sich noch zwei Jahre lang umher, bis er wegen eines Diebstahls in eine Erziehungsanstalt kam. Ab 1948 besuchte er wieder die Schule und fand dann auch seinen leiblichen Vater wieder. Ein Studium brach er ab, wurde dann Sänger, Zeitschriftenkolumnist, Werbetexter und nahm verschiedene Gelegenheitsarbeiten an.

Erst 1963 bekam er breite Anerkennung durch die Veröffentlichung von "Japanische Freuden". Sein Werk "Die letzten Glühwürmchen" wurde zusammen mit "Algen in Amerika" 1968 mit dem renommierten Naoki-Preis ausgezeichnet. Im Jahre 1988 erfolgte die Umsetzung als Anime unter dem deutschen Titel "Die letzten Glühwürmchen".

Nosaka Akiyuki wurde bei der Sangiin-Wahl 1974 als Unabhängiger in das Japanische Parlament (Kokkai) gewählt.

Werke (Auswahl)

Seine Werke sind oft stark autobiographisch geprägt.

  • Fernsehwerbetexte und Zeitschriftenartikel (um 1950)
  • Japanische Freuden (エロ事師たち, Erogoto shitachi; 1963) Deutsche Übersetzung von N. Wölfl (1971) ISBN 3426089947
  • Algen in Amerika (アメリカひじき, Amerika Hijiki; 1967); Anmerkung: Hijiki ist eine essbare braune Meeresalge (Hizikia fusiformis)
  • Das Grab der Leuchtkäfer (火垂るの墓, Hotaru no Haka; 1967) Deutsche Übersetzung bei Rowohlt, 1992, ISBN 3499131099.
  • Kriegsgeschichten für Kinder (1971)

Literatur

  • Siegfried Schaarschmidt und Michiko Mae (Hg.): Japanische Literatur der Gegenwart. Hanser Verlag, München 1990, ISBN 3-446-15929-0

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Akiyuki Nosaka — (野坂 昭如, Nosaka Akiyuki?), né le 10 octobre 1930, est un romancier, chanteur, parolier japonais et ancien membre de la chambre des conseillers. Œuvres littéraires La …   Wikipédia en Français

  • Akiyuki Nosaka — Akiyuki Nosaka, escritor japonés, (1930 ). Biografía Nacido el 10 de octubre del año 5 Shōwa (1930), en la ciudad de Kamakura, en la prefectura de Kanagawa. Adoptado por una familia de Kōbe, pasó su infancia en esa ciudad, misma que fue duramente …   Wikipedia Español

  • Akiyuki Nosaka — (野坂 昭如, Nosaka Akiyuki?, born October 10, 1930) is a Japanese novelist, singer, lyricist, and former member of the House of Councillors. As a broadcasting writer he us …   Wikipedia

  • Akiyuki Nosaka — Escritor japonés nacido el 10 de octubre del año 5 Showa (1930), en la ciudad de Kamakura, en la prefectura de Kanagawa …   Enciclopedia Universal

  • Nosaka Akiyuki — Akiyuki Nosaka (jap. 野坂 昭如, Nosaka Akiyuki; * 10. Oktober 1930 in Kamakura) ist ein japanischer Schriftsteller, Sänger und Lyriker. Als Werbetexter für das Fernsehen benutzte er das Pseudonym Yukio Aki (阿木 由紀夫, Aki Yukio), als Chansonier den… …   Deutsch Wikipedia

  • Nosaka — may refer to: Akiyuki Nosaka (born 1930), a Japanese novelist, singer, lyricist, and former member of the House of Councillors Keiko Nosaka (born 1938), a prominent Japanese koto player, specializing in contemporary music Sanzo Nosaka (1892–1993) …   Wikipedia

  • Nosaka — bezeichnet: Nosaka (Chiba), eine ehemalige japanische Stadt in der Präfektur Chiba, eingemeindet nach Sōsa Nosaka ist der Name folgender Personen: Akiyuki Nosaka (* 1930), japanischer Schriftsteller, Sänger, Lyriker Nosaka Sanzō (1892–1993),… …   Deutsch Wikipedia

  • Nosaka — Nosaka,   Akiyuki, japanischer Schriftsteller, * Kamakura 10. 10. 1930; erlebte seinen literarischen Durchbruch mit dem erotisch satirischen Roman »Japanische Freuden« (1966; deutsch) und schildert in zahlreichen Werken eigene Erlebnisse während… …   Universal-Lexikon

  • NOSAKA AKIYUKI — (1930–)    Nosaka Akiyuki is a novelist, singer, lyricist, and politician from Kamakura. Nosaka was adopted and grew up in Kobe, but lost his adoptive father in the fire raids of World War II and his younger sister to malnutrition. These… …   Japanese literature and theater

  • Claude Nosaka — Akiyuki Nosaka (jap. 野坂 昭如, Nosaka Akiyuki; * 10. Oktober 1930 in Kamakura) ist ein japanischer Schriftsteller, Sänger und Lyriker. Als Werbetexter für das Fernsehen benutzte er das Pseudonym Yukio Aki (阿木 由紀夫, Aki Yukio), als Chansonier den… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”